BMW i kooperiert mit Solarwatt: Solar-Strom vom Carport-Dach

BMW i | 25.04.2013 von 1

Mit dem BMW i3 bringt die BMW Group im November 2013 ihr erstes in Großserie gebautes Elektroauto auf den Markt. Bestellt man den i3 ohne …

Mit dem BMW i3 bringt die BMW Group im November 2013 ihr erstes in Großserie gebautes Elektroauto auf den Markt. Bestellt man den i3 ohne Range Extender, lässt er sich lokal völlig emissionsfrei bewegen und kann so unter anderem dazu beitragen, die Luftverschmutzung in Ballungsräumen zu reduzieren. Allerdings bleibt im Hintergrund stets die Frage, wie sauber und nachhaltig die zum Fahren benötigte elektrische Energie gewonnen wurde.

Damit BMW i-Kunden in dieser Hinsicht ein reines Gewissen haben können, bietet die BMW Group diverse Lösungen an. Nach Partnerschaften mit Naturstrom, Schneider Electric und The Mobility House wurde gestern eine Kooperation mit der SOLARWATT GmbH aus Dresden beschlossen.

Solarwatt-BMW-i-Solar-Strom-i3-i8-Kooperation

Im Rahmen der Partnerschaft vermittelt BMW i seinen Kunden Photovoltaik-Komplettlösungen für Dachanlagen und Carports, die sowohl den Haushalt als auch das Elektroauto mit Sonnenstrom versorgen können und so eine nachhaltige Ergänzung zum BMW i3 oder BMW i8 vor der Tür darstellen.

Marcus Krieg (Leiter des Projektes 360° ELECTRIC): “BMW i setzt seinen 360 Grad Ansatz für kundenfreundliche Elektromobilität weiter konsequent um. Wir freuen uns, mit SOLARWATT einen Premium Partner für individuelle Solarlösungen an unserer Seite zu haben, der den hohen qualitativen und ästhetischen Ansprüche unserer Kunden gerecht wird.”

Detlef Neuhaus (CEO der SOLARWATT GmbH): “Die Kooperation mit dem führenden Automobilhersteller und visionären Anbieter von Fahrzeugen und Mobilitätsdienstleistungen im Bereich Elektrofahrzeuge zeigt die große und praktische Bedeutung unserer neuen Systeme für die Energieversorgung der Zukunft.

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden