BMW M3 2014: F80 in Mineralweiß Metallic völlig ungetarnt erwischt

BMW M3 | 26.12.2013 von 11
2014-BMW-M3-F80-Mineral-White-Metallic-Marcel-Langer-Photography-wp

Nicht nur das neue BMW M4 Coupé, auch die neue BMW M3 Limousine (F80) ist offenbar schon vor der offiziellen Weltpremiere auf der Detroit Auto …

Nicht nur das neue BMW M4 Coupé, auch die neue BMW M3 Limousine (F80) ist offenbar schon vor der offiziellen Weltpremiere auf der Detroit Auto Show 2014 ungetarnt unterwegs und gibt mit etwas Glück ein derzeit noch sehr seltenes Foto-Motiv ab.

Damit sich das Motiv ab Juni 2014 öfter antreffen lässt, haben die Techniker der BMW M GmbH jede Menge gute Zutaten in die beiden Mittelklasse-Sportler gerührt und so die Hoffnung geschürt, eine beeindruckende Fahrmaschine auf die Räder gestellt zu haben. Im Visier haben sie dabei nicht nur die direkte Konkurrenz, sondern auch die Verkaufszahlen der zwei Vorgänger: 40.000 Exemplare des Coupés und 10.000 Exemplare der Limousine sollen überboten werden.

2014-BMW-M3-F80-Mineral-White-Metallic-Marcel-Langer-Photography-1

Die neuesten Bilder stammen von MarcelLangerPhotography und zeigen die BMW M3 Limousine komplett ungetarnt in Mineralweiß Metallic. Offensichtlich war das Fahrzeug auf öffentlicher Straße geparkt, seine sportlich-aggressive Präsenz ist aber auch im Stand unübersehbar. Sowohl die Front als auch die Heckpartie mit ihren vier Endrohren lassen wenig Zweifel an der Potenz des neuen BMW M3 aufkommen.

Während das DIN-Leergewicht im Fall des Coupés knapp unter 1.500 Kilogramm gedrückt werden konnte, wiegt die Limousine trotz Carbon-Dach noch immer äußerst respektable 1.520 Kilogramm. Damit ist sie deutlich leichter als ihre direkten Wettbewerber, was den hohen fahrdynamischen Anspruch unterstreicht. Gesamtlänge, Radstand und Spurweite sind identisch zum BMW M4 Coupé, auch die Performance auf der Rennstrecke und erst Recht im Alltag dürfte sich somit auf Augenhöhe mit dem Zweitürer befinden.

Noch stärker als beim Coupé rücken bei der M3 Limousine die von den Kunden gewünschten Alltags-Qualitäten in den Fokus, dank der zusätzlichen Türen lassen sich auch mehr als zwei Personen bequem unterbringen. Wer allerdings fast nie zu dritt, zu viert oder gar zu fünft unterwegs ist, bekommt mit dem BMW M4 einen ähnlich großen Nutzwert – das Kofferraum-Volumen ist mit 445 zu 480 Litern beinahe identisch.

Angetrieben werden die beiden Mittelklasse-Sportler aus Garching von einem Reihensechszylinder mit zwei MonoScroll-Turboladern, der aus 3,0 Litern Hubraum 431 PS (zwischen 5.500 und 7.300 U/min) schöpft und schon ab 1.850 Umdrehungen sein maximales Drehmoment von 550 Newtonmeter zur Verfügung stellt. Insbesondere bei niedrigen Drehzahlen soll der neue Motor daher deutlich souveräner auftreten als der V8-Hochdrehzahlmotor des Vorgängers. Außerdem wurde der Normverbrauch um über 25 Prozent auf 8,3 bis 8,8 Liter (je nach Getriebe) gesenkt.

(Fotos: Marcel Langer Photography)

Find us on Facebook

Tipp senden