Genfer Salon 2014: BMW Alpina B4 Cabrio F33 auf Live-Fotos in Blau

BMW 4er | 4.03.2014 von 9
2014-BMW-Alpina-B4-Cabrio-F33-Genfer-Autosalon-Biturbo-LIVE-10

Eigentlich feiert das neue BMW 4er Cabrio erst am kommenden Wochenende seine Händlerpremiere, aber die Fans von maximaler Exklusivität können mit etwas Glück schon in …

Eigentlich feiert das neue BMW 4er Cabrio erst am kommenden Wochenende seine Händlerpremiere, aber die Fans von maximaler Exklusivität können mit etwas Glück schon in diesem Sommer am Steuer einer noch edleren Interpretation Platz nehmen.

Auf dem Genfer Autosalon 2014 feiert das neue BMW Alpina B4 Cabrio F33 seine Weltpremiere und zeigt, wie die offene Mittelklasse aus München noch besser gemacht werden kann. Das Biturbo-Cabrio teilt sich den Antriebsstrang mit B4 Coupé sowie B3 Limousine und Touring, schließlich lässt deren Technik weder in Sachen Kraft noch bezüglich der Effizienz Wünsche offen.

2014-BMW-Alpina-B4-Cabrio-F33-Genfer-Autosalon-Biturbo-LIVE-09

Das BMW Alpina B4 Cabrio F33 wird im Gegensatz zum Coupé ausschließlich mit Hinterradantrieb erhältlich sein, einen relevanten Markt für eine offene Allrad-Variante sieht man in Buchloe offenkundig nicht.

Während der 410 PS starke Reihensechszylinder-Motor im Fall des leichteren Alpina B4 Coupés eine Beschleunigung von 0 auf 100 in 4,2 Sekunden ermöglicht, dauert die gleiche Übung mit dem B4 Cabrio 4,5 Sekunden. Die 200er-Marke knackt der offene B4 laut Alpina nach 15,6 Sekunden, maximal sind 301 km/h möglich.

Das höhere Gewicht des Cabriolets bedingt auch einen etwas höheren Verbrauchswert, der nun bei 8,0 Liter auf 100 Kilometer liegen soll – und für die meisten Kunden eine untergeordnete Rolle spielen dürfte. Weitere Bilder liefern wir spätestens in ein paar Tagen vom Messestand in Genf nach. Der Preis für das BMW Alpina B4 Cabrio 2014 wird bei rund 75.000 Euro liegen.

9 responses to “Genfer Salon 2014: BMW Alpina B4 Cabrio F33 auf Live-Fotos in Blau”

  1. tk14 says:

    Dank Alpina ist es auch möglich den grauenhaften Hartplastik Mitteltunnel loszuwerden, wenn mir auch die gezeigte Farbkombination und der vermutlich horrende Aufpreis nicht ganz so gut gefällt!

    • MFetischist says:

      Wer das eine will, muss das andere mögen.

    • moehre says:

      Ist auch ein “japanisches” Modell, kennt man ja auch von der Website.
      Da gibts schon mal buntere Kombinationen 😀

    • Franze says:

      Mir ist das vollbelederte Armaturenbrett des M3/M4 lieber als dieser belederte Mitteltunnel (wenn man sich für eine Option entscheiden müsste). In erster Linie handelt is sich hier um die Seitenwände des Mitteltunnels. Wie oft fällt mein Blick schon dorthin verglichen mit dem Armaturenbrett?

      • tk14 says:

        Das ist sicherlich richtig, aber ich glaube kaum dass ein Kunde bei Alpina sich 3/4tel des Autos beledern lässt und das Armaturenbrett ausspart. Ist mir auch etwas unverständlich warum Alpina das Fahrzeug so ausgestattet hat.
        Mich stört halt vorallem das verwendete Material an der Mittelkonsole, das Armaturenbrett ist ja eigentlich auch ohne Leder recht hochwertig im 3er/4er.

      • MFetischist says:

        Die Liebe zum Produkt, steckt in der Liebe zum Detail.

  2. SteffenT. says:

    Hey Alpina, IHR habt das Lenkrad auf der falschen Seite montiert 😉

  3. Chris35i says:

    Sehr schick, aber für mich ohne die blauen Akzente im Innenraum. 😉

  4. […] Mit seiner Lackierung in Tansanitblau Metallic erinnert der offene fast ein wenig an das BMW Alpina B4 Cabrio F33, das in Genf in traditonellem Alpinablau zu sehen war und sich auch technisch relativ eng am M4 […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden