BMW Individual: 5er F10 in Santorini Blue per European Delivery abgeholt

BMW 5er | 26.08.2013 von 7

Die enorme Bandbreite der Farbe Blau war in den letzten Wochen schon mehrfach Thema bei uns, denn neben den üblichen Verdächtigen aus Konfigurator und Preisliste …

Die enorme Bandbreite der Farbe Blau war in den letzten Wochen schon mehrfach Thema bei uns, denn neben den üblichen Verdächtigen aus Konfigurator und Preisliste bieten sich mit Hilfe von BMW Individual noch viele weitere blaue Farbtöne an. Egal ob die bei vielen Kennern bestens bekannte Farbe Laguna Seca Blau an einem aktuellen 7er, ein BMW 3er F30 in Pure Blue oder ein 3er Touring in Kingfisher – jede Variante hat ihren ganz speziellen Reiz.

Auch der Amerikaner Bruce Reeves wollte für den Nachfolger seines BMW 5er Touring der Generation E39 eine speziellere Farbe und wählte schließlich eine Lackierung in BMW Santorini Blue für seinen neuen BMW 535i F10, dessen Abholung er mit einem Trip durch Europa kombinierte (European Delivery).

BMW-Individual-Santorini-Blue-5er-F10-Blau-European-Delivery-13

Er nutzte dabei das European Delivery genannte Programm, das Amerikanern das Kennenlernen des Heimatkontinents ihres neuen Autos ermöglicht. Viele wissen zu schätzen, dass sie so auch einen Eindruck von der “German Autobahn” sowie der eindrucksvollen Geschichte des “alten Kontinents” erhalten. Wer es eher sportlich mag, kann außerdem einige der faszinierendsten Rennstrecken der Welt besuchen.

Für Bruce Reeves war von Anfang an klar, dass sein BMW 5er F10 mit M Sportpaket in Santorini Blue in Europa einige Sehenswürdigkeiten und Attraktionen unter die Räder nehmen darf. Direkt nach der Abholung in der BMW Welt ging es zum Schloss Neuschwanstein und weiter zum Nürburgring, wobei letzterer mit Rücksicht auf die noch nicht abgeschlossene Einfahr-Phase eher gemächlich befahren wurde.

Nach einem Zwischenstopp an den französischen Schlachtfeldern des 1. Weltkriegs durften der noch sehr junge 5er und sein Fahrer in Monte Carlo die Vorbereitungen des Formel 1 Grand Prix bestaunen, bevor es auf der Route Napoleon in Richtung Italien weiterging. Dort war der Besuch der Mille Miglia 2013 ein weiteres Highlight, doch im Anschluss mussten sich Auto und Fahrer wieder für ein paar Wochen trennen: Während Reeves per Flugzeug in seine Heimat zurückkehrte, folgte der BMW 5er in Santorini Blue auf dem Seeweg.

(Story & Bilder: Bruce Reeves, bnh@nc.rr.com)

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden