Rallye Dakar 2014: Sainz übernimmt Gesamtführung, vier MINI All4 folgen

Motorsport | 9.01.2014 von 0
Rallye-Dakar-2014-X-Raid-MINI-ALL4-Racing-Tag4-Stage4-01

Nicht nach Plan verlief der vierte Tag der Rallye Dakar 2014 für das Team X-Raid und seine Piloten: Obwohl am Ende des Tages fünf der …

Nicht nach Plan verlief der vierte Tag der Rallye Dakar 2014 für das Team X-Raid und seine Piloten: Obwohl am Ende des Tages fünf der sechs schnellsten Fahrzeuge ein MINI ALL4 Racing waren, ging der Tagessieg an den Spanier Carlos Sainz und seinen deutschen Co-Piloten Timo Gottschalk. Mit seinem SMG-Buggy absolvierte er die heutige Etappe 6 Minuten schneller als Stéphane Peterhansel im schnellsten MINI.

Die souveräne Vorstellung brachte Sainz auch an die Spitze der Gesamtwertung, wo er nun 2:06 Minuten Vorsprung auf Nani Roma hat. In der Gesamtwertung sind dem SMG-Buggy gleich vier MINI ALL4 Racing auf den Fersen, wobei Peterhansel mit 18:10 Minuten Rückstand die Top-5 komplettiert.

Rallye-Dakar-2014-X-Raid-MINI-ALL4-Racing-Tag4-Stage4-01

Stéphane Peterhanse: „Solche Routen wie heute brauchen wir, um wieder den Anschluss an die Podiumsplätze oder sogar Rang eins zu bekommen – lang und schwierig. Aber leider hatten wir nach etwa 25 Kilometern einen Platten und nach den gestrigen Ereignissen, war ich mir nicht mehr so sicher, wie schnell ich fahren kann. Aber ich habe dann doch einen guten Rhythmus gefunden und konnte wieder angreifen.“

Federico Villagra: „Ich bin total überrascht. Ich habe gar nicht hart gepusht. Wo es ging, bin ich schnell gefahren, ansonsten habe ich mich zurückgehalten. Wir hatten einfach einen guten Lauf und einen guten Tag.“

Nani Roma: „Die Etappe heute war sehr schwierig. Zu Beginn gab es einige Gräben, die nicht im Roadbook und dadurch ziemlich gefährlich waren. Zum Ende hin mussten wir viel navigieren. Einmal haben wir uns verfahren, da uns Zuschauer im Weg standen und wir uns nicht mehr sicher waren. Aber ich bin insgesamt sehr zufrieden mit unserer Leistung.“

Ergebnis der 4. Stage (Top 10):
01. Sainz/Gottschalk (SMG-Buggy) – 5:20:32 Stunden
02. Peterhansel/Cottret (Mini) +6:04 Minuten
03. Al-Attiyah/Cruz (Mini) +8:58
04. Villagra/Perez Companc (Mini) +13:19
05. Roma/Perin (Mini) +14:08
06. Terranova/Fiuza (Mini) +16:04
07. de Villiers/von Zitzewitz (Toyota Hilux) +24:49
08. Lavieille/Garcin (Haval) +26:59
09. Thomasse/Larroque (Buggy MD Rallye) +33:37
10. Rakhimbayev/Demyanenko (Toyota Hilux) +34:08

Gesamtwertung nach 4 von 13 Stages (Top 10):
01. Sainz/Gottschalk (SMG-Buggy) – 14:52:47 Stunden
02. Roma/Perin (Mini) +2:06 Minuten
03. Al-Attiyah/Cruz (Mini) +6:56
04. Terranova/Fiuza (Mini) +13:08
05. Peterhansel/Cottret (Mini) +18:10
06. de Villiers/Von Zitzewitz (Toyota Hilux) +39:10
07. Lavieille/Garcin (Haval) +46:20
08. Villagra/Perez Companc (Mini) +47:12
09. Holowczyc/Zhiltsow (Mini) +1:07:00 Stunden
10. Dabrowski/Czachor (Toyota) +1:18:44

(Bilder: X-Raid)

Find us on Facebook

Tipp senden