Bild-Vergleich: Mercedes GT vs. BMW i8 im Sportwagen-Duell

BMW i8 | 10.09.2014 von 19
Bild-Vergleich-BMW-i8-Mercedes-Benz-AMG-GT-2014-Sportwagen-01

Rein technisch haben der neue Mercedes GT und der BMW i8 wenig miteinander gemeinsam, der eine oder andere Kunde könnte dennoch zwischen den beiden völlig …

Rein technisch haben der neue Mercedes GT und der BMW i8 wenig miteinander gemeinsam, der eine oder andere Kunde könnte dennoch zwischen den beiden völlig verschiedenen Sportwagen-Konzepten aus Süddeutschland ins Grübeln geraten. Der inoffizielle SLS-Nachfolger von Mercedes-Haustuner AMG  zielt in erster Linie auf den Porsche 911, ist folgerichtig kompakter und auch deutlich preiswerter als der bis vor kurzem gebaute Supersportler mit seinen charakteristischen Flügeltüren.

So rückt der Mercedes AMG GT auch preislich in Richtung BMW i8, obwohl die Positionierung weiterhin sehr unterschiedlich bleibt – auf der einen Seite ein waschechter Sportwagen für die Rennstrecke, auf der anderen Seite der vordergründig auf Effizienz getrimmte “Erste einer neuen Zeit”, für den Rundenzeiten und Beschleunigungs-Duelle längst nicht alles im Leben sind.

Bild-Vergleich-BMW-i8-Mercedes-Benz-AMG-GT-2014-Sportwagen-02

Während der BMW i8 auf einen innovativen Antriebsstrang mit Elektromotor vorn und Dreizylinder im Heck setzt, punktet der Mercedes GT mit brachialer Gewalt und klassischen Sportwagen-Tugenden. Angetrieben wird der Hecktriebler von einem Biturbo-V8 mit 4,0 Litern Hubraum, der zunächst in zwei Leistungsstufen erhältlich sein wird – und beide stellen den i8 in Sachen Leistung klar in den Schatten.

Schon das “Basismodell” Mercedes GT leistet 462 PS und distanziert den 362 PS starken BMW i8 deutlich, darüber thront der Mercedes GT S mit 510 PS. Letzterer beschleunigt in 3,8 Sekunden auf 100 km/h und erreicht 310 km/h Höchstgeschwindigkeit. Mit der 462 PS starken Einstiegsmotorisierung dauert der Standardsprint zwei Zehntelsekunden länger, die Vmax liegt bei 304 km/h.

Seinen Marktstart feiert der Mercedes AMG GT im Frühjahr 2015, weitere Motoren an beiden Enden des Spektrums dürften später folgen. Die Preise dürften spürbar oberhalb von 100.000 Euro beginnen und könnten in der Region des 126.000 Euro teuren BMW i8 liegen.

Einen Eindruck vom Design der beiden süddeutschen Sportwagen liefert unser Bild-Vergleich. Obwohl es sich beim Mercedes um einen reinen Zweisitzer und beim BMW mit Flügeltüren um einen 2+2-Sitzer handelt, verfügen beide über eine sehr dynamische Seitenansicht.

Der BMW profitiert dabei von rund 14 Zentimetern mehr Länge, die ihn nicht am Sieg in der Gewichtswertung hindern: Dank Carbon-Fahrgastzelle bringt der i8 trotz Hybrid-Antriebsstrang und der Fähigkeit, über 30 Kilometer rein elektrisch zu fahren, 55 bis 85 Kilogramm weniger auf die Waage als der Mercedes GT.

  • Mat

    Dieser i8 sieht einfach klasse aus! Mein Respekt an BMW für den Mut dieses Design und Antriebskonzept so konsequent durchzuziehen.
    Doch am Ende des Tages, wenn ich meine (hypothetischen) ~140000 Euro in der Hand habe und mich entscheiden muss, dann kann es speziell in diesem Vergleich trotzdem nur einen geben. Für mich: AMG GT S.

  • B3ernd

    Ich habe lange gebraucht, um den i8 zu verstehen (Sowohl technisch als auch von “Was will der i8 überhaut sein?) – In Bezug auf Fahrleistungen muss sich der 362PS i8 nicht wirklich hinter dem 462PS GT verstecken.

    Also Turbo-Konkurrent sehe ich den 510PS GT allerdings nicht. – die kleinere Variante sehe ich sogar eher als Carrera S Gegner.

    PS: Bei den Modell übergreifenden Mercedes TFL bekomme ich mittlerweile Augenkrebs^^

  • Der GT ist doch nur eine 911 Kopie.

    Die Autos kann man auch nicht miteinander vergleichen. Die beiden haben einen verschiedenen Nutzen…

    • cisi

      klar kannst du die zwei vergleichen. Es sind zwei Autos die wohl ca das gleiche kosten werden.
      Jedere der in der Preisregion einkauft wird irgendwie auf die 2 Modelle aufmerksam werden….

    • Chris35i

      Naja, das Heck erinnert von der Seitenperspektive etwas an den 911, aber sonst würde ich den AMG GT nicht als Kopie bezeichnen. Finde ihn sehr gelungen.

