Rolls-Royce Wraith: Ghost Coupé steht auf Auto Salon Genf 2013

Rolls-Royce | 18.01.2013 von 6

Dass die “kleine” Baureihe der britischen Nobelmarke demnächst als Basis für ein Rolls-Royce Ghost Coupé genutzt wird, ist bereits seit langer Zeit bekannt. Nun hat …

Dass die “kleine” Baureihe der britischen Nobelmarke demnächst als Basis für ein Rolls-Royce Ghost Coupé genutzt wird, ist bereits seit langer Zeit bekannt. Nun hat die Vorzeige-Marke der BMW Group die Premiere des Rolls-Royce Wraith genannten Luxus-Gleiters offiziell für den Auto Salon Genf 2013 angekündigt.

Die heutige Nennung des Namens verknüpft Rolls-Royce mit einem ersten Teaser-Bild, das einen Ausblick auf die Spirit of Ecstasy des neuen Wraith liefert – natürlich darf die weltberühmte und über 100 Jahre alte Kühlerfigur auch beim jüngsten Modell aus Goodwood nicht fehlen. Sollten wir vor dem Debüt des kompletten Fahrzeugs in Genf noch weitere Teaser zu Gesicht bekommen, wäre das keine Überraschung.

Rolls-Royce-Wraith-2013-Genf-Ghost-Coupé-Teaser

Schon jetzt ist klar, wer sich als Hauptgegner und Partner für Vergleichstests mit Beteiligung des neuen Rolls-Royce Wraith 2013 gerade aufdrängt: Der Bentley Continental GT genießt bei den Superreichen dieser Tage höchstes Ansehen, weil er Prestige und Luxus wie kaum ein anderes Fahrzeug mit Dynamik und Sportlichkeit verknüpft. So gesehen ist klar, dass auch der Rolls-Royce Wraith ein klassisches “Driver’s Car” wird, das neben viel Souveränität auch eine gute Portion Fahrspaß vermittelt.

Dabei helfen wird der Antrieb des Rolls-Royce Ghost: Dank des 420 kW starken V12-Biturbo bietet der Ghost in praktisch jeder Situation genügend Leistung, um standesgemäß die Pace zu setzen. Im Fall des Wraith könnte allerdings durchaus die Marke von 600 PS geknackt werden, denn Rolls-Royce kündigt ganz offiziell das dynamischste und stärkste Serienfahrzeug der 108-jährigen Firmengeschichte an.

Der Name Wraith bedeutet übersetzt “Geist” und bringt damit die Nähe zum Ghost klar zum Ausdruck.

Find us on Facebook

[Anzeige] Michelin und Porsche haben bei den 24 Stunden von Le Mans 2014 alles für den Sieg gegeben. Das Video "We are Racers" wirft einen Blick zurück und liefert interessante Einblicke

Bimmertoday

Tipp senden