BMW 7er G11: Premiere auf IAA 2015, neue Erlkönig-Fotos

BMW 7er, Erlkönige | 8.08.2014 von 8
2015-BMW-7er-G11-Erlkoenig-Luxus-Limousine-Autogespot-1

Der neue BMW 7er rückt mehr und mehr in den Fokus und dürfte in den nächsten Monaten eines der bestimmenden Themen in der Welt von …

Der neue BMW 7er rückt mehr und mehr in den Fokus und dürfte in den nächsten Monaten eines der bestimmenden Themen in der Welt von BMW sein. Laut Greg Kable von AutoCar steht nun auch fest, wo die Luxuslimousine ihre Weltpremiere feiert: Die Münchner haben sich demnach für ein Heimspiel auf der IAA 2015 entschieden und präsentieren den BMW 7er G11 in Frankfurt.

Die jüngsten Erlkönig-Fotos von Autogespot.com zeigen die Luxuslimousine bei Hitzetests in Spanien, zu sehen ist die Langversion mit der internen Bezeichnung G12. Wie bisher dürfte die Langversion auch in der sechsten Generation für 14 Zentimeter mehr Länge und entsprechend mehr Platz im Fond sorgen, noch oberhalb des G12 ist eine XXL-Version als Gegner für die Mercedes S-Klasse Maybach geplant.

2015-BMW-7er-G11-Erlkoenig-Luxus-Limousine-Autogespot-2

Neben dem Ort der Messe-Premiere – und folglich auch dem Termin im Herbst 2015 – liefert Greg Kable noch einige weitere Details zum neuen 7er, die kaum weniger spannend sind. Neben hochfestem Stahl, Aluminium und Carbon kommt demnach auch Magnesium zum Einsatz, um das Gewicht des neuen BMW-Flaggschiffs so gering wie möglich zu halten. Carbon findet laut Kable nicht nur in der Bodengruppe, sondern auch bei Dach und Motorhaube Verwendung.

In Summe soll die Hightech-Diät für eine Gewichtsreduzierung um über 200 Kilogramm sorgen, was dem BMW 740i ein Basis-Gewicht von etwa 1.650 Kilogramm bescheren würde – damit würde der 7er wie von uns vor Monaten angekündigt weniger Gewicht als ein vergleichbar motorisierter 5er F10 auf die Waage bringen.

Grundlage der neuen 7er-Reihe ist die neue BMW 35up-Plattform, die sich dank hoher Flexibilität für praktisch alle Fahrzeuge mit Standardantrieb – Motor vorn, Antrieb hinten – eignet. Natürlich wird es auch weiterhin den Allradantrieb xDrive als Option geben. Die aktuell flächendeckend eingesetzte Achtgang-Automatik von ZF soll durch eine Neungang-Automatik ersetzt werden.

Unter der Haube des neuen BMW 7er G11 werden erstmals auch sparsame Vierzylinder-Motoren arbeiten, auch mindestens ein Modell mit Plug-in Hybrid-Antrieb ist beschlossene Sachen. Die neuen Antriebe sollen für einen bisher in dieser Klasse unerreicht niedrigen CO2-Ausstoß sorgen. Klar ist aber auch: Wer auch in Zukunft nicht auf Reihensechszylinder, V8- oder gar V12-Motoren verzichten will, wird in der Preisliste des BMW 7er 2015 ebenfalls eine Lösung finden.

(Fotos: Pacocano90 / Autogespot.com)

Find us on Facebook

Tipp senden