  • quickjohn

    Ich kann die Positionierung des Mercedes GT nur schwer nachvollziehen – besser gesagt ist sie mir unverständlich.

    Natürlich ist der 911er sein Hauptkonkurrent – aber dessen Modelprogramm ist viel breiter und intelligenter aufgespreizt. Es beginnt mit den beiden Saugern, darüber dem Turbo und neben diesem der (wirklich)sportliche GT3 – drei völlig verschiedene Motor-Charaktere. Nicht zu vergessen die Karosserie-Varianten.

    Dagegen kann doch AMG mit dem V8-Turbo nicht anstinken. 462 vs 510 PS – das kommt mir wie beim Chiptuner vor. Und dann – wenn man dem Artikel glauben soll – noch je eine Variante drunter und drüber. Vereinfacht gesagt vier mal der gleiche Motor. Und den gibt es außerdem dann auch noch in min. einem Dutzend weiterer AMG-Modelle. Von Exklusivität bleibt da wenig übrig.

    Den SLS habe ich eher verstanden – ein Konzept das sich von den 911ern und dem R8V10 klar abgehoben hat – im Bereich von über T€200.

    Und der i8? Hält sich – da unvergleichlich – aus Allem raus!

  • BMW_550i

    Ich wäre froh, wenn BMW so einen Supersportler bringen würde. Der AMG GT sieht scharf aus, vor allem der Antrieb ist wunderbar. Der i8 ist in Sachen Design nicht zu überbieten, allerdings wäre er als RWD und V8 und einem sportlich(er) abgestimmten Fahrwerk ein richtiges und würdiges Aushängeschild der M-GmbH!

    • PHoel

      Ich wäre auch froh, war ja auch geplant, der M1 nachfolger bzw. ist wieder sowas ähnliches geplant, soll 2016 kommen und i9 oder so heißen, aber leider auch Hybrid.. Wenn sie einen Umweltschonenden Sportwagen bauen wollen, sollen sie doch Erdgas nehmen, da lässt sich viel mehr Leistung rausholen..

  • Polaron

    Ich bin vom Exterieur-Design des AMG GT etwas ernüchtert. Bei neueren Mercedes-Modellen hat man zwar schon viel Schlimmeres gesehen, aber der rundgelutschte Retro-Look wirkt auf mich doch etwas altbacken und langweilig.

    Der i8 hat rein von der Außen- und Innenoptik her alle Trümpfe auf seiner Seite. Wer im Straßenbild auffallen will und wem mit einem sportlichen Hybriden die Kurvenhatz über die Landstraße genügt, der bekommt mit dem i8 ein gutes Angebot ohne neidvoll auf den AMG GT blicken zu müssen. Andererseits locken die hubraumstarken 8-Zylinder mit ihren famosen Klangqualitäten bei Mercedes…

    Bei Mercedes sieht man offenbar gute Absatzchancen für den AMG GT, sonst hätte man sich sicherlich nicht für eine Serienproduktion entschieden. Ich könnte mir aber gut vorstellen, dass der AMG GT nicht nur bei der Konkurrenz, sondern auch im eigenen Revier (z. B. beim S-Coupe) wildert.

    • B3ernd

      S-Coupe(ehemals CL)? Ich glaube, wenn zwei Autos so gar nichts gemeinsam haben, dann S-Coupe und AMG GT. Luxus und Komfort vs. Sportlichkeit. Bis auf den AMG Schriftzug eint die beiden nichts 😉

      • Pro_Four

        “die Faszination bleibt irgendwie auf der Strecke.”

        …ich denke das wollte doch Mercedes mit dem GT!! ;P

        • B3ernd

          Haha, da hast du allerdings Recht 😉

  • Pingback: Image Comparison: Mercedes-Benz GT vs. BMW i8 sportscar duel | labmw.com()

  • Pingback: Image Comparison: Mercedes-Benz GT vs. BMW i8 sportscar duel()

  • karl karlsberg

    Der I8 sieht aus wie ein Platikauto. Ich würde sogar behaupten der I8 hat gar kein Design, ich erkenne keine klare Linie…
    Vergleichen kann man die beiden sowieso nicht, mit dem BMW fällt man einfach nur auf, der AMG tendiert mehr in richtung aston martin, Jaguar oder Porsche…
    Aber jedem das seine, ist ja nur meine persönliche Meinung…

    • Pro_Four

      ….mach de glubbschen auf!!

    • Kr1s

      Der i8 sieht tatsächlich so aus, als hätten es die Designer nicht geschafft die Anforderungen der Techniker (aus Aerodynamik, etc.) in ein Design umzusetzen. Aber genau das ist so gewollt, glaube ich.
      Chris

  • Levi

    Konzept: Da ist der GT AMG einfach perfekt. Ich bezweifle BMW wird ein solches Auto bauen, mit mittel-front Motor und transaxal Getrieb.
    Design: Also da könnte BMW locker was besseres als Mercedes machen.
    Ich bin vom AMG GT enttäuscht, was Design angeht. Lieber ein NSX II oder den kommenden P13 wenn er gut ausssieht.

  • PHoel

    i8 sieht viel besser aus.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden