Manhart MH3 50d: BMW M350d-Umbau mit Triturbo-Diesel

BMW 3er | 7.09.2014 von 8

Wenn man so will, liegt der Triturbo-Diesel im Regal der BMW Group bereit – seinen Weg in den BMW 3er hat er aber bisher nicht …

Wenn man so will, liegt der Triturbo-Diesel im Regal der BMW Group bereit – seinen Weg in den BMW 3er hat er aber bisher nicht gefunden. Manhart Performance fügt nun zusammen, was für die Anhänger stärker Selbstzünder ohnehin zusammengehört und stellt den Manhart MH3 M50d auf die Räder.

Basis für das Tuning-Projekt ist ein BMW 3er Cabrio der letzten Generation E93, optisch umgerüstet auf die Optik des offenen M3. Dank Triturbo-Diesel passen mit Sicherheit auch die Fahrleistungen zu diesem Auftritt, denn der falsche ‘BMW M350d’ schickt sogar noch mehr Leistung an die Hinterräder als der Motor-Spender M550d und überbietet damit auch den BMW M3 E93 mit Hochdrehzahl-V8.

Manhart-Performance-BMW-MH3-50d-Triturbo-Diesel-M350d-Cabrio-E93-Tuning

Manhart Performance spricht von 423 PS und 900 Newtonmeter Drehmoment, dank Achtgang-Automatik von ZF kann das enorme Drehmoment beinahe permanent abgerufen und genossen werden. So verspricht der Manhart MH3 50d eine Performance, die sich höchstens in Sachen Sound hinter dem M3 verstecken muss.

In der Serie ist ein BMW M350d leider weiterhin nicht geplant, offenbar fühlt man sich in München mit dem aktuellen BMW 335d xDrive (zum Fahrbericht) bestens aufgestellt – kein Wunder, schließlich ist schon der Biturbo-Diesel in dieser Klasse einmalig. Noch mehr Power bietet der BMW Alpina D3 Biturbo F30 / F31, der im Gegensatz zum 335d auch als Hecktriebler erhältlich ist und sogar 350 PS bietet.

(Foto: Manhart Performance)

8 responses to “Manhart MH3 50d: BMW M350d-Umbau mit Triturbo-Diesel”

  1. cisi says:

    das zf 8speed vom 335d ist eigentlich nur bis zu 700 freigegeben. Wurde da was spezielles gemacht?

  2. DIGGER says:

    es ist nicht das Getriebe vom 335d verbaut. Das hier verbaute Getriebe ist von den “m50d” Modellen welcher einen modifizierten Wandler hat und ein Drehmoment bis 1000 NM aushält. Schon das normale Getriebe von den “m50d” Modellen hält locker 800 NM aus + min. 10% Toleranz.

  3. digger says:

    toller motor zum posen, denn ab 200 km/h macht dieses ding schlapp, wie jeder diesel

    • BMW_550i says:

      Du bist ihn schon gefahren? Interessant, poste mal ein Video dazu, wie er ab 200 km/h abgeht – und poste auch mal die Tatsache, weshalb (mit techn. Erläuterungen und Hinweisen) ein Selbstzünder denn ab 200 km/h (lt. dir) nicht so gut geht, wie ein Benziner.

      Danke!

    • cisi says:

      so ein blödsinn, ein modifizierter alter 335d mit “nur” 354 ps/700 nm hat selbst bei 250 km/h noch schön locker durchgezogen. Das sollte der genauso schaffen.

  4. MDriver says:

    Klingt interessant, würde ich gerne mal fahren das Teil.

  5. earni01 says:

    900NM in der Mittelklasse? Läuft… Und wenn das Ding in den 3er passt, sollte 1er und 2er ja auch kein Problem sein. (y)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden