Rolls-Royce: Erstes Halbjahr 2014 bringt Absatz-Rekord

Rolls-Royce | 9.07.2014 von 0
Rolls-Royce-2014-Rekord-Absatz-Verkaufszahlen-Erstes-Halbjahr-Juni

Nicht nur für die BMW Group, auch für die Tochtermarke Rolls-Royce war das erste Halbjahr 2014 gleichbedeutend mit einem neuen Absatz-Rekord. Der in Goodwood beheimatete …

Nicht nur für die BMW Group, auch für die Tochtermarke Rolls-Royce war das erste Halbjahr 2014 gleichbedeutend mit einem neuen Absatz-Rekord. Der in Goodwood beheimatete Hersteller von hochexklusiven Automobilen der absoluten Luxusklasse steigerte seinen Absatz im Juni 2014 um satte 25 Prozent auf 390 Einheiten und rundete damit ein erfolgreiches Halbjahr souverän ab.

Für die ersten sechs Monate zusammen ergibt sich ein Absatz von 1.968 Fahrzeugen – 33,4 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum und ein neuer Bestwert in der über hundertjährigen Firmengeschichte.

Rolls-Royce-2014-Rekord-Absatz-Verkaufszahlen-Erstes-Halbjahr
Beteiligt am Wachstum sind nicht nur einzelne Modelle wie das neue Luxuscoupé Rolls-Royce Wraith, auch etablierte Baureihen wie die Phantom-Familie genießen nach wie vor eine hohe Nachfrage. Sehr positiv aufgenommen wurde auch das Facelift für den Rolls-Royce Ghost, was für die Series II ebenfalls starke Verkaufszahlen erhoffen lässt.

Auch regional betrachtet steht der Rekord-Absatz auf einer breiten Basis:

Größter Einzelmarkt waren im ersten Halbjahr 2014 die USA, die China von der Spitze verdrängen konnten. In Deutschland konnten die Verkaufszahlen gegenüber dem Vorjahr verdoppelt werden, für Europa insgesamt ergibt sich eine Steigerung um über 60 Prozent. Die asiatischen Märkte konnten knapp 40 Prozent mehr Fahrzeuge absetzen, im Mittleren Osten konnten die Verkaufszahlen um über 30 Prozent gesteigert werden.

Find us on Facebook

Tipp senden