ZF Achtgang-Automatik: Facelift gibt Debüt in BMW 520d mit B47

BMW 5er | 21.08.2014 von 13
ZF-8HP-2014-Achtgang-Automatik-Getriebe-fuer-BMW-520d-B47

Seit 2009 sorgt die Achtgang-Automatik 8HP von ZF bei den Kunden zahlreicher Autobauer für Furore und überzeugt mit einer äußerst harmonischen Gangwahl sowie niedrigem Verbrauch. Nun …

Seit 2009 sorgt die Achtgang-Automatik 8HP von ZF bei den Kunden zahlreicher Autobauer für Furore und überzeugt mit einer äußerst harmonischen Gangwahl sowie niedrigem Verbrauch. Nun ist es an der Zeit für ein größeres “Facelift”, um die achtstufige Automatik noch weiter zu verbessern.

Ihre Weltpremiere feiert die überarbeitete Variante des ZF 8HP im neuen BMW 520d 2014, der ab Juli mit dem Baukasten-Motor B47 angeboten und von vielen Kunden mit Automatik-Getriebe bestellt wird. Der neue Vierzylinder-Diesel BMW B47 wurde kürzlich im BMW X3 Facelift (zum Fahrbericht) vorgestellt, ausführliche Infos zur Technik liefert unser Interview mit Projektleiter Antrieb Christian Bock.

ZF-8HP-2014-Achtgang-Automatik-Getriebe-fuer-BMW-520d-B47

Im neuen BMW 520d 2014 kommt die 190 PS starke Variante des B47 zum Einsatz und wird mit einem Normverbrauch von – je nach Getriebe, Bereifung und Karosserievariante – 4,1 bis 5,0 Liter auf 100 Kilometer angegeben. Sparsamste Variante ist die neue BMW 520d Limousine mit der überarbeiteten ZF Achtgang-Automatik, die 0,4 Liter weniger als bisher verbraucht und einen CO2-Ausstoß von 109 Gramm pro Kilometer bietet.

Einen wesentlichen Beitrag zur Verbrauchsreduzierung leistet die neue ZF 8HP. Dank geringerer Schleppmomente, höherer Spreizung und verbesserter Drehschwingungstilgung soll die Achtgang-Automatik sowohl bessere Fahrleistungen als auch geringeren Verbrauch bieten. Neben der im 520d eingesetzten Version 8HP50 für bis zu 500 Newtonmeter Drehmoment folgt die auf noch stärkere Antriebe ausgelegte Variante 8HP750.

Maßgeblichen Anteil am niedrigeren Verbrauch hat die von 7,0 auf 7,8 erhöhte Spreizung, denn diese sorgt in jedem Gang für durchschnittlich 50 Umdrehungen weniger pro Minute. Außerdem konnten die inneren Verluste des Getriebes reduziert werden, unter anderem dank einer überarbeiteten Lamellenseparierung mit zusätzlichen Federn in den Lamellenpaketen der Schaltelemente.

Dr. Jürgen Greiner (Leiter Entwicklung Pkw-Getriebe der ZF Friedrichshafen AG): “Wie es gelingt, Fahrzeuge gleichzeitig effizienter und dynamischer zu machen, zeigt unser langjähriger Kunde BMW auf beeindruckende Weise. Deshalb freut es uns besonders, dass der Premiumhersteller als erster OEM auf die zweite Generation unseres 8-Gang-Automatgetriebes setzt, die in diesen Kriterien ebenfalls wegweisend ist. Mit vielen Weiterentwicklungen haben wir das 8HP gegenüber dem Vorgängergetriebe nochmals wesentlich effizienter gemacht – insgesamt um bis zu drei Prozent.”

Find us on Facebook

[Anzeige] Michelin und Porsche haben bei den 24 Stunden von Le Mans 2014 alles für den Sieg gegeben. Das Video "We are Racers" wirft einen Blick zurück und liefert interessante Einblicke

Bimmertoday

Tipp senden