BMW Alpina D3 Biturbo F30: Erstes Video zum Power-Diesel mit 350 PS

BMW 3er | 9.10.2013 von 20

Wenige Wochen nach der Premiere auf der IAA 2013 bekommen wir die ersten bewegten Bilder vom neuen BMW Alpina D3 Biturbo F30 zu Gesicht. Der …

Wenige Wochen nach der Premiere auf der IAA 2013 bekommen wir die ersten bewegten Bilder vom neuen BMW Alpina D3 Biturbo F30 zu Gesicht. Der “Hersteller exclusiver Automobile” hat sich dafür Unterstützung geholt und die aus Österreich stammende und VLN-Fans bestens bekannte Rennfahrerin Daniela Schmid ans Steuer der weltweit stärksten Mittelklasse-Limousine mit Diesel-Motor gelassen.

Neben der Wahl der Karosserieform haben die Kunden in Buchloe auch die Option, ihren BMW Alpina D3 Biturbo mit Hinterrad- oder Allradantrieb zu bestellen. Der Hecktriebler basiert technisch übrigens auf dem BMW 330d F30, während der nur als D3 Touring F31 angebotene Allradler den 335d xDrive als Basis nimmt.

2014-BMW-Alpina-D3-F30-Biturbo-Diesel-Wallpaper-02

Den schnellsten Sprint von 0 auf 100 legt erwartungsgemäß der D3 Touring Allrad hin, er schafft die Übung in 4,5 Sekunden. Mit Hinterradantrieb benötigen D3 Limousine und D3 Touring allerdings auch nur eine Zehntelsekunde mehr und kommen nach 4,6 Sekunden in den dreistelligen Bereich. Von 0 auf 200 liegt laut Alpina die Limousine an der Spitze des Diesel-Trios, die Buchloer nennen einen Wert von 17,9 Sekunden. Die beiden Touring-Varianten folgen mit 18,0 (Heckantrieb) respektive 18,6 (Allrad) Sekunden knapp dahinter.

Auch bei Höchstgeschwindigkeit und Verbrauch liegt der BMW Alpina D3 F30 an der Spitze: 278 km/h und ein Normverbrauch von 5,3 Liter sind für die geräumigeren Kombis nicht zu knacken. Mit 274 km/h (Allrad) oder 276 km/h sowie Verbräuchen von 5,4 (Heck) und 5,6 Litern fallen die Unterschiede aber so gering aus, dass sie in der Praxis keinerlei Relevanz besitzen – falls man nicht aus irgendwelchen Gründen unter der Marke von 140 Gramm CO2 bleiben möchte, denn das schafft nur die Limousine.

20 responses to “BMW Alpina D3 Biturbo F30: Erstes Video zum Power-Diesel mit 350 PS”

  1. MZ says:

    Wie unglaublich langweilig und verkrampft kann man eigentlich ein Video moderieren?! FAIL!

    • moehre says:

      Klingt nach Schweizerin und entsprechend schwer fällt hochdeutsch. Finde ich auch unnötig und unpassend.

      • moehre says:

        an die Downvoter: Mimimi
        Wem würde es nicht schwer fallen, etwas auf english/schwitzerdeutsch lebhaft zu moderieren? Naja, besser mal Ressentimens vermuten. Alpina hätte einfach ne Moderator_in/Präsentator_in und nicht ne Rennfahrerin nehmen sollen.

        • 135iCoupe_N55 says:

          wenn Andreas Bovensiepen in den Präsentationsvideos spricht klingt es noch schlimmer…
          Ist aber eigentlich egal da es in solchen Videos um das Auto an sich geht und nicht um die Tranfunzel die moderiert

  2. moehre says:

    Was ich schade finde: Achtet bei 0:33 bis 0:35 min mal auf die Lackbeschaffenheit. Diese Dellen! Sorry, aber das ist nicht Premium.

    • MFetischist says:

      Die Fahrzeuge lackiert BMW im Werk. 😀 Also weißt du, wo du deine Kritik hin richten darfst.

    • quickjohn says:

      Dellen? – Metallic-Lack sieht in großformatiger Auflösung u.a. genau so aus.

      Lackierprobleme bei BMW wären ganz was Neues und schon die Annahme dass ALPINA scheinbar derartige Qualitätsmängel tolerieren könnte, dürfte bei den Herren Bovensiepen für deutlich erhöhten Blutdruck sorgen:

    • MZ says:

      Mir wurde mal erklärt, dass das Problem der sog. Organgenhaut bei allen neuen Metalliclacken auftritt. Ich habe dann mal etwas genauer hingeschaut und muss sagen, das diese “Dellen” bei BMW extrem sind, im Vergleich z.B. mit Audi und VW. Keine Ahnung woran das liegt. Nochmal zu der Moderatorin: Mir ging es nicht um hochdeutsch/akzentfrei sondern um die Art der Moderation. Unfassbar steif, kein Witz, kein bißchen Feeling für das Produkt. Ein Alpina ist ein exklusives Produkt und da sollte man sich einfach etwas besseres einfallen lassen als ein solches 08/15 Video, das man seit 20 Jahren auf die selbe Art und Weise auf VOX und DSF bei all diesen unsäglichen Autosendungen dreht.

  3. Schmiddi says:

    Die Daniela Schmid arbeitet schon lange bei Alpina. Im XD3-Video ist sie außerdem auch schon zu sehen.

    http://www.bimmertoday.de/2013/03/22/bmw-alpina-xd3-video-x3-f25-biturbo-diesel-suv/

  4. Pro_Four says:

    …nur 0,1sek. schneller mit Allrad und das bei 700NM und Dieselartige-sofortanliegendes Drehmoment. Also hier sieht man mal wieder das es nicht unbedingt Allrad sein muss, auch bei soviel Drehmoment.

    Die Werte auf dem Papier sind schon mal beeindruckend und bis jetzt wird es bei BMW keinen 340d geben.

    • Stefan says:

      Es muss nicht unbedingt Allrad sein, das ist wahr. Aber es ist trotzdem gut und wichtig, dass sie ihn anbieten. Zum Einen wird er seine Käufer finden, ob sie nun Allrad brauchen oder nicht, aber es wird auch Käufer geben, die in Regionen leben, wo man aufgrund der Wetterverhältnisse eher auf Allrad angewiesen ist.

  5. v10 says:

    Die Felgen sind zu groß, ansonsten top.

    • 135iCoupe_N55 says:

      beim Alpina D3 hat man die Wahl zwischen den 19 Zoll-Alpina Classic Felgen und den 20 Zoll-Alpina Classic Felgen.
      Bei dem Alpina B3 gibt es nur die 20-Walzen.

      Seh ich aber ebenso wie Du, 20Zoll sind eine Nummer zu groß.

  6. […] schließlich ist schon der Biturbo-Diesel in dieser Klasse einmalig. Noch mehr Power bietet der BMW Alpina D3 Biturbo F30 / F31, der im Gegensatz zum 335d auch als Hecktriebler erhältlich ist und sogar 350 PS […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden