BMW Z7: Mittelmotor-Sportwagen als 911-Gegner für 2018 geplant?

Gerüchte | 11.06.2014 von 95
2016-BMW-100-M1-M8-Supersportler-Entwurf-wp2

Wird der Porsche 911-Gegner von BMW endlich konkret? Die Gerüchte um einen neuen Supersportler aus München gehören schon fast seit dem Ende der BMW M1-Produktion …

Wird der Porsche 911-Gegner von BMW endlich konkret? Die Gerüchte um einen neuen Supersportler aus München gehören schon fast seit dem Ende der BMW M1-Produktion vor über 30 Jahren zur Marke, immer wieder tauchen entsprechende Überlegungen in der Presse auf. Nun liefert der in aller Regel sehr gut informierte Georg Kacher neuen Stoff zum Träumen: Im britischen CAR Magazine berichtet er, dass BMW im Rahmen der Kooperation mit Toyota an einem zweisitzigen Mittelmotor-Sportwagen arbeitet.

Der angeblich BMW Z7 genannte Sportwagen wäre neben dem für 2017 geplanten Z4-Nachfolger bereits der zweite Sportwagen, der aus der Zusammenarbeit von BMW und Toyota hervorgehen könnte.

2016-BMW-100-M1-M8-Supersportler-Entwurf

Wenn die Informationen von Georg Kacher korrekt sind, könnte der BMW Z7 2018 oder 2019 auf den Markt kommen und genau wie der BMW i8 auf einen Plug-in Hybrid-Antrieb setzen. Abgesehen von dieser Gemeinsamkeit wären die beiden Sportwagen aber grundverschieden, wobei dem Z7 die erheblich sportlichere Rolle zukommen würde.

Der angeblich unter dem Projektnamen Silk Road 2 entwickelte Supersportler würde nicht nur als erster echter 911-Gegner von BMW, sondern auch als waschechter Sportwagen von Toyota in den Handel kommen – die Fans der Japaner warten schließlich ähnlich sehnsüchtig auf eine neue Toyota Supra wie BMW-Fans auf einen neuen M1. Allerdings könnten die Japaner ihre Interpretation des Mittelmotor-Sportlers auch unter dem Dach der Premium-Marke Lexus auf den Markt bringen.

Der Antriebsstrang setzt sich laut Georg Kacher aus einem Reihensechszylinder-Benziner mit 3,0 Liter Hubraum und einem rund 150 PS starken Elektromotor zusammen, kombiniert werden die Motoren mit einem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe. Verschiedene Leistungsstufen von 400 bis 500 PS sollen auf ein Gesamtgewicht von unter 1.650 Kilogramm treffen und damit im Territorium des Porsche 911 spielen. Das würde allerdings auch für den Preis gelten: CAR spricht von Grundpreisen im Bereich der 90.000 Euro-Marke.

  • meiersen

    Wunschdenken imo.

    • dicker

      ja loggisch. bis dahin reden wir von einem 992 und der wird ja auch hybridunterstützung haben, zumindest aber turbomotoren durch die bank weg. daher eher ne konkurrenz für den i8, der weniger leistung zu haben scheint aber deutlich mehr kostet oder kann man das wieder nicht vergleichen?^^

  • Duron

    Z7? Das bedeutet dann kein M? Das können sie sich direkt sparen und dann auch noch 2018 o. 2019. Es war mal von 2016 Production-Ready die Rede… Mensch BMW… -.-

  • Thomas_01

    Lohnen tut sich das kaum. Deswegen zögert BMW ja. Sieht man an so Flops wie dem Audi R8.

    • dicker

      wenn man thomas heißt, ist man an sich schon ein flop.

      • Thomas_01

        Sagte der Dicke und mampfte seine Schoki. Amen.

    • V

      neidisch?
      Der R8 ist nunmal geil, ein Traumwagen und macht auch seine seine Marge, deine Äußerung ist Mega-Bullshit.

      Vielmhr wird es Zeit, dass einer von BMW kommt. Ohne fehlt das Salz in der Suppe. Zumindest wenn man der Sportlichste sein will.
      Die Fans warten drauf.

      • Thomas_01

        Mir gefällt der R8 nicht. Eher schon das Original, der Gallardo. Warum sollte ich neidisch sein? Schön das er dir gefällt, ändert aber nix an der Tatsache, das ihn kaum einer tatsächlich kaufen will. Verdient hat Audi an dem Auto nicht viel, das ist mehr eine Liebhaberei.

        • V

          klar, klar…..
          Das Origibal der Gallardo…noch klarer….
          Ich merke, dass du sehr viel Ahnung hast.
          Es lohnt sich, sich mit dir auszutauschen. Sehr informativ.

          • ingo lambo

            die sau ist audi selbst lange genug geritten. so schlimm?

        • James Bunt

          R8 und Flop? Nicht dein Ernst!? Der wurde 20.000 mal verkauft – ein Flop sieht anders aus. Da spricht wohl eher deine Abneigung ggü. Audi aus dir 😉 Das i

          • Thomas_01

            Doch, mein Ernst. Der R8 hat rückläufige Zahlen. Letztes Jahr waren es nicht einmal 8.000 Fahrzeuge. Meiner Meinung nach, sieht Erfolg anders aus, aber da hat jeder seinen eigenen Anspruch.
            Davon abgesehen mag ich Audi wirklich nicht. Die Marke ist sehr arrogant und überheblich. Aber dieses Image hat sich Stadler eingebrockt.

            • B3ernd

              Ich sehe den R8 auch nicht als Flop, warum auch?!

              “Der R8 hat rückläufige Zahlen. Letztes Jahr waren es nicht einmal 8.000 Fahrzeuge” Der R8 steht kurz vor dem Modellwechsel, das ist absolut nicht verwunderlich – das ist bei jedem Hersteller so ;). 8.000 Fahrzeuge( p.a. in einer Preisklasse ab 150.000€ sind kein Erfolg? Wow…..BMW hat kein vergleichbar teures Modell im Portfolio, welches sich so gut verkauft.

            • v10

              Wenn man gar keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten. Immerhin, seit 2007 über 20.000 Stück gebaut. Letztes Jahr immerhin noch
              3200, und keine 8000, astronomische Zahl, die nur zeigt in welchem Wolkenkuckucksheim du lebst. Demnach müsste dann auch ein Gallardo, jeder Aston Martin, der
              Maserati GT, und der Mercedes SLS, ja eigentlich jeder Sportwagen dieser Welt ein Flopp sein, und nur der 911 ein
              Erfolg, denn alle diese Wägen erreichen bei weitem geringere Stückzahlen
              im Jahr als der R8 (geschweige denn als der 911)! Der Wagen hat Audi
              einen gewaltigen Imageschub gegeben, vor allem im Ausland, über 150
              Rennsiege eingefahren, 19 nationale und internationale Titel gewonnen, und, möglicherweise hat man sogar ein klein bisschen Geld damit verdient. Der Nachfolger steht schon in den Startlöchern. Wäre der R8 ein BMW würdest du ihn lieben und als großen Erfolg feiern. Arme Seele. So durchsichtig. PS: der Gallardo ist nicht das Original und der R8 nicht die Kopie. PS2: der V10 ist ein Audimotor.

              • v10

                PS: überheblich ist es vor allem einen Wagen wie den R8 abzuqualifizieren, zudem als BMWfan und dabei noch nicht mal fundierte Rechereche nachweisen zu können. Da kann Stadler von dir noch was lernen.

                • v10

                  Uuuund noch was: es ist richtig, dass die R8, zumindest in Deutschland sich nurmehr mit großen Nachlässen verkaufen lassen. Nur: beim SLS ist es nicht anders, beim McLaren ebenfalls, kriegst du alle nachgeworfen. Von den McLaren werden im Jahr übrigens derzeit 1000 gebaut, weil sich nicht mehr verkaufen lassen. So viel noch mal zu den Stückzahlen.

              • Thomas_01

                Wenn ich keine 8.000 schreibe, dann können es auch 5.000 oder 3.000 sein. Das es allerdings so wenig waren tut mir echt leid. Mann, Mann…ich komme mir schon vor, als wäre das hier ein Audi Blog.
                Ein Klugsc… nach dem anderen lässt sich hier aus. Ich lach mich gleich schlapp.
                Ziemlich viel Geschwätz hier… Im übrigen hat fast jeder Hersteller mind. 1 Auto, bei dem Mitbewerber keinen direkten Konkurrenten haben. Mal überlegen….

                • v10

                  Ja, dann überleg mal. Nichts von dem was du sagst ist richtig, nicht ich bin ein Klugscheisser, sondern du ein Dummschwätzer.

                  – Vor dem Ghibli hat Maserati im ganzen Jahr keine 5000 Autos verkauft, als Marke.

                  – Die Jahresproduktion des McLaren liegt bei ca 1000 Stück.

                  – Der Gallardo hat sich in den ZEHN Jahren seiner Produktion 14.000 mal verkauft, d. h. 1400 pro Jahr. Die Stückzahlen von Murcielago und Aventador sind mikroskopisch.

                  – Ferrari verkaufte im Jahr als MARKE im Jahr 2011 ca 7000 Autos. Die größten Stückzahlen werden über den California erzielt.

                  – Aston Martin hat 2011 ca 6000 Autos als MARKE verkauft (neuere Zahlen liegen mir nicht vor)

                  DAS SIND DIE ZAHLEN UM DIE ES GEHT.

