Vorstellung von BMW M4 F82 und BMW M3 F80 am 12. Dezember (?)

BMW M4 | 6.12.2013 von 4
2014-BMW-M4-Concept-Pebble-Beach-2013-Live-Fotos-10

Für viele Fans des virtuellen Motorsports ist heute nicht nur dank Nikolaus ein besonderer Tag, sondern auch dank des Starts von Gran Turismo 6 für …

Für viele Fans des virtuellen Motorsports ist heute nicht nur dank Nikolaus ein besonderer Tag, sondern auch dank des Starts von Gran Turismo 6 für die Playstation 3. Wie wir bereits angekündigt haben, wird es auch das neue BMW M4 Coupé in das Rennspiel schaffen – und zwar in Form eines kostenlosen Updates nur wenige Tage nach dem Verkaufsstart. Als Termin für dieses GT6-Update sickert langsam der 12. Dezember 2013 durch, der folglich auch ein ganz heißer Termin für die Premiere der BMW M3 F80 Limousine und des BMW M4 F82 Coupé ist.

Einem realen Publikum wird das sportliche Doppel aus Garching erstmals auf der Detroit Auto Show 2014 im Januar gezeigt, eine Premiere mit reichlich Fotos und Infos noch in diesem Jahr ist aber sehr wahrscheinlich.

2014-BMW-M4-Concept-Pebble-Beach-2013-Live-Fotos-02

Schon jetzt ist klar, dass die beiden Fahrzeuge in den exklusiven neuen Lackierungen Yas Marina Blue für die M3 Limousine und Austin Yellow für das M4 Coupé auftreten werden, was ihnen zusätzliche Aufmerksamkeit sichern soll. Beide Farben sollen zunächst nicht für andere Modelle angeboten werden. Als weitere Farben stehen Sakhir Orange, Mineralgrau, Alpinweiß, Saphirschwarz, Silverstone und Mineralweiß Metallic zur Wahl

Der neue BMW M3 wird im Gegensatz zum M4 Coupé knapp über 1,5 Tonnen auf die Waage bringen, damit für eine derart stark motorisierte Limousine aber ebenfalls ein Leichtgewicht sein. Angetrieben werden M3 und M4 von einem 3,0 Liter großen Reihensechszylinder S55, der trotz Bi-Turbo-Aufladung Drehzahlen von über 7.500 U/min erlaubt.

Damit sich das neue M-Doppel in der schnellen Mittelklasse deutlich vom Vorgänger abgrenzen kann, wurde nicht nur an der Gewichtsschraube und der Motor-Power gedreht, auch das Fahrwerk bietet erheblich Motorsport-nähere Technik als bislang. So sind die Hinterachsträger erstmals starr mit der Karosserie verschraubt und praktisch alle relevanten Fahrwerks-Bauteile neu konstruiert oder ausgelegt. Bei Rad- und Achsträgern sowie den Lenkern spielt Aluminium die Hauptrolle, was allein an der 2-Gelenk-Federbein-Vorderachse eine Gewichtsreduzierung um fünf Kilogramm gegenüber einer herkömmlichen Stahl-Lösung ermöglicht.

Zusätzliche Verschraubungen zwischen Achsträgern und Schwellern sorgen gemeinsam mit der Carbon-Domfrontstrebe für einen extrem steifen Vorderwagen, der die Grundlage für maximale Lenkpräzision legt. Auch die 5-Lenker-Hinterachse ist dank Aluminium-Bauweise drei Kilogramm leichter als bisher, wie im Motorsport sind Hinterachsträger und Karosserie starr miteinander verschraubt – der Verzicht auf elastische Gummi-Elemente an dieser Stelle verbessert Radführung und Spurstabilität.

Wer seinen BMW M3 F80 oder BMW M4 F82 auch häufig auf Langstrecken nutzen möchte und dabei gerne etwas mehr Komfort genießt, kann zum adaptiven M Fahrwerk greifen und im Anschluss über die Modi Comfort, Sport und Sport+ Einfluss auf die Dämpfungsabstimmung nehmen. Unabhängig vom gewählten Fahrwerk stehen alle neuen M3 und M4 auf speziell für diese Fahrzeuge entwickelten Felgen mit ebenfalls speziell abgestimmter Bereifung.

Die elektromechanische Lenkung ist ebenfalls in den Modi Comfort, Sport und Sport+ nutzbar und wurde speziell auf ein Maximum an Rückmeldung und Präzision ausgelegt. Mit Hilfe der Modi lässt sich die Lenkunterstützung dem aktuellen Fahrstil anpassen, eine genauere Einschätzung des Fahrzustands erlauben die Varianten Sport und Sport+ mit reduzierter Lenkkraftunterstützung. Die von der M GmbH entwickelte Lenkung verfügt stets über eine Servotronic-Funktion, die die benötigten Lenkkräfte an die gefahrene Geschwindigkeit anpasst.

Find us on Facebook

Tipp senden