BMW i3: Patent-Zeichnungen zeigen Exterieur, Erlkönig den Innenraum

BMW i | 29.06.2013 von 12

Wenige Wochen vor seiner offiziellen Enthüllung – lange vor der Premiere auf der IAA 2013 – werden immer mehr Details vom BMW i3 bekannt. Auf …

Wenige Wochen vor seiner offiziellen Enthüllung – lange vor der Premiere auf der IAA 2013 – werden immer mehr Details vom BMW i3 bekannt. Auf Patent-Zeichnungen ist die Serienversion des Elektroautos bereits komplett enthüllt, hinzu kommen detaillierte Erlkönig-Bilder zu Interieur und Exterieur aus Leipzig.

Sowohl auf den Patent-Zeichnungen als auch beim genauen Blick auf den Prototypen fällt auf, dass die vorderen Türen deutlich länger ausfallen als beim Concept Car auf der IAA 2011. Während die Studie mit ähnlich langen Türen kam, sind die hinteren Türen beim Serienfahrzeug offenbar erheblich kürzer. Keine Änderungen wird es beim Öffnungs-Mechanismus geben, denn auch das Serienfahrzeug kommt ohne B-Säule und mit hinten angeschlagenen Fond-Türen.

BMW-i3-Erlkoenig-Innenraum-2013-Marcus-Engert-03

Keine Überraschung stellt die Tatsache dar, dass der untere Teil der Türen wie beim BMW i3 Coupé in Wagenfarbe und nicht transparent gestaltet ist. Auffällig ist die deutlich höhere Scheibe in der hinteren Tür, die das AirStream genannte Design-Element an der C-Säule betont, das bei allen BMW i-Modellen eine ähnlich charakteristische Rolle wie der Hofmeister-Knick bei den klassischen BMW-Baureihen einnehmen soll.

Noch abzuwarten bleibt die Serien-Lösung der Kofferraum-Klappe. Klar ist, dass nur der obere Bereich tatsächlich für den Blick nach hinten geeignet ist, der untere Bereich wird aber ähnlich wie beim i3 Coupé Concept ebenfalls verglast sein. Die Rückleuchten können so durch die homogene Glasfläche hindurchleuchten.

Der Innenraum des Serienfahrzeugs lehnt sich nach unserem Kenntnisstand eng an das Coupé an und wie die Erlkönig-Bilder aus Leipzig zeigen, gilt das auch für die leichten Schalensitze. Gut erkennbar sind auch schon der iDrive Controller mit Touch-Oberfläche und der Fahrmodusschalter, der im Fall des BMW i3 auch über den Modus EcoPro+ verfügen wird – in diesem extrem sparsamen Modus werden sämtliche Verbraucher, die nicht sicherheitsrelevant sind, abgeschaltet um die letzten Meter Reichweite aus dem Fahrzeug herauszukitzeln.

(Patent-Zeichnungen: Automobile-magazine.fr / Erlkönig-Bilder: Marcus Engert für Autokarma.de)

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden