Laser-Scheinwerfer: BMW reagiert auf Audi Laserlight Concept zur CES

BMW i | 9.01.2014 von 58
BMW-Laser-Scheinwerfer-i8-vs-Audi-CES-2014-Werbe-Duell

Vor wenigen Tagen hat Audi eine überarbeitete Variante der IAA-Studie Sport Quattro auf der CES 2014 vorgestellt. Das Highlight im Vergleich mit dem Concept Car …

Vor wenigen Tagen hat Audi eine überarbeitete Variante der IAA-Studie Sport Quattro auf der CES 2014 vorgestellt. Das Highlight im Vergleich mit dem Concept Car aus Frankfurt ist nicht die rote Farbe, sondern die Licht-Technik: Laser-Scheinwerfer sind laut Audi die Zukunft. Und weil man die neuartige Technik auch beim 24 Stunden-Rennen in Le Mans einsetzen will, sieht man sich in Ingolstadt – wie üblich – in der Vorreiter-Rolle.

Weniger amüsant findet man derartige Aussagen in München, denn mit dem BMW i8 steht bereits ein Serien-Fahrzeug mit Laser-Scheinwerfern quasi direkt vor der Tür. Voraussichtlich im Juni 2014 startet der reguläre Verkauf des Hybrid-Sportwagens, wenn auch eventuell nicht von Beginn an mit der besonders reichweitenstarken Laser-Technik. In Ingolstadt ist hingegen derzeit noch keine Rede von irgendeinem Serienfahrzeug, das entsprechende Technik eines Tages für die Kunden erlebbar machen könnte.

BMW-Laser-Scheinwerfer-i8-vs-Audi-CES-2014-Werbe-Duell

Die Reaktion aus München erfolgte heute über den offiziellen Instagram-Account von BMW. Mit einem kurzen und knackigen “Sorry we didn’t present our #laserlight concept from 2011 at the #CES2014. We’re too busy with series production.” – “Es tut uns leid, dass wir unsere Laserlicht-Studie von 2011 nicht auf der CES 2014 präsentieren konnten. Wir sind zu sehr mit der Serienproduktion beschäftigt.”

Wer in dieser Hinsicht von Vorsprung durch Technik sprechen darf, dürfte damit geklärt sein – oder?

Find us on Facebook

Tipp senden