DTM 2013: Ice-Watch BMW M3 DTM für Marco Wittmann und MTEK

Motorsport | 28.02.2013 von 3

Bei den bisherigen Tests zur DTM 2013 hat BMW Motorsport noch kein grundlegend neues Design für einen BMW M3 DTM 2013 präsentiert, stattdessen waren leichte …

Bei den bisherigen Tests zur DTM 2013 hat BMW Motorsport noch kein grundlegend neues Design für einen BMW M3 DTM 2013 präsentiert, stattdessen waren leichte Evolutionen der bekannten Fahrzeuge zu sehen. Mit dem Ice-Watch BMW M3 DTM für Marco Wittmann hat dieses Spiel ein Ende, denn das in den Farben eines Uhrenherstellers gehaltene Fahrzeug bietet einen völlig eigenständigen Look.

Ob die Uhren-Werbung den neuen Fahrer im Kampf gegen die Uhr unterstützt, bleibt noch abzuwarten – genau wie das Design der Fahrzeuge von Joey Hand und Dirk Werner. Letzterer wird 2013 nicht im Deutsche Post M3 an den Start gehen, weil dieser vom ehemaligen Formel 1-Piloten Timo Glock gesteuert wird.

BMW-M3-DTM-Marco-Wittmann-Ice-Watch-Uhren-MTEK-2013-07

Genau wie Timo Glock geht auch Marco Wittmann für das neue BMW Team MTEK an den Start. Passend zum Beginn des Sponsorings in der DTM legt der belgische Uhrenbauer Ice-Watch auch eine BMW Motorsport Uhrenkollektion auf, die DTM-Flair an jedes Handgelenk bringen soll.

Jens Marquardt (BMW Motorsport Direktor): „Zeit spielt in der DTM eine herausragende Rolle. Im Qualifying, im Rennen und bei den Boxenstopps entscheiden Sekundenbruchteile über Sieg und Niederlage. Jetzt greifen wir das Thema Zeit auch in Form unserer Partnerschaft mit Ice-Watch auf. Wir freuen uns sehr, mit Ice-Watch einen Partner gefunden zu haben, der in seiner Branche selbst Trends setzt und dadurch ein dynamisches Image verkörpert. Das passt sehr gut zu BMW Motorsport und auch zu Marco Wittmann, schließlich ist er unser jüngster Fahrer. Dass die Lizenzpartnerschaft zwischen BMW und Ice-Watch auch im Bereich Lifestyle aus dem Stand für beide Seiten gewinnbringend ist, zeigt ein Blick auf die BMW Motorsport Uhrenkollektion. Ich bin sicher, dass wir diese tollen Modelle im DTM-Fahrerlager 2013 an vielen Handgelenken sehen werden.“

Marco Wittmann: „Mein Ice-Watch BMW M3 DTM sieht fantastisch aus. Als ich das Design des Autos zum ersten Mal gesehen habe, war ich total begeistert. Auch die Ice-Watch Uhren gefallen mir sehr gut. Die Modelle sind praktisch und sehen richtig sportlich aus.“

Jean-Pierre Lutgen (CEO von Ice-Watch): „BMW steht für Innovation, Design, höchste Performance und Zuverlässigkeit, aber auch für exzellenten Service und Erreichbarkeit. Diese Partnerschaft ist ein weiterer Beleg dafür, dass Ice-Watch als verlässlicher und glaubwürdiger Partner gesehen wird. Sie gibt der Marke zudem die Möglichkeit, seine Position als einer der führenden Anbieter von Mode-Uhren zu festigen. Diese Stellung hat sich Ice-Watch mit einer völlig neuen Vision von Uhren, erschwinglichen Preisen, einer großen Vielfalt von Farben und Modellen sowie fortwährenden Innovationen erarbeitet.“

Dr. Thomas Goerdt (Head of BMW Group Lifestyle Collections): „Wir freuen uns auf unseren neuen Lizenzpartner Ice-Watch und einen sportlichen Auftritt der Uhren in den klassischen BMW Motorsport Farben an den DTM Rennstrecken.“

[Fotos: BMW Motorsport]

3 responses to “DTM 2013: Ice-Watch BMW M3 DTM für Marco Wittmann und MTEK”

  1. hans69 says:

    Augenkrebs!!!

  2. simons700 says:

    O nein das geht garnicht…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden