Rekord-Absatz: Vorjahres-Zahlen schon im November 2012 erreicht

News | 10.12.2012 von 19

Schon nach elf Monaten des Jahres 2012 hat die BMW Group fast den Absatz des bisherigen Rekordjahrs 2011 erreicht. Im November 2012 konnte der Absatz …

Schon nach elf Monaten des Jahres 2012 hat die BMW Group fast den Absatz des bisherigen Rekordjahrs 2011 erreicht. Im November 2012 konnte der Absatz um 23,0 Prozent auf 170.932 Einheiten der