DTM: BMW RMG-Teamchef Reinhold im Sieger-Interview

Motorsport | 29.09.2014 von 0
DTM-BMW-RMG-Team-Stefan-Reinhold-Teamchef-15

Nach dem Sieg in der Fahrerwertung durch Marco Wittmann hatte BMW Motorsport nach dem Rennen in Zandvoort schon wieder Grund zum Feiern: Das BMW-Team RMG ist …

Nach dem Sieg in der Fahrerwertung durch Marco Wittmann hatte BMW Motorsport nach dem Rennen in Zandvoort schon wieder Grund zum Feiern: Das BMW-Team RMG ist dank der Punkte von Marco Wittmann und Maxime Martin nicht mehr einzuholen und hat damit die zweite Wertung für BMW entschieden. Beim Saisonfinale in Hockenheim könnte dann auch noch der Sieg in der Herstellerwertung folgen, allerdings besitzt Audi hier ebenfalls noch gute Chancen.

Im Sieger-Interview spricht Teamchef Stefan Reinhold nun ausführlich über die Emotionen der letzten Wochen, die Zusammenarbeit mit BMW Motorsport und natürlich über seine beiden Fahrer – von denen einer den Gesamtsieg und der andere den Titel des Rookie of the Year 2014 erringen konnte.

DTM-BMW-RMG-Team-Stefan-Reinhold-Teamchef-17

Herr Reinhold, erst der Fahrertitel für Marco Wittmann, jetzt die Team-Meisterschaft für Ihre Crew: Was bedeuten Ihnen die großen Erfolge, die Ihre Mannschaft in diesem Jahr feiert?
Stefan Reinhold: „Wir schweben natürlich aktuell auf Wolke sieben. Schon der Gewinn des Fahrertitels am Lausitzring durch Marco Wittmann war ein sensationeller Erfolg. Aber der DTM-Teamtitel bedeutet uns ebenfalls sehr viel. Schließlich ist er die Belohnung für all die harte Arbeit, die bei uns in den vergangenen Monaten und Jahren geleistet wurde. Der Titel zeigt zudem, dass neben dem überragenden Marco auch Maxime Martin einen fantastischen Job gemacht hat – und das in seiner ersten DTM-Saison. Darauf sind wir sehr stolz. Wir haben als Team in diesem Jahr wirklich eine besondere Leistung gezeigt.“

Haben Sie sich vor der Saison träumen lassen, dass das Jahr derart erfolgreich verlaufen würde?
Reinhold: „Man muss sich immer hohe Ziele setzen. Schon bei unserer Weihnachtsfeier habe ich mich vor das Team gestellt und klar gesagt, dass wir 2014 antreten, um Siege zu feiern. Im Motorsport kann es einfach nicht das Ziel sein, im Mittelfeld unterwegs zu sein. Alle haben diese Einstellung angenommen und klasse mitgezogen. Es ist im Sport immer wichtig, positiv zu denken.“

Wie hat sich Ihr Team in den vergangenen Monaten durch die großen Erfolge verändert?
Reinhold: „Als wir mit unserem DTM-Projekt gestartet sind, hatten wir großes Selbstbewusstsein. Das hat dann im vergangenen Jahr etwas gelitten. Über den Winter kehrte das Selbstvertrauen dann zurück, als wir bei den Tests gesehen haben, dass es gut läuft. Und dann haben sich nach dem Saisonstart sofort Erfolge eingestellt, die uns zusätzlich motiviert haben. Jetzt ist es für die Jungs natürlich eine riesige Genugtuung, nach vielen arbeitsreichen Jahren ganz oben zu stehen – noch dazu in einer solch hart umkämpften Serie wie der DTM. Das ist gar nicht hoch genug zu bewerten.“

Wie sieht die Zusammenarbeit mit BMW Motorsport aus?
Reinhold: „BMW Motorsport hat uns immer die Chance gegeben, uns von Anfang an stark ins Projekt einzubringen. Die Zusammenarbeit wurde kontinuierlich enger. Deshalb freut es mich auch für viele Kollegen bei BMW, die sich zu 100 Prozent ins Zeug legen, aber selten in Erscheinung treten. All jenen, die in München ihren Beitrag zu unseren Erfolgen geleistet haben, gilt ebenfalls mein großer Dank.“

Ergänzen sich Ihre Fahrer Marco Wittmann und Maxime Martin perfekt?
Reinhold: „Man hat in einem Team mit dem Auto eine gewisse technische Linie, und sie passt bei uns zu beiden Fahrern. Beide haben eine hervorragende Saisonleistung gezeigt. Marco hatte ein sensationelles Jahr, Maxime hat sich als Rookie immer weiter gesteigert. Da hat bei beiden vieles sehr gut zueinander gepasst.“

Wie werden Sie diese Erfolge feiern?
Reinhold: „Am Lausitzring gab es schon eine spontane Party, in Hockenheim können wir hoffentlich auch noch den Herstellertitel gemeinsam mit BMW und den anderen Teams feiern. Bis dahin bleiben wir maximal konzentriert. Für den November haben wir dann jedoch eine Feier bei uns in Niederzissen geplant, bei der wir alle Beteiligten von BMW, alle Teammitglieder sowie Freunde und Unterstützer zusammenbringen werden. Das haben sich alle verdient.“

Find us on Facebook

Tipp senden