                  Ziemlich viel Geschwätz, ja, von Leuten wie dir, die ihre Antipathie hier breitreten ohne einen Funken Fachwissen. PS: schaun wie mal wieviel i8 verkauft werden.

                  • Chris Bayerstein

                    Den wunderschönen Gallardo gab es halt zum halben Preis als nicht so schönen Audi. Und das Ganze mit dem Ruch von etwas mehr Zuverlässigkeit. Was erwartest Du Da?

                  • v10

                    Ja, dann überleg mal. Nichts von dem was du sagst ist richtig, nicht ich bin ein Klugscheisser, sondern du ein Dummschwätzer.

                    – Vor dem Ghibli hat Maserati im ganzen Jahr keine 5000 Autos verkauft, als Marke.

                    – Die Jahresproduktion des McLaren liegt bei ca 1000 Stück.


                    Der Gallardo hat sich in den ZEHN Jahren seiner Produktion 14.000 mal
                    verkauft, d. h. 1400 pro Jahr. Die Stückzahlen von Murcielago und
                    Aventador sind mikroskopisch.

                    – Ferrari verkaufte im Jahr als MARKE im Jahr 2011 ca 7000 Autos. Die größten Stückzahlen werden über den California erzielt.

                    – Aston Martin hat 2011 ca 6000 Autos als MARKE verkauft (neuere Zahlen liegen mir nicht vor)

                    DAS SIND DIE ZAHLEN UM DIE ES GEHT.

                    Ziemlich
                    viel Geschwätz, ja, von Leuten wie dir, die ihre Antipathie hier
                    breitreten ohne einen Funken Fachwissen. PS: schaun wie mal wieviel i8
                    verkauft werden.

                  • Thomas_01

                    Du vergleichst gerade luxuriöse Kleinserienhersteller mit einem Massenhersteller, der Lamborghini nur gekauft hat, um an deren Kompetenz zu kommen.
                    Ach was lass ich much auf dieses Niveau. Schreib doch, was du willst. Mir dich Banane.

                  • v10

                    Dummkopf.

                  • Thomas_01

                    Keine Argumente = Beleidigung. Verkrümel dich doch in deine Audi Fanboy Foren etc.

                  • v10

                    Du hast keine Argumente. Ich vergleiche hier keine Kleinserien mit einem Großserienhersteller sondern die Stückzahlen von Luxussportwagen. Und wer die baut spielt dafür keine Rolle. Ich habe die Argumente auf meiner Seite, Dummkopf nenne ich dich nur weil du einer bist. Dafür kann ich nichts. Schreib halt klügere Sachen.

                  • V

                    …die Diskussion mit Thomas lohnt nicht, der will nur bashen.

                    Danke für deine Ausführungen. Außerdem ist ist der Verkauf eines solchen “Luxuswagens” auch immer eine Gratwanderung zwischen wieviel Stückzahl geht noch ohne gleich wieder als “Masse” wahrgenommen zu werden.

                    Der R8 ist eine Erfolgsstory, auch wenn es Thomas nicht passt.

                  • Thomas_01

                    Ich haber niemanden zur Diskussion aufgerufen. Ich habe lediglich sachlich meine Meinung dazu geschrieben, ganz im Gegensatz zu den nervigen Audifanboys. Daran ändert auch der ein oder andere dumme Kommentar nix.
                    Und wie du Erfolg definierst, ist allein deine Sache.

                  • dicker

                    tommy, alder…jetzt ham sie dich ordentlich auseinander genommen und du zuckst immer noch. was ist da los?^^

                  • Thomas_01

                    Mojn Mampfi. Auseinandergenommen??? Gegen welche Wand bist du denn gelaufen?

                  • dicker

                    hahaha…du bist kracher. willst du mich heiraten?

                  • v10

                    Ich kann doch nichts dafür wenn du in deinem Post den Eindruck erweckst, der R8 sei kein Erfolg weil er sich im letzten Jahr “weniger als 8000 mal verkauft hat” und tatsächlich bis auf den 911 und Corvette überhaupt kein Sportwagen dieser Klasse solche Zahlen erreicht. Daraus folgt, dass deine Argumentation nicht funzt, fertig.

                  • Thomas_01

                    Mit ist das eigentlich egal, welchen Eindruck das auf dich macht, ich habe lediglich einen Fakt aufgezeigt. Das ist völlig unabhängig davon, wieviel Fahrzeuge andere Hersteller verkaufen.Und jeder definiert bekanntlich Erfolg anders. Du hast deine Meinung und ich meine.

          • Chris Bayerstein

            Ja, weil man den Leuten erzählt hat, dass man zum typischen Audi-Tarif ausnahmsweise keinen VW sondern einen Lambo bekommt. Gut gebrüllt also, aber Von den Rundenzeiten und im Vergleich zum 911 hätt’s dann auch wieder ein TDI. getan.

            • Fassungsloser

              bähhhhh grottenschlecht dein Kommentar…wie ein neidisches, gehässiges Balg…nänänännäääää

              BMW hat keinen richtigen Sportwagen. Ende der Durchsage. Und der R8 ist endlos geil. Auch hier Ende der Durchsage. Und es wäre klasse, wenn BMW endlich eine Konkurrenz hinbekäme.

              Und warum bist so missgünstig? Boah bin ich froh, dass hier nur gefühlte 5 Leute mit 1.000 Nicks schreiben und nicht so viele frei rumlaufen. Sonst müsste man sich schämen BMW zu fahren…

              • Chris Bayerstein

                Das B steht wohl für Bobbycar. Oder weißt du auch etwas Sachliches vorzutragen?

                • V

                  nööööö aber dein Beitrag war voll sachlich und deine sonstigen Aussagen auch, strotzen nur so vor Neutralität und Fachlichkeit……..boah neeee wieviele Honks sich hier rumtreiben…

                  • Rhabarbertörtchen

                    wenns dir hier nicht gefällt, verzieh dich endlich in deine audi-foren-kummerkästen… die deppen und frustrierten fans des ingolstädter dauer-loser (s. laserlich diese woche :-D) und gepimpten voweh können aufmunternde worte sehr gut gebrauchen!

                    (und… pssssth: ihr tut uns auch wirklich richtig leid ;-D)

                  • V

                    bist du eine arme Pfanne…..hast du deine Worte als Kopiervorlage gespeichert ? Jedes Mal das Gleiche (und 50 nicks als Zugabe)…man kann schon Wetten abschließen, wann du dich kindisch proviziert fühlst und deinen Senf abgibst..Lass dir doch mal was Neues einfallen, dann kann man über deine Kracher auch wieder richtig lachen…

                  • Rhabarbertörtchen

                    tja, wie immer: unsere audi-deppen ertragen die wahrheit nicht und knatschen und jammern und pöbeln unentwegt: mein ehrliches beileid, dass du auch so ein deprimierter dkw-knirps bist 😀
                    und mein tip: huschhusch, ab in den audi-forum-kummerkasten!

                  • B3ernd

                    Deine Kommentare klingen eher nach Stechapfel, als nach Rhabarber^^

      • Bäh

        Freilich macht der R8 seine Marge da der nur an die für Audi werbenden Sportler verschenkt wird, den wer die Kohle hat kauft sich gewiss keinen langweiligen Audi.
        Was ich einfach nicht begreife das hier in einem BMW Forum immer wieder einige mit den langweiligen DKW’s aus Ingolstadt daher kommen.

        • buh

          manfred?

        • V

          ja eben schau mal wer den R8 erwähnt hat…..
          😉

          V

      • Dude

        R8? Der New Beetle GTI?

        • Chris Bayerstein

          Das ist Blödsinn! Der Beetle basiert auf dem Golf. Der R8 auf Gallardo!

    • Kawa

      Man muss weder Audi noch den R8 mögen, aber alleine imagemäßig war das Auto ein Volltreffer für Audi, das kann dir jetzt gefallen oder nicht, ist aber so. 😉

      • Rhabarbertörtchen

        wenn man luden als imageträger begreift, okay…..

        • El Barto

          Sauber argumentiert…zum Glück hat sich noch nie ein Vollkaufmann einen BMW gekauft 😉

          • Rhabarbertörtchen

            und es hat sich noch kein seröser zeitgenosse nen r8 gekauft 😀

    • B3ernd

      Du hast offensichtlich den Sinn eines SSW nicht verstanden. Es geht nicht mit dem Auto an sich Geld zu machen(nur untergeordnet) Das sind Imageträger – egal ob SLS , 918 oder R8….es geht nur um das Image und den dadurch gesteigerten Absatz der anderen Fahrzeuge.

      Der Grund für das BMW Gezeter liegt einfach woanders. BWM ist allein – keine Plattform a la Gallardo.

      Es wäre fast schon selbstmord, einen i8 und einen SSW auf i8 Basis zur gleichen Zeit zu bringen. Da das i Projekt wohl wichtiger ist, hat man sich gg. den SSW entschieden(m.M.)
      Es wird aber bestimmt bald einen SSW auf Toyota-Basis geben, wetten?! Sei es nur ein kleiner Sportwagen zum Einstieg

      PS: Ich bin gespannt wann BMW knapp 30.000 Einheiten des günstigeren i8 verkauft.;)

      • Fassungsloser

        danke einer der wenigen guten Kommentare. Daumen hoch.

        • Chris Bayerstein

          Bei Paarship die Altersprüfung vergeigt?

      • dicker

        die schaffen keine 30.000…nicht mal inkl. der matchbox variante, denn selbst die ist zu teuer.

      • a8_FWD

        und du hast nicht verstanden, dass bmw einen ssw als “imageträger” (was denn eigentlich für ein image?) nicht benötigt, im ggs zu den vertreter-vws aus ingolstadt und den hosenträgerlimousinen aus stuttgart

      • Dimitri Metzger

        Auch wenn die Diskussion schon älter ist, falsch ist sie trotzdem, es wird kein SSW von BMW auf Toyota-Basis sein, sondern ein SSW von Toyota auf BMW-Basis, mittlerweile ist längst bekannt (offizielle Mitteilungen), dass die Entwicklung von BMW geführt wird, und dabei die Entwicklungskosten von Toyota mittgetragen, und so das Kostenrisiko eines SSW geteilt.

  • Vincent

    Also: Elektromotor samt Batterie raus, S55 rein und fertig ist der perfekte Nachfolger von dem M1.

    • dicker

      S85 auf 5,7L bringen und kompressor druff, kollege. dazu nen meisterschaft exhaust und dann weißt du was los ist!

      • qwer123

        ja, das die Kiste nicht von BMW kommt…

        • dicker

          mit kompressor hätte man das was mich derzeit bei BMW am meisten ankotzt: sound und ansprechverhalten

          dazu bliebe die saugercharakteristik erhalten. kapierst du das?

  • David

    Gibts dann auch noch einen für Arme wie mich und Frauen ? Der unter 40.000 los geht ?

  • Raudi

    Ohne großen Spekulatius…
    Irgendwas dieser Art muss ja kommen durch die Kooperation mit Toyota.
    Lassen wir uns überraschen.

  • B3ernd

    Die BMW Supersportwagengerüchteküche ist wieder eröffnet. Vielleicht erlebe ich den SSW mit den Nieren noch zu Lebzeiten^^

    • v10

      Aber echt. Neverending Story, geb ich nichts mehr drauf. Würde mich aber interessieren wie die versammelte Gemeinde den Wagen in den Himmel lobt, wenn er nichts anderes ist als eine Gemeinschaftsentwicklung mit Toyota wird. Als Frontmotorer für mich nicht so interessant.

      • 135iCoupe_N55

        hmm… solange der BMW SSW dem R8 die Rücklichter zeigt ist mir alles Recht…

        http://nd05.jxs.cz/654/722/c73cb30777_85005524_o2.gif

        • 135iCoupe_N55

          PS: kleiner Scherz um hier mal die Stimmung aufzulockern 😀

          • v10

            Schon recht:-D. Habs so verstanden. Kenn dich ja.

    • dicker

      mit deinen 16 lenzen wirst es nicht erleben…

  • BMW_550i

    Ohne Lambo gäbe es halt nie einen R8 – traurig, aber wahr. Audi kann nur abkupfern .. ja, ja – Lambo ist Audi werden die Audi-Jünger nun sagen. 😀 Lustig seid ihr!

    BMW hat immer alles alleine erreicht ohne “Zukaufen” von anderen Marken, um sein eigenes Image damit zu zieren .. naja, wie dem auch sei – die Audi-Fans haben nunmal einen Tunnelblick.

    Audi kauft Lambo und baut dann den R8, der auf Lambo-Plattform aufbaut – dann sagen sie, es sei eine Eigenentwicklung – dass ich nicht lache .. :-))

    Grüße aus MUC von einem Fanboy 😉

    • v10

      Es gab immer wieder Versuche, aufgrund der Tradition aus den 30er Jahren einen Audi Mittelmotorer (damals arbeitete man übrigens auch an einem der resten Supersportwagen, einen V16 Kompressor Mittelmotorer mit drei Sitzen auf Basis des Rennwagens, der Krieg verhinderte das Projekt) zu bauen z. B. Italdesignstudie 67, später auch der Italdesign Actec von 2001, wenn die Gruppe B(S) nicht beerdigt worden wäre, hätte man einen Mittelmotorallradler in den 80er Jahren im Rallyesport eingesetzt, das Auto war fertig entwickelt und kann heute im Museum betrachtet werden, am nähesten dran an der Serie war allerdings ein Projekt aus den 90er Jahren mit V6 Mittelmotor, die Prospekte waren schon gedruckt, mein Vater hatte eine Vorbestellung abgegben, das Projekt wurde damals aber wegen zu geringer Nachfrage und zu hohen Produktionskosten beerdigt.

      Zum R8:

      – Der V8 FSI und der V10 FSI sind beides Audientwicklungen die – wie alle V8 Motoren des Konzerns mit Ausnahme der Porsches, auf dem Uralt 4.2 Liter aus dem Audi V8 basieren.

      – Nur eine Baugruppe zwischen R8 und Gallardo war identisch, ein völlig anderes Auto das sich völlig anders fährt. Als die Doppelkupplung kam nicht mal mehr das. Als Fahrer eines 550 i kannst du da natürlich nicht mitreden.

      – Du findest viele Audiringe wenn du
      einen Gallardo auseinanderbaust, aber keinen einzigen Stier in einem
      R8.

      – Der Huracan ist eine Audientwicklung aus Neckarsulm wie der
      kommende R8 zwei,der Lambo Urus wird ebenfalls von Audi entwickelt. Genauso wie die Basisentwicklungen für den kommenden Cayenne und VW Touareg.

      Richtig: ohne Gallardo kein R8. Richtig auch: ohne Lamborghini kein M1. Richtig auch: ohne McLaren kein SLR. Richtig auch: ohne Ferrari kein Maserati GT. Und ohne Toyota kein neuer Sportler von BMW:

      • BMW_550i

        Bitte um Quellenangaben, dass die Motoren von Audi stammen und nicht vom Lamborghini. Ich finde leider sehr viele VW Zeichen, wenn ich einen Audi auseinanderbaue – das ist das nächste Thema – aber haben wir alles tausend Mal durchgekaut.

        Ohne Lamborghini kein M1? Aha, interessant. Lambo war da im Spiel, wenn es die Fertigung des E26 ging – allerdings wurde es dann doch in Stuttgart gebaut in einem anderen Unternehmen bzw. einer Karosseriebaufirma. Die Technik ist 100% von BMW.

        BMW hat doch damals bewiesen und vor Audi und allen, dass sie Supersportwägen bauen können. Momentan ist es leider so, dass BMW zu fixiert ist auf die Co2-Vorgaben und demnach keinen SSW bringen möchte – aber glaube mir – wenn er kommen würde, er würde Kreise um den R8 fahren.

        Nur weil Audi unfähig ist, ohne andere Unternehmen, die jahrelang (Lambo) Erfahrung mit SSW haben, auszukommen bzw. selbstständige Projekte und Fahrzeuge zu bauen, musst du nicht gleich BMW in denselben Topf werfen.

        Ich als 550i Fahrer brauche keine DKGs – ich schalte selbst.

        Und im anderen Beitrag von Benny, wo du als “fast” (Nick) die ganzen NOS-Zeiten angibst und danach kommentierst – ich weiß schon, dass du es bist, keine Panik – gib die Zeiten vom Hockenheimring an, wo man auch Querbeschleunigungen sieht bzw. diese wichtig sind und ausschlaggebend .. die NOS hat sehr viele gerade Strecken und Vollgasstrecken, demnach ist der RS5 schneller auf der NOS als der M3 – klar, hat mehr Leistung und durch Quattro auch einen Vorteil bzgl. Traktion. Sieht dann anders aus auf dem Hockenheimring. 🙂

        • v10

          Da brauche ich keine Quellenangaben, du großer Motorenkundler. Das hat man mir in Neckarsulm persönlich erzählt und das kannst du auch gerne einen Audimechaniker fragen der R8 wartet, oder, noch besser eine freie Werkstätte, die sich auf Gallardo und R8 spezialsiert hat. Anders als es landläufig heisst, der V8 HDZ wäre zuerst dagewesen, war es jedoch so. Man hat auf Basis des V8 den V10HDZ entwickelt und zwar für den Gallardo. Dann hat man diesen Motor wieder um zwei Zylinder gekürtzt und im RS4 ab 2005 eingesetzt und später im R8 4.2.. Das ist ja auch logisch, woher soll denn der Motor auch kommen. Der V10 ist keine Ableitung vom alten V12 (der im Aventatador ist eine komplette Neuentwicklung, von Audi finanziert, L.. hatte von Beginn an bis zum Murcielago immer den gleichen V12 Basis). Es ist auch kein Zufall, dass der V10 von Anfang an ein FSI war, während der brandneue V12 aus Traditonionsgründen eben keiner ist.
          Dass man VW Teile in Audis findet ist ja nun nichts neues, ich sehe darin kein Problem.
          Zum M1, ich habe hier in einer Diskussion vor einem Jahr oder so gegenüber dem Unverbesserlichen qickjohn nachgewiesen, dass der M1 einer Kooperation unter anderem mit Lamborghini entstammt. Ich habe den damaligen Entwicklungsschef von BMW für das M1Projekt zitiert, der genau das gesagt hat und beschrieben hat, wie der Wagen entwickelt wurde. Muss hier auf Bimmer.de irgendwo rumfliegen.
          Nur ein Fanboy kann sich sicher sein, dass ein BMWkonkurrenzprodukt Kreise um den R8 fahren würde.
          Der Hockenheimrimg ist natürlich nicht Benchmark, das ist der Nürburgring. Schon mal einen Supertest gelesen. Viel wird da gecshrieben über das Verhalten des Fahrzeuges auf dem Ring, wenig über Hockenheim.

          • BMW_550i

            Na toll, keine Quellenangaben. Was dir der Herr Kuckuck in Neckarsulm erzählt hat, interessiert mich nicht.

            Ich will eine Quelle, die besagt, dass diese Motoren von Audi stammen (entwickelt und produziert werden). Ansonsten kannst du das dem Geier erzählen.

            Audi hat mehrere Male (den R8 mal außen vor gelassen) bewiesen, dass sie auf Hilfe von anderen Unternehmen/Herstellern angewiesen ist. Unter anderem beim RS2 mit Porsche-Motor und Bremsen, sowie Fahrwerksabstimmung – ein Jammer.

            Habe aber wirklich keinen Bock, PERMANENT mit dir über dieselbe Thematik zu schreiben. Du magst Audi und verteidigst Audi – ich bin BMW-Fan und tu dasselbe. Also lass’ uns bitte nicht weiterdiskutieren, da keiner von beiden die Meinung des Gegenüber akzeptieren möchte (nicht kann).

            Nochmal für dich: Der Hockenheimring zeigt, wie FAHRDYNAMIK gut die Fahrzeuge sind – man hat viele Kurven, wo man herausbeschleunigen muss und auch wieder abbremsen – der Ring ist zwar kürzer als die Schleife, aber trotzdem sieht man hier, welche Fahrzeuge fahrdynamisch aktiver sind, weniger untersteuern (Paradadisziplin von Audis ohne Torque-Vectoring) und besser zu fahren sind (aktiver).

            • v10

              Ich kann dir hier ausnahmesweise keine offizielle Quelle dafür nennen, da Audi nicht den Eindruck erwecken möchte, der Gallardo/Huracan (selber Motor nur überarbeitet) würde von einem Auditriebwerk befeuert werden, aus Imagegründen. Offiziell ist der Motor im Gallardo/Huracan ein L-Motor.

              • BMW_550i

                Alles klar. Um ehrlich zu sein, ist mir das auch egal!

                Ich mag Audi aus gewissen Gründen nicht. Für mich sind BMW und Mercedes-Benz die Benchmark-Hersteller. Audi gehört (meiner Meinung nach) nicht dazu.

                Das war’s auch schon – gibt dafür mehrere Gründe, die du ja weißt! Was ich mich aber immer frage, was du als Audi-Fan und Kenner hier bei den BMW-Kennern bzw. -Fans suchst.

                Ist aber letztendlich auch egal – jeder darf mitlesen und kommentieren (leider).

                Schönen Abend.

                • jonni

                  ich finds erfrischend, kirchenchor und gruppenmasturbation nicht so mein ding. Dir auch einen Schönen!

                • v10

                  Jetzt hab ichs.

                  Erstens (darin wird nachgewiesen, dass der DERZEITIGE V10 FSI (S6, S8, R8, Gallardo, Huracan) auf dem V8 FSI basiert der zuerst im Q7 (90 mm) eingesetzt wurde (neue Motorengeneration die aber auch auf dem alten V8 basiert), im Gegensatz zum alten 5.0 V10 (88mm) aus dem Gallardo (der auf dem alten Audi V8 basiert).

                  http://wenku.baidu.com/view/8a67dc7b27284b73f2425050.html

                  Zweitens, hier wird das Facelift des Gallardo beschrieben und benannt woher der Motor kommt:

                  Wikipedia

                  Facelift 2008

                  Gallardo LP 560-4

                  Im Mittelpunkt der Modellpflege stand ein neuer Motor, der den 5,0-l-V10 ersetzte. Der neue Motor hat 5,2 Liter Hubraum und – erstmals bei Lamborghini – eine Direkteinspritzung. Der Motor basiert auf dem Triebwerk der 2009 eingeführten V10-Variante des Audi R8.[5] Dies ist am Zylinderabstand erkennbar, der statt 88 nun 90 mm beträgt.

                • V

                  Benchmark? Dann sollte man einen R 8 im Portfolio haben.
                  Mercedes war früher die Benchmark, wenn überhaupt. Die Zeiten sind seit 30 Jahren vorbei. Schau bitte nach vorne, deine Einstellung ist antiquiert.

                  V

                  • a8_FWD

                    der r8 ist der benchmark im luden-image…. wers braucht und sonst nix hat (s. audi, auch aktuell wie immer der loser [laserlicht] :-D)

                • Thomas_01

                  Das frage ich mich auch schon die ganzen Zeit, warum uns diese Audijünger hier so auf den Zeiger gehen. 😉 Gibt es keine Audiblogs mehr?

        • jonni

          haach, der r8 is nun mal ne geile sau, lass ihn doch leben!)
          hhkk is ne kartbahn (aber näher an stuttgart:), da sagt die nos schon mehr…aber welche carbonbremse und semislicks fährste denn im alltag? ich keine. wer hat denn hier alles nen käfig und besorgts seinem schätzchen überhaupt ernsthaft im kreisverkehr?

          bmw hat sich (trotz turbo) beim m3/4 aus dem wettrüsten verabschiedet, was ich derweil richtig finde. bmw war mal leicht, agil und ist es nicht mehr, was ich kacke finde.

          wenn jetzt tatsl. ein boyota kommt, wird der sich eher nicht hinterm lambo r8 einreihen…oder ?

          • BMW_550i

            Auf deine dummen Kommentare werde ich gar nicht eingehen. Da ist ja der v10 noch verträglicher. Mensch, was sich hier für Krüppel herumtreiben – echt zum Kotzen.

            Sei doch einfach ruhig, wenn du nichts konstruktives zu berichten hast.

            • jonni

              tsts, migräne? gute besserung!

            • V

              naja, aber da ist zwischen den Zeilen schon was dran.
              Und du reagierst direkt beleidigt. Wenn Toyota Komponenten entwickelt ist alles gut, aber wehe, wenn Audi Lambo kauft (denen es übrigens danke Audi wieder gut geht)……

              Was die Honks angeht: Ja, haste Recht.

              V

            • dicker

              moruk, hör dir mal den huracan an. der klingt viel mehr nach audi als der R8 nach lamborghini…

  • jonni

    heidewitzka. drauf wetten wollte ich nicht, ich hätte aber auch nicht gewettet dass nach 100 jahren gummikuh und flying bricks eine s 1000 und kommt und alle serienkräder eindost. irgendwas muss ja kommen mit toyota… (?).

    • Honkidonk

      ja, wie nanntest du es: ein Boyota, den sich Fraggles kaufen, die sich keinen richtigen Porsche leisten können.

      Ganz im Ernst. Wer kauft sich denn in der vermuteten Preislage nen BMW???? Gehts noch, da kauf ich Porsche. Dafür hat BMW einfach nicht das Image. DAS Modell ist schon aufm Papier ein Rohrkrepierer….

      • jonni

        angst?

        • Honkidonk

          häää?
          ……..
          Ahhhh, ich muss zugeben, der war gut. Bin ja schon nen Cleverle aber im ersten Moment hasse mich erwischt.

      • dicker

        stimmt nicht. was meinst du was für ghetto girls du mit nem E36 am start hast. die bumsen dir das hirn raus, während die porsche miezen über gott und die welt quatschen wollen, alder!^^

      • El Barto

        “Wer kauft sich denn in der vermuteten Preislage nen BMW???? Gehts noch, da kauf ich Porsche.”

        Naja, es gibt ja auch Leute, die sich für 130.000 EUR + Ausstattung ein M6 Cabrio oder GC kaufen. Die hätten in der Preisklasse auch andere Optionen, wollen aber einen BMW. Solche Kunden würden auch das gleiche oder sogar mehr Geld für einen BMW-Supersportwagen zahlen, weil sie eben keinen Porsche wollen oder finanziell so gut aufgestellt sind, dass sie nicht zwischen zwei Marken wählen müssen. Und BMW würde mit Sicherheit einen guten SSW auf die Beine stellen, der sich nicht vor der Konkurrenz verstecken müsste, das Know-how dafür ist schließlich vorhanden.

        Übrigens könnte man sonst auch argumentieren: wer kauft in der Preisklasse um 200.000 einen Turbo S, der fast genau so aussieht, wie ein halb so teurer Carrera, wo man doch stattdessen so klangvolle Namen, wie Ferrari, Aston Martin, Lamborghini oder McLaren spazierenfahren könnte.

        • Honkidonk

          ja klar son M6, der unterm Rotlicht richtig Krawall macht..sach ma fehlt dir nen Hoden oder watt???

          Kunden würden ausgeben…BMW könnte würde hätte……hatte watt anne Birne??

          Klangvolle Namen wie Lamborghini (huch is ja Audi ;-))) ) yeees bin ich bei dir. Ansonten no sir. Oh lord won’t you buy me a mercedes benz. My friends all drive Porsches…lalalalaaaaaa

          • El Barto

            Du hast weiter oben nicht übertrieben, du bist tatsächlich ein Cleverle…und dazu noch ein echter Sonnenschein 😉

            • Honkidonk

              hast nen Schmatzer verdient…aber einen ganz dicken so mag ich disch…ahhhhh

      • a8_FWD

        stimmt, denn die luden kaufen ja den r8, also: bmw braucht keinen ssw, bmw ist auch ohne ssw der massstab im automobilbau.

  • Pingback: electrive.net » BMW & Toyota, Bentley, Nissan, Hyundai, Porsche, Superbus.()

  • Pingback: BMW Z7 Ideen - Ähnlichkeit zum i8 : BMW i Reihe()

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden