Deutscher Automarkt 2013: BMW Group Nr. 3 hinter VW und Daimler

News | 3.01.2014 von 85

Kaum ist das Jahr 2013 beendet, gibt es auch schon die finale Auswertung der offiziellen Verkaufszahlen in Deutschland durch das KBA. Der Gesamtmarkt schrumpfte dabei …

Kaum ist das Jahr 2013 beendet, gibt es auch schon die finale Auswertung der offiziellen Verkaufszahlen in Deutschland durch das KBA. Der Gesamtmarkt schrumpfte dabei um 4,2 Prozent und fiel somit unter die Marke von drei Millionen Neuwagen. Dominanter Marktführer mit einem Marktanteil von 21,8 Prozent ist Volkswagen: Die Wolfsburger verkauften im Gesamtjahr 2013 insgesamt 642.098 Fahrzeuge – keine andere Marke schaffte 2013 überhaupt einen zweistelligen Marktanteil, schärfster Verfolger ist Mercedes mit 277.373 Einheiten.

Für die BMW Group endete das Jahr 2013 auf den ersten Blick mit einem scharfen Rückgang um 24,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat, allerdings haben die guten Zahlen aus dem vorigen Dezember großen Anteil am scheinbaren Einbruch. In absoluten Zahlen lag BMW mit 16.969 Einheiten hinter Mercedes auf dem zweiten Rang der Premium-Anbieter – selbst ohne MINI konnte Audi trotz einer Steigerung um 6,0 Prozent im Dezember 2013 nicht mithalten.

BMW-Group-Absatz-Dezember-2013-Gesamtjahr-KBA-Deutschland-1

BMW-Group-Absatz-Dezember-2013-Gesamtjahr-KBA-Deutschland-2

Für das Gesamtjahr 2013 kommt BMW auf dem Heimatmarkt auf 231.815 Einheiten und einen Marktanteil von 7,9 Prozent. Hinzu kommen 34.263 MINI, was für die BMW Group insgesamt Verkaufszahlen in Höhe von 266.078 Fahrzeugen und einen Marktanteil von 9,1 Prozent bedeutet. Der Absatz von BMW ging um 5,8 Prozent, der von MINI um 5,6 Prozent zurück. Mit knappem Abstand hinter der BMW Group folgt die VW-Tochter Audi, die 5,5 Prozent unter dem Vorjahr ins Ziel kam und 251.952 Einheiten verkaufte.

In den nächsten Tagen erwarten wir zunächst die Absatz-Zahlen aus den USA, Mitte Januar dürfte die BMW Group schließlich auch die weltweiten Verkaufszahlen für den Dezember und das Gesamtjahr 2013 veröffentlichen. Da schon nach dem November nur noch rund 68.000 Einheiten zum Erreichen eines neuen Rekord-Jahres gefehlt haben, dürfte die BMW Group das dritte Rekordjahr in Folge geschafft und den inoffiziellen Titel als weltweit erfolgreichster Anbieter von Premium-Automobilen verteidigt haben.

(Grafik & Infos: KBA)

85 responses to “Deutscher Automarkt 2013: BMW Group Nr. 3 hinter VW und Daimler”

  1. mb81 says:

    Jetzt gehen wieder die leidigen Diskussion um die Betrachtungsweise BMW/BMW inkl. Mini vs. Audi los *kopfschüttel* *wegschau*

    • Überblick says:

      Da gibt es keine Diskussion. Mini geht mit BMW, basta! Was die Trottel von Audi denken und sich zurecht legen, ist wurscht. Die können sich darüber bei AMS auslabern. Dort werden seit neuestem unliebsame Kommentatoren per Softwarefilter ausgeperrt. Seis drum. In der VW Hauszeitung muss man nicht kommentierenm, verlorene Zeit.

      • mb81 says:

        Was ja bei der AMS total auffällt: Mercedes wird ja dermaßen niedergemacht, das ist auch als BMW-Anhänger nicht mehr schön mit anzusehen

        • Überblick says:

          Manchen wir uns nichts vor, die Zeitschrift AMS gehört publizistisch dem VW Konzern (zum Schluss gewinnen immer die VW Marken!). Die Welt ist nunmal korrupt und die Presse zuvorderst.

          • Ingo says:

            Und an die naheliegenste Option, nämlich dass die VW-Marken extrem gute Autos bauen, die nicht deinen Geschmack treffen müssen, aber dennoch nach objektiven Vergleichskriterien vorne liegen, wird natürlich nicht gedacht…

            • prem. no 1 says:

              träum weiter von “extrem guten vw-produkten”
              (der brüller des noch so jungen jahres!!!)

              wiiieeeeeheeeer……
              oohaaaaaahhahahahahahaahahaaaaaa

              • jk says:

                Wir wissen alle wer du bist. Schon wieder ein neuer Nick? Ja. VW Produkte sind sehr gut. Sonst würden sie sich ja nicht 9 Millionen mal im Jahr verkaufen. BMW Produkte sind auch sehr gut, also hör doch.. RoadandTrack, CarandDriver, wie einer hier mal schrieb.Schau mal hin. VW Touareg Testsieger, A7, S7,, S8, S6, RS7, VW PassatUs, laufend Tests gewonnen.Kannst du doch nicht bestreiten. In den USA müssten dann ja nur Toyota gewinnen, da nahezu marktbeherrschend, aber nein, Toyota 5. Platz gegen UsPassat.

                • bingo says:

                  und nun erkläre uns noch rasch, lieber “j.k. ingo”….:wie kommst du auf die absurde idee, irgend jemand hier könnte sich für die biedermann-vag-mühlen interessieren?

      • Ingo says:

        Ja, wenn dieser Beitrag von dir dein Diskussionsniveau wiederspiegelt, ist es für mich kein Wunder, dass du von den AMS Admins gelöscht wirst. Wenn andere Menschen eine andere Meinung haben ,sollte man diese akzeptieren können und nicht andere als Trottel beschimpfen. *Fremdschäm*

        • Visitor says:

          …ich schließe mich an!!

          Allerding sgeht es nicht nur um eine andere Meinung, sondern um Fakten. Da “Überblick” eh seinen Kommentar abgegebn hat, möchte ich die Gelegenheit nutzen (was ich mir ansonsten verkniffen hätte, da sinnlos), um festzustellen:

          Mini ist eine eigenständige Marke. Sonst müsstest du, Überblick, auch Rolls Royce hinzuzählen. D.H., wenn die Group betrachtest, vergleichst du auch Rolls mit Audi.

          Deshalb werden Mini und Rolls auch nicht zur Kernmarke von BMW (sondern zum Konzern, zur Group) gezählt. Und dies tun nicht nur die Gazetten, sondern, siehe oben auch das KBA und der Rest der seriösen Welt. Und nein, auch wenn BMW in Mini investiert, sind die Dinge nicht anders. Denn, Achtung!, Audi führt seinen Gewinn an VW ab, investiert also in VW. Ansonsten dürfen wir – fairerweise!! – die Group nur mit VW vergleichen. Und dort sind neben Audi (und Lambo) auch Porsche, Bentley, Bugatti, … beheimatet. ;-))

          Wir halten also, zum x’ten Mal fest: Es ist (nochmal: wie es das KBA oben auch tut….. ) die BMW AG mit der Audi AG zu vergleichen. Punkt. Da kannst du dich als Fanboy noch so sehr grämen. Die Realität ist halt so. 😉

          • Nick says:

            Was laberst Du für eine Scheisse, Audi hat den A1 auf den Mini angesetzt nur BMW hat sonst kein vergleichbares Auto zum A1 darum muss fairerweise der Mini zu BMW gerechnet werden da auch noch die Herstellernr. 0005 im KFZ Brief eingetragen ist und diese Nr. weist den Mini nun mal als BMW aus.
            Seit 2013 wird der Mini eigenständig bewertet und das ist natürlich wieder ein gefundenes Fressen für die Audifans auch für Dich um ja die Ingolstädter etwas besser Aussehen zu lassen.

            • m4rtiN says:

              Amen. Möchte man Audi mit BMW vergleichen, muss man MINI entweder dazu zählen oder den A1 weglassen. Rolls Royce lässt man wiederum weg, weil man sonst zu Audi wieder etwas hinzuzählen müsste. Sonst könntest du ja bei Mercedes kurzerhand sämtliche Busse und LKWs hinzuzählen und hättest auch höhere Verkaufszahlen, die allerdings nicht aussagekräftig wären im direkten Vergleich. 🙂

              • Visitor says:

                @ Nick:

                “Was laberst Du für eine Scheiße….”
                Wow, du beginnst ja niveauvoll. Du nix Deutscher aldaaa?
                Du solltest Komiker werden, ich habe mich sehr gut amüsiert.

                @Nick und @m4rtin bzgl. Mini:

                neee is klar, meine Güte was liege ich und der rest der Welt inkl. KBA doch falsch. Ich entschuldige mich für so viel Unwissen unsererseits. Sorry, ihr seid ja die Experten.
                Hier hinzuzählen dort subtrahieren…alles klar. Voll logisch, dass wir da nicht selbst drauf kommen… ich werde mich beim KBA dafür einsetzen, dass Mini und BMW nicht mehr getrennt ausgewiesen werden. Ebenso auch Lexus und Toyota! Und Smart und Mercedes! Huiiii da fällt mir noch Fait und Chrysler ein!! Und natürlich VW mit all seinen Marken. Dann wird die Autowelt wohl auf ein paar wenige zusammendampfen.

                Noch ‘ne Idee: Ruft doch mal bei BMW an, warum die Mini und BMW jeweils selbständig vermarken. Vielleicht kann man ja endlich mal die Markenembleme der Minis gegen solche von BMW tauschen. Oder umgekehrt? Ist ja eh alles gleich oder? Die bei BMW haben den Fehler wahrscheinlich och nicht gesehen und sind euch seeeehr dankbar für den Hinweis.

                Was meint ihr?

                Muhaaaa

                Schlusswort meinerseits.

          • prem. no 1 says:

            und alle welt (außer natürlich einige audi-fan-boys und/ incl. unser vistor) weiss, dass bmw dieses jahr weltweit etwa 2 mio autos verkauft hat

          • prem. no 1 says:

            rüschtüggg!!!
            und: und alle welt (außer natürlich einige audi-fan-boys und/ incl. unser
            vistor) weiss, dass bmw 2013 weltweit etwa 2 mio autos verkauft hat
            simpel, gell?

          • Fabi says:

            Hallo Visitor,

            das stimmt leider so nicht… wenn du von der BMW AG spricht gehört MINI dazu…. ganz sachlich:

            – BMW Group ist keine rechtliche Firmierung, sondern ein Dachnamen den sich die Herren von BMW selbst gegeben haben.

            – MINI gehört 100 % zur BMW AG, MINI ist rechtlich/wirtschaftlich nicht eigenständig (keine Tochter, keine eigene Firma), sondern nur ein Modell von BMW, dass aus Marketinggründen gegenüber den Kunden eigenständig auftritt

            – Rolls-Royce z.B. ist rechtlich eine “Limited Company”, rechtlich/ wirtschaftlich eigenständig.

            – Audi ist wie die BMW rechtlich eine AG, rechtlich/wirtschaftlich eigenständig (Umsatz wird z.B. ausgewiesen).

            So jetzt kann man ganz viel miteinander vergleichen, da ist nix vor.- oder festgeschrieben. Man kann auch Äpfel mit Birnen vergleichen, beides Obst… das eine rund das andere krumm.

            Der eine vergleicht BMW Modelle mit Audi, der andere BMW + MINI Modelle mit Audi…. das kann man tun und lassen wie man will!

            Ein Hr. Stadler lässt den MINI in Interviews vielleicht gerne weg, in Gesprächen mit Hrn. Winterkorn muss er sich vielleicht anhören dass BMW mit MINI mehr Fzg. verkauft…

            Ich will damit nur sagen…
            “Traue keiner Bilanz die du nicht selbst gefälscht hast” 😀

            • Visitor says:

              ähhhhhhhm Fabi,

              bei aller Sympathie, denn du bemühst dich um sachlichkeit!!! Plus für dich!! Bitte folgende Zeilen nicht bös nehmen:

              Aber mal ehrlich. Wir stehen hier alle vor einer weißen Wand und die “Fanboys” behaupten hier in ihrer Welt, dass sie schwarz ist. Ich komme mir echt vor wie im Paralleluniversum.

              Siehe doch bitte Oben. Das KBA (und VDA etc etc etc ) weisen die Zahlen getrennt aus. HAALLLOOOOOOOOOOOOOOOO??????? ;-))) BOAHHHHHHHH lach ich kann nicht mehr….

              Es handelt sich jeweils um eigene MARKEN die bewusst unter eigenem Namen vertrieben werden. Deshalb MUSS mann die Zahlen auch, wie es eben auch alle machen (puhhhhhhhhhhhh eswird jetzt echt anstrengend) GETRENNT ausweisen.

              Wir dürfen ansonsten nur den VW-Konzern (inkl. Audi, Porsche, Bentley…) mit der BMW-Group, mit dem Toyota-Konzern, mit dem Fiat (Chrysler-Konzern) etc vergelichen.

              Ich fasse zusammen, siehe oben KBA!

              Marktanteil in D.
              1.Mercedes: 9,4
              2.Audi: 8,5
              3. !! BMW: 7,9

              Unbenommen der tatsache, dass BMw weltweit! absatzmäßig führt!

              • m4rtiN says:

                Das mag schon sein, aber was bringen dir die Zahlen, wenn du die beiden Hersteller Audi und BMW vergleichen möchtest? Audi nennt seinen Kleinwagen A1 (und ehem. A2) und BMW nennt seinen Kleinwagen eben MINI.

                Schön, dann lass MINI weg, dann hast du deine Zahlen auf dem Papier wie du sie brauchst, aber was genau sagen sie aus? 😉 Wenn du wissen willst, wie viele Autos Audi vom Kleinwagen über die SUVs und Elektroautos bis hin zur Oberklasse im Vergleich zu BMW abgesetzt hat, vergleichst du das am besten mit den Autos von BMW ab der Kompaktklasse über SUVs und Elektroautos bis hin zur Oberklasse und freust dich, dass Audi es tatsächlich geschafft hat, mit mehr Fahrzeugklassen mehr Autos abgesetzt zu haben. 🙂

  2. BMW-Fan/a says:

    Sieht doch für BMW noch nicht so schlecht aus. Immer diese Gier der Aktionäre… Allerdings habe ich gehört das Audi und Google kooperiren wollen. Das wäre natürlich ein Hammer für das BMW-Navi. Aber ich hatte das schon immer geahnt, dass wir in den Autos richtige Computersysteme haben werden wie Windows oder Linux usw. mit Apps. Complett eigenständige Systeme von Autoherstellern sind zu aufwendig um den stätig steigenden Anforderungen gerrecht zu werden.

    • Visitor says:

      …ich schließe mich deiner Meinung an. Es sieht grundsätzlich für die deutschen Hersteller nicht so schlecht aus. Und jüngst war ja in den Medien zu hören, dass Daimler über Weihnachten Sonderschichten fuhr.

      • Gerd aus Niederbayern says:

        Wos bist’n Du für a soiferer das Daimler über Weihnachten Sonderschichten fuhr, na Hr. Dummschreiberling; BMW fuhr vor Weihnachten Sonderschichten, übrigens die BMW Mitarbeiter oabatn scho seit dem 27 Dez. wieder.
        Im übrigen i mecht gern wissen wos Dei Audi und Daimler Geschwafel hier soll, Du bist net bei AB oder AMS

        • Visitor says:

          …hmm und genau an deiner niveauvollen Antwort erkennt man, dass du keine Tagesschau siehst, wa ey ,-). Dann wärest du nämlich besser informiert. Und ich habe in keinster Weise irgendwie BMW schlecht gemacht. Was habt ihr Fanboys doch für Beissreflexe unglaublich!!!!!!!!!!!!

          Bist du dir eigentlich im Klaren, dass du mit dummbatzigen Fanboyantworten dem Image deiner Marke schadest? BMW kommt leider eh schon etwas prollig daher.

          • Gerd aus Niederbayern says:

            Wos machst’n dann Du auf den BMW Seiten, verzieh de doch zu Audi oder Mercedes af AB oder AMS da kannst Dei bascherei ruhig abgem do bist net alloa, do bist unter Deines gleichen.

            Beißrevlexe musst scho Du ham, wei Du glei auf jedn Kommentar deppert antworst. Übrigens im BMW-Mini steht de Herstellernummer 0005 die den Mini als BMW ausweist, aber leider gibt’s immer wieder Neider mit an erhöhten Beißrevlex de es partu net einsehn und se immer auf das KBA berufen. A no wos Bascher Visitor da BMW – Mini wird in Minga geplant es wern seit neuesten auch no Motoren va BMW verbaut, sogar fahrten der Mini Erlkönige finden zuerst in Deutschland statt. Nur wei der in England gebaut wird soll a koa BMW sei.
            Des is a klar das Du glei auf’n Erik antwortn musst da san de Audifanboys unter sich. BMW scho lang mit Apple eine Kooperation scho viel früher als Audi Google in ihre Autos gbracht hat. A ja no wos ba Audi gibts bis heit keinen Intelligenten Notruf mit Ortung, des is den BMW Fahrern vei liaber ois da ganze Google, Nividia Mist im Audi, wei des net zur Sicherheit beiträgt.

            So Visitor jetzt komm wieda mit an Basching Antwort.

            • posta says:

              I bin a echter Obabayr, weil I kim aus Ingolstadt. Und deswegn sog I, wos a Bayer is, der foaht an Audi und nix! Und i sag da noamol wos, wir do um Auditown , mir san die echten Bayern, net die Münchnner SChickis von dena koan mehr BAyrich red, wo wir san is Bayern. Und jetzat schleich die. du Schiki von Minga.

    • Analyst says:

      “Sieht doch für BMW noch nicht so schlecht aus”. Wozu das “noch”? BMW boomt, das Werk München hat für dieses Jahr schon 26 Samstagssonderschichten vereinbart. Der absolute Abstand beim Absatz zwischen BMW und Audi nimmt zu, was die Jahreszahlen zeigen werden. Das Audi mit Google kooperiert? Warum nicht? Mercedes und BMW kooperieren mit Apple.Audi muss ja einen Rückstand aufholen. Praktisch hat die Kooperation aber keine große Bedeutung. Audi Stadler, der demnächst auf der International CES in Las Vegas sprechen darf, brauchte einen PR-Knaller. Auch die Kooperation mit Nvidia ist eher ein PR-Gag.

      • Erik says:

        Da befindest du dich leider auf einem Holzweg. Ich werde mich nicht mit dir auf eine eh sinnlose Absatzzahlendiskussion einlassen, aber was du von Audi, Google und Nvidia behauptest, ist definitiv nicht richtig.

        Audi hat schon vor BMW oder Mercedes eine Partnerschaft mit Google und Nvidia begonnen. Man hat im Zuge dessen schon 2010 das weltweit erste Fahrzeug mit einer vollständigen GoogleEarth Integration im Audi A8 herausgebracht (nicht nur GoogleMaps wie bei BMW). Weitere Google Implementationen folgten. Mit Nvidia zusammen hat man im A3 das erste vollständig in 3D ausgeführte Grafikinterface (mit Nvidia Tegra Platinen) im Navi eingeführt. Auch der modulare Infotainmentbaukasten im A3 beruht auf der Kooperation.

        http://www.nvidia.de/object/audi-tegra-infotainment-system-announced-jan-8-2013-de.html

        • Visitor says:

          Erik, niemand hat hier BMW schlecht geredet, die Fanboys reagieren wieder mit niveauvollen neidischen Biessreflexen. Warum auch immer!!!! Sachliche Äußerungen finden in dieser illustren Gruppe selten Anklang. Lass sie in ihrer Fantasiewelt.

          Du siehst es doch allein an der dämlichen BMW/Mini-Diskussion. Jeder, sogar das staatliche KBW, weist die Zahlen richtigerweise getrennt aus. Nur die gebildeten fanboys heir akzeptieren dies nicht. (Ich klemme zukünftig jede Beleherung dazu, denn ich stelle mich ja tatsächlich auf ein Niveau mit denen)

          Mich freuen Innovationen, ob nun von BMW, Audi VW, etc. Das macht die deutschen Hersteller wettbewerbsfähiger und schafft oder erhält zukünftig Arbeitsplätze. Soweit ist selten ein Fanboy der oberen Kategorie in der LAge zu denken. Leider…und die wollen BMW fahren…uiuiuuii

          • Pro_Four says:

            ….Visitor, kannst du nicht einfach mal dein “Fanboy” geschriebs in “Fans von BMW” ändern, dann machst du dich beliebt(er) bzw. Dich nimmt man auch ernst, denn in jedem nochso kleinen Artikel über Absatz redest du von “Fanboys”. Versuch es mal… 😉

        • Heinz M. says:

          Es ist also doch bemerkbar das AMS die Diskussionsforen überwacht da sich so viele Audi-Bascher hier bei BMW rumtreiben.
          Bei deinen Aufgeführten Dingen war Audi schneller, nur BMW hat die Ingolstädter eingeholt, sogar überholt. Da ist mir der intelligente Notruf mit Ortung schon lieber macht nämlich Sinn gibt es seit 2013 serienmäßig, bei Audi weder mit Geld noch mit guten Worten nicht zu bekommen.

          In der vernetzten Welt war BMW schneller. Ich habe ein Video gefunden, bei Audi auch wieder nicht erhältlich da es keine im Fahrzeug verbaute SIM Karte gibt, solche Sachen machen auch Sinn
          Link aus dem Jahre 2010, mittlerweile wurde das BMW
          ConnecetedDrive in allen Bereichen verbessert.

          http://www.youtube.com/watch?v=8pPd-qnxYPI

          Ach ja Audi hatte doch beim A3 massive Werbung für den Touch Drück und Drehregler gestartet als erster Autobauer ein solches System auf den Markt zu bringen, nur BMW war ohne Getöse auch wieder schneller den IDrive Touch gibt es bei BMW seit dem Juli 2012, zwar zum Anfang nur für China aber BMW hatte es früher, ab 2013 für alle BMW, Mini und Rolls Royce Modelle verfügbar, so hat es auch mein 3er GT und wie sieht es bei Audi aus. Mies oder.

          http://www.youtube.com/watch?v=eiFHjAyMkpU

          • schmarrn says:

            Seit AMS das Diskussionsforum überwacht, verlieren alle AudiBasher ihre Heimat: Jetzt finden sich hier solche Irren wie premium nr 1 mit seinen 10.000 nicknames die hier auf Audi eindreschen, denn bei der AMS dürfen sie nicht mehr.

            • Die Wahrheit says:

              So manche Audifanboys haben es eigentlich hier nicht nötig über BMW Blödsinn zu verbreiten den bei Audi Motor und Sport werden dumme Kommentare über BMW sowieso nicht gelöscht, es werden nur Kommentare gelöscht die der Audi Motor und Sport nicht passt wenn es um Audi geht.

          • Erik says:

            Das was du schreibst, ist nur teilweise richtig.
            Beim Audi Autotelefon Bluetooth Online ist eine Notruffunktion mit integriert, Bmw hat das Ganze flächendeckend eingeführt (Statistiken, ob und wievielen Fahrer/innen das System genützt hat, existieren jedoch nicht).
            Eine im Fahrzeug verbaute SIM-Karte benötigt man bei den Systemen von Audi nicht, dort nutzt man die im Smartphone/Handy vorhandene SIM (oder auch die Multi SIM), denn ein Smartphone besitzt heutzutage fast jeder. Das System von Bmw mit fest eingebauten Karten ist deshalb zwar nicht schlechter, aber weniger mobil und etwas schwerfällig realisiert.
            Insgesamt ist bei manchen Infortainmentspielereien Audi vorne, manchmal Bmw; also im Endeffekt ziemlich ausgeglichen.

            • Heinz M. says:

              Dann möchte ich es mal erleben wenn ein Audifahrer einen Unfall erleidet und bewusstlos im Auto liegt wo der Hilfe herbekommt, da müssen schon andere Autofahrer vorbeikommen und die Rettung anrufen. Beim BMW Notruf wird sofort die Rettungsleitstelle informiert wenn sich ein verunfallter Fahrer nicht meldet den die BMW Notrufzentrale kann sich mit dem Fahrer in Verbindung setzen, dies geht bei Audi nicht. Was ist wenn ein Audi Fahrer nur leicht verletzt ist aber kein Handy dabei hat, der ist auch auf fremde Hilfe angewiesen. Wenn ein BMW Fahrer nach einem Unfall leichte Verletzungen hat der braucht kein Handy sondern der drückt auf den Notrufknopf und schon kann die Rettung alarmiert werden.
              Fazit: In einem BMW habe ich mehr Überlebenschancen da alles ohne Handy funktioniert und ich nicht auf fremde Hilfe angewiesen bin auch ist es eben nicht schwerfällig, sondern fuktioniert tadellos.

              • Erik says:

                Leider ist an deinem Kommentar nicht mehr dran als Spekulation über ein theoretisches Wie und Warum.
                Diese könntest du ja mit aussagekräftigen Quellen untermauern.
                Mir ist jedenfalls keine Statistik zu der Thematik bekannt.
                Wie sieht es denn eigentlich aus, wenn ein Fahrer mit akutem Herzinfarkt es schafft, an den Straßenrand heranzufahren aber nicht mehr an den Notfallknopf herankommt?

                Darüber hinaus sollte es eigentlich logisch sein, dass wenn ich ein solches über das Smartphone laufende System wie bei Audi habe, ich dieses auch mitnehme.

                • Heinz M. says:

                  Ich weiß Du verteidigst Audi bis auf’s Blut mit dem veraltetem Handysystem.

                  Lese mal den Link, ganz unter steht das Audi ab 2015 gezwungen wird auch eCall einzuführen, oder bist Du der Meinung das alles Pipifax sei. Ich möchte von Dir wissen was effizienter ist wenn Dein Audifahrer mit Herzinfarkt nach dem Handy in der Manteltasche auf der Rückbank suchen muss oder wenn ein Fahrer mit einem Herzinfarkt nur auf den Notrufknopf drücken muss vor allem der BMW wird geortet und der Audifahrer muss erst gesucht werden. Im Übrigen das Notrufsystem führt Mercedes auch 2014 ein, vermutlich nach Deiner Meinung wegen der Gaudi.

                  http://m.auto.de/magazin/showarticle/article/94338/Unfallhilfe-Automatische-Notrufsysteme-nehmen-Fahrt-auf

            • mikk says:

              Du hast wohl Marketing studiert, was? Ja, es ist wirklich ein Vorteil, wenn man noch ein weiteres Gerät braucht, welches zwangsläufig auch noch ein Datenvolumen besitzen muss und dann auch noch roaming braucht. Dann muss es auch natürlich auch gekoppelt sein und immer einsatzbereit. Hast vollkommen Recht, daß ist ein echter Vorteil.
              Ein schnellerer Zugriff, bessere Integration und ständige Verfügbarkeit einer fest eingebauten Lösung ist wirklich sowas von outdated….

              • Erik says:

                Nein, habe ich nicht, sollte dich auch nicht weiter interessieren.
                Datenflats gibts heute bei jedem gescheiten Provider, Roaming lässt sich deaktivieren. Die Kopplung erfolgt bei Audis MMI automatisch bei Aktivierung der Zündung, die Stromversorgung bei Bedarf erfolgt kabellos. Da wirkt eine fest eingebaute SIM wie Bmw tatsächlich in diesen Zeiten etwas antiquiert 😉

                • moehre says:

                  Audi hat eine QI Charger? Oder was meinst du mit “kabellos”.
                  Sry, aber die fest eingebaute Lösung ist deutlich besser und kann für reine Daten und Telefonieanwendungen ja gerne durch ein BT Handy ergänzt werden.

                  Warum sollte Opi 70 in seinem 7er auch ein Smartphone mit Bluetooth mit sich führen?

                  Ohne Roaming übrigens kein Empfang..
                  Der Rest ist BT Standard und eine Notruftaste als Kurzwahltaste…

            • timbo says:

              Alle letzten Test, egal ob AMS, Auto Bild, etc., wenn es um das Infotainment ging hat BMW gewonnen. Keine Ahnung wo Du die Tests so liest. Warum soll die fest verbaute SIM Karte schlechter sein? Hier kann das Handy auch mal leer sein, oder beim Aufprall auch zerstört worden sein. Dann heißt es bei Audi Pech gehabt…

        • Timo says:

          Aber ist es nicht so, dass das Google Earth nur funktioniert, wenn man sein Handy dabei hat und der Datentransferbsomit über das Handy läuft? Und wenn dann noch der schnelle Datentransfer von deinem Anbieter aufgebraucht ist kannst die Dienste eh Knicken weil zu langsam. Beim BMW ist die SIM Karte im Fahrzeug installiert und alle Online Dienste laufen über diese Karte, also auch ohne Handy an Bord.
          Mal abgesehen davon finde ich die Google Ansicht in der Navigation eh nicht besonders hilfreich. Sieht nett aus, aber die künstliche Karte ist zum navigieren besser…

  3. quickjohn says:

    War ja völlig klar daß zum xten-mal das Thema BMW/Mini diskutiert wird. Ehrlich gesagt, ich finde es ziemlich billig, mit welchen Argumenten hier versucht wird, eine fatamorgana mäßige Trennung als Realität herbeireden zu wollen.

    BMW hat es mit Mini aus dem Stand geschafft, eine Marke die als Inbegriff eines kultigen Klein-/Kompaktwagens gilt, auf dem Markt zu etablieren. Das hat Sinn gemacht, ist am Markt extrem erfolgreich, und BMW wird von den Wettbewerbern darum beneidet.

    Zu keinem Zeitpunkt ist es z.B. Audi bislang eingefallen sich nur an der Marke BMW als Weltmarktführer des Premiumsegmentes zu orientieren – und warum? Weil sich die Branche über jeden gegenteiligen Versuch schieflachen würde. Aber hier meinen einige – gefühlt eher deplatzierte – ‘Gäste’ immer wieder das Gegenteil posten zu müssen. Ehrlich gesagt – das langweilt.

    BMW trägt für seine Entscheidungen das volle unternehmerische Risiko, Audi eher nicht! Das hat für BMW negative Seiten – aber auch positive. Beispiel gefällig? BMW bringt jetzt einen ‘Van’ – Audi darf das seid langer Zeit schon nicht. Insofern ist der Audi-Vorstand nicht selbständig! Was einem AG-Vorstand wohl lieber ist?

    Im Übrigen – diese Situation gilt Grundsätzlich auch für Daimler. Nur haben die halt auch den Truck-/Busbereich am Hals …..

    • fsdvcx says:

      BMW hat es nicht aus dem Stand geschafft, sie haben Mini nur neu übersetzt.

    • Visitor says:

      quickjohn,

      komisch, keiner der von dir als langweilig und deplatziert betitelten Schreiber (bemerkst du was? Du wirst an dieser Stelle auch wieder unsachlich und unterscheidest dich dann wenig von den dir Kritisierten!) hat BMW gebasht, sondern lediglich auf die niveauvollen Aussagen der angeblichen BMW-Fans faktenbasiert ( meinerseits gewürzt mit Ironie) reagiert (was ja an sich auch schon in die Kategorie “warum reagiert man auf diesen Stuss eigentlich?” gehört.)

      Bitte ( aber ich vermute, es interessiert dich eh nicht) schaue dir den Verlauf des Threads genau an. Die Fanboys stellen sich damit selbst in den Schatten. Schau dir doch die Ausagen von Gerd sowieso an. Was für ein Niveau. Oder? Na siehste. Beschämend. Er merkts wahrscheinlich nicht mal selbst.

      Und ich, ! als auch BMW-Fahrer ! ( und neee ich tue nicht nur so etc pp) bin immer wieder über solche Schreiber enttäuscht und schäme mich, wie Erik, auch femd. Aber ich gebe dir Recht. Es ist langsam langeilig und, ich wiederhole, auch dumm üüberhaupt darauf zu reagieren. Aber irgendwie juckt’ s immer wieder ;-))

      Und das Expertenwissen hier und auch deine internen Kenntnisse über die Branche, welche wann lacht und die Befindlichkeiten und Denkweisen des Audivorstandes, erstaunen mich jedes Mal. Wow, bist du gut! Beneidenswert. Wenn du nicht in hochdotierter und verantwortungsvoller Position arbeitest, dann ist Talent verloren. Ehrlich. Du qualifizierst dich bestimmt auch für das höhere Management bei BMW. Ganz sicher. 😉

      Was deine Ausage über BMW als, zumindest absatzmäßigen, “Marktführer” im Premiumsegment angeht, und den einsatz bei Mini – äheeeem hüstel. Darüber musste ich schmunzeln. Du erinnerst dich an das Debakel mit Rover???? Lass deshalb bitte die Kirche im Dorf!

      Aber wenigstens bist du so differenziert in deiner Argumentation, dass du darauf hinweist, dass Audi den Van auch schon länger plant. Sonst heißt es hinter wieder neneneneee Audi kommt später…

      So, habe fertig, wohlgemerkt als Fan DEUTSCHER Marken. Ich freue mich über deren Erfolg und mir ist es gleich, wer sich gerade in welchem Bereich führend präsentiert. Haupsache es ist ein heisiger Hersteller.

      • Pro_Four says:

        ….”Und ich, ! als auch BMW-Fahrer ! ( und neee ich tue nicht nur so etc pp) bin immer wieder über solche Schreiber enttäuscht und schäme mich”

        glaubst du wirklich was du da schreibst?!

        • a4 1.8 tdi says:

          er ist einer der zahllosen audi-fans, die hier schlechte stimmung verbreiten (passend zu ihrer laune :-D) und behaupten, sie wären bmw-fahrer….
          (ps. warum machen die das eigentlich so penetrant???? staun!!!!
          es gibt doch sooooo schöne audi-fan-boy-seiten im groooooßen großen wwww….. :-D)

        • Visitor says:

          …ja, tue ich. Nur schäme ich mich auch langsam hier zu schreiben. Aber es macht einfach so einen Spaaaaß…ich nehme ja die wenigsten hier ernst…sitze mit Chips und tierischem Lächeln im Sessel und amüsiere mich. Eigentlich müsste ich den Boys dafür danken. Nur steige ich inzwischen auch schon mit einem ” komischen ” Gefühl in meinen BMW ein. Hoffe dies legt sich wieder. Ich habe nämlich letztens (da das Geschäftsleasing langsam ausläuft, der Wagen getauscht wird) mal einen Verkäufer gefragt, ob er dieses Forum und das Niveau kenne. Naja, was soll ich sagen…den genauen Wortlaut gebe ich nicht wieder. Aber er war gelinde gesagt wenig begeistert…..und konstatierte auch, dass BMW leider ( auch ) durch Schreiber in solchen Foren (was nicht als Vorwurf generell an das Forum, sonden an die Fanboys gemeint ist) zunehmend prolliger wahr genommen wird.

          Ich werde den Stuss hier auch nicht mehr kommentieren, freue dich also 😉

  4. Levi says:

    Mini soll nicht mit BMW gezählt werden, sonst sollte man Lamborghini zu Audi zählen können. Was für ein Unsinn, der A1 soll nicht gezählt werden weil die von BMW ein Mini ist? Soll der R8 auch nicht gezählt werden weil BMW keins hat? Mini ist Mini und BMW is BMW. Weil BMW keine Auto unter dem 1er hat, im vergleich zum Audi A1, wird BMW seine eigene version vom Mini haben und sie als BMW unter dem 1er vermarkten.

    • Überblick says:

      Ein Audi Klugscheißer, der seine dummen Rechenkünste unters Volk bringen will. Um es nochmals deutlich zu sagen: Mini gehöhrt zu BMW wie der A1 zu Audi und insgesamt liegt BMW aufs Jahr rund 400 Td. Einheiten vor Audi. Basta.

      • Der Promovierte says:

        Und, was hast du davon, dass BMW 400.000 Einheiten vor Audi liegt? Bist du Aktionär oder partizipierst du im – zweifelsfrei Kleinkindern vorbehaltenen – Spiel mit dem Namen “Mein Spielzeug ist aber besser als deines!” Fürwahr: Mich interessiert der Grund der Emotionalität der geführten Diskussion. Wem gereicht es als Vorteil, welcher Hersteller in der Statistik vorne liegt? Oder hat alles den profanen Grund darin, dass die Wortführer nichts anderes im Leben haben und sich über eine KBA-Statistik samt einer fragwürdigen Zuneigung zu einer Marke profilieren müssen.

        Grüße vom Promovierten.

    • mikk says:

      echt der Hammer und Lambo mit den 100.000 Zulassungen würde Audi voll nach oben treiben … Oh… Moment … Wo wäre VW, wenn man alle Marken dazuzählt? Natürlich auf dem Mond, wo die hingehören … und Audi … endlich nicht mehr aufgeführt … LOOOOOL

  5. Ataturk says:

    Audi ist einfach spitze wie der ganze VAG konzer. Gestiegen hier Testspielen da, richtigste Motoren die man woanders nicht findet. Bmw hat noch nicht ein mal V8 Diesel im Programm, gegen den V8 bei MB im CAMG haben sie auch nur nich sechs Zylinder. Audi is di macht.,bmw is scheis

    • Guest says:

      Diese paar Sätze müssten eingerahmt in jedem deutschen Klassenzimmer hängen, damit unsere Kids immer vor Augen haben, warum sie in die Schule gehen!

  6. AlexXx says:

    Hallo liebe BMW-Anhänger. Hallo ihr anderen typen.

    Zum direkten vergleich habe ich mal nachgezählt BMW hat 11 Modelle mit 29 Variationen genauso wie Audi.
    Mini habe ich wegleassen. Ich würde die ja auch gerne dazuzählen aber dann komme ich nicht auf die gleichen Zahlen und wir BMWler wollen ( nicht so wie andere ) fair bleiben.

    Nur sind bei BMW I3 und I8 dazugehzählt und verkaufzahlen sind ja mal sowas von fürn arsch… und trotzdem bekommen es die Herren “Vorsprung durch Technik XDD” nicht hin. Würde man Mini dazuzählen müsste der Herr Stadler schon wieder verschieben. ( Sorry, kleiner Witz am Rande, ist alles nicht ernst gemeint :-P)

    Ich möchte damit sagen, erwähnt doch bitte nicht immer, dass Mini dazugezählt werden muss, wir sind auch so gut genug und die Trolle haben weniger zum trollen. Verschwinden werden die nicht aber es wäre ein Anfang.

    Bevor mir jetzt jemand mit Rechtschreibung kommt –> http://s1.directupload.net/images/140105/l5vbqlnh.jpg

    • a4 1.8 tdi says:

      du darfst die submarke i nicht bei bmw dazuzählen, i ist ja eine submarke von bmw group, also ne eigene marke, wie das modell mini auch 😀

      • Atatürk says:

        Bmw hant keine kraft gegen audi. Audi ist die macht. V12 v10 V8 Diesel bmwm nur V6

        • 135iCoupe_N55 says:

          wenn dann R6 Du Schlaumeier ;-P

          • Atatürk says:

            Trosdem keinen kraft gege audi

            • Pro_Four says:

              …Mensch Himmel her Gott, gibst du Dir schon selber nen “like” ? Denn wer sowas “like´t” und dazu noch mit dem Deutsch, dem fehlen glaub ich auch a paar Latten am Zaun.

              • der_ardt says:

                Der Kommentar ist doch so offensichtlich ein Trollversuch… Kanns kaum fassen, dass da vier (mit mir fünf) mal drauf geantwortet wird -.-

                • v10 says:

                  Ja, es ist schlimm geworden. Ich lese kaum mehr was und schreibe nichts mehr. Die Deppendichte hier ist, von beiden Seiten, einfach zu hoch geworden. Ich finde, Benny sollte hier mal was unternehmen. So kann das doch nicht weitergehen.

                  • El Barto says:

                    Keine Ahnung, ob es technisch so einfach machbar ist, aber vielleicht wird es Zeit für ein moderatorüberwachtes Forum, bei dem eine Registrierung zwingend notwendig ist, wenn man mitschreiben oder von Usern eingestellte Inhalte (Videos, Bilder etc.) sehen möchte. Der Zwang zur Registrierung würde bereits auf eine Menge Trolle abschreckend wirken. Wer dann noch durch wiederholte Beleidigungen, Drohungen, Mehrfachaccounts oder andere Störungen auffällt, wird rausgeschmissen. Die Moderation könnten, wie auf anderen Plattformen auch, “altgediente” User und natürlich die Redaktion übernehmen. Mir würden hier auf Anhieb eine Handvoll Personen einfallen, die das mit Sicherheit gut machen würden. Auf diese Weise könnte die Gesprächsatmosphäre verbessert werden, es wird durch weniger Off-Topic übersichtlicher und ggf. lassen sich auch neue Mitschreiber anlocken, die bislang vom Umgangston abgeschreckt waren.

                • 135iCoupe_N55 says:

                  naja es wäre gut wenn die Kommentare hier stärker überwacht werden und solche Trollkommentare auch konsequent gelöscht werden… ich werde mich nun auch an deinen Vorschlag halten und solche Kommis ignorieren… mehr können wir leider nicht tuen.

                  • der_ardt says:

                    Trolle zusätzlich flagen 😉

                  • Pro_Four says:

                    …da müssten aber dazu alle mitmachen. Ab wieviel Flags wird denn der Beitrag eleminiert?!

                  • der_ardt says:

                    Flag ist nur für Moderatoren oder? Die können dann entscheiden ob geflagte Beiträge gelöscht werden. Als einfacher User kann man glaub ich nur disliken und hoffen dass der Beitrag für andere ausgeblendet wird.

                  • Pro_Four says:

                    …im Prinzip schon, nur tummeln sich hier seit Monaten nur Trolle. Man weiß meistens schon vorher wenn ein bestimmtes Thema kommt, das dies vollgemüllt wird, gerade wenn Auditrolle wieder die Diskussion hier in einem BMW Forum bis ins endlose beginnen(spz. Zulassungszahlen Mini/BMW)
                    Also ich werde nun mal intensiver flagen!!

                  • v10 says:

                    Es sind erster Linie Leute wie jener Herr, der zuletzt (?) unter prem nr 1. und A4 1.8 unterwegs war und der andere Leute gerne “Häschen” nennt. Ist i. m. Augen der Schlimmste von allen. Ausserdem wurde die Diskussion hier nicht von den Auditrollen begonnen sondern von den BMWlern mb81 und Überblick. Bei Leuten wie Atatürk glaube ich auch eher, dass kein Audifan dahintersteckt, anders als beim “Dicken”, der ist leider echt.

                  • 135iCoupe_N55 says:

                    sehe ich auch so, dieser its so easy mit den tausend namen müllt die beiträge hier mit am schlimmsten zu… naja da kann man noch viele andere dazuzählen sowohl von anti-bmw-seite, wie auch von “krankhaften” bmw-fanatikern die sämtliches niveau vermissen lassen… keine ahnung wieso das in letzter zeit so krass geworden ist.

                  • moehre says:

                    Ich habe auch noch kein Audi-Forum gefunden, wo man mal sehen könnte, ob da auch regelmäßig BMW Leute rumtrollen.

                  • der_ardt says:

                    es läuft doch die letzten Wochen fast immer aufgrund von zwei Szenarien auf diese Beleidigungs-Tennis-Diskussionsverläufe hinaus:
                    1. BMWler (bzw. Troll der sich als einer ausgibt) lobt BMW etwas zu überschwänglich, wird korrigiert, fühlt sich beleidigt und wird persönlich.
                    2. Audi-Fan kritisiert BMW (ob nun zurecht oder nicht) und erntet eine Reaktion die fast nur von Trollen stammen kann oder von geistig sehr unreifen Personen und wieder gehts los.
                    Trolls einfach zu ignorieren funktioniert offensichtlich für einige nicht, darum werden wir sie hier auch nicht los, so einfach ist das! Über das geistige Niveau braucht man echt nicht streiten, wenn sich jemand Goebbels nennt.

                  • Pro_Four says:

                    …naja, das halte ich für ein Gerücht.
                    Begonnen wird die sinnlose Diskussion “meist” von Audifans, die dann gerne rumsticheln müssen.

                    Klar ist hier auch der ein oder andere Seitenhieb in Richtung Audi oder Mercedes, nur “Hallo” wir sind hier in einem BMW FORUM. Deine genannten A4 1,8 oder prem nr.1 erscheinen dann aber auch immer wenn schon einer, einer anderen Marke provozierte…

                    Wir haben uns damals entschlossen über den Tellerrand zu schaun und auch Fahrzeuge von Audi oder Mercedes zu beleuchten, nur oft geht das nach hinten los.

                  • v10 says:

                    Du kannst es doch oben sehen. Visitor hat nur geantwortet, begonnen hat er die “Diskussion” nicht. Es mag hier ja einige Auditrolle geben, aber dein Hinweis darauf sollte nicht überdecken, dass es auch Bimmer hier gibt, die in die Kategorie Troll passen, eben wie jener its so easy. Oder nehmen wie quickjohns Mutter, auch ein Bimmer der sich auf quickjohn eingeschossen hat.

                  • El Barto says:

                    Visitor mag die Diskussion nicht begonnen haben, aber seine Antworten tragen die meiste Zeit auch nicht gerade zur Deeskalation bei. Wenn er nicht gerade die Fanboy-Keule schwingt, ist er entweder übermäßig sarkastisch oder verbeißt sich in die MINI/BMW-Thematik mit seiner “Schwarze Wand/Weiße Wand-Argumentation”…und manchmal macht er das alles gleichzeitig.

        • Guest says:

          Um mal etwas Aufklärungsarbeit zu leisten:
          V12 und V10 TDI sind Schnee von gestern, der V10 TDI wurde zudem nicht von Audi eingesetzt. Auch die V10-Benziner sind mit der letzten Generation von S/RS6 und S8 eingestellt und durch Achtzylinder-Turbomotoren ersetzt worden. Etwa zeitgleich sind die V10-Motoren bei BMW ausgelaufen. Der aktuelle W12 leistet 44 PS und 125 NM weniger als der BMW-Zwölfender, ist allerdings auch ein Sauger, was ihn wiederum sympathisch macht. Kein Hersteller ist DIE Macht, tut mir ehrlich irgendwie leid für dich…

      • AlexXx says:

        joa können wir gerne machen dann vergleichen wir halt wieder so: 10 – 27 vs 11 – 29 bei Audi. Jetzt seid ihr wieder zufieden gelle ? 😀

        und selbst dann reicht es nicht xD

      • Gustl says:

        Dann darf man bei Audi die Quattros auch nicht dazu zählen den die kommen von der Tochter Quattro GmbH, die verschenkten Autos an gewisse Sportler, Fußballbundesliga Vereine dürfen auch einkassiert werden.

        Ich lach mir einen ab was die VW Plus Jünger nicht alles von BMW abziehen möchte um Audi besser dazustehen zu lassen. Im übrigen so viel ich mitbekommen habe sind auf den i Modellen das BMW Logo drauf.
        Jetzt zum Mini, der wird in München im FIZ geplant auch bekommt der BMW Motoren. Als getarnte Erlkönige ( gelb-schwarzer Folie) fahren BMW Ingenieure, im KFZ Brief steht die Herstellernr. von BMW nämlich 0005.
        Aber ist auch egal wenn Euch dadurch einer runter geht, da BMW auch ohne BMW-Mini mehr verkauft als die Ingolstädter.

        Auch möchte ich wissen warum sich so viele Audi Jünger hier auf der BMW Seite rumtreiben, ihr müsst schon sehr an Minderwertigkeitskomplexe leiden, oder ist Euer Friseur gestorben das Ihr dem eurem Käse nicht mehr erzählen könnt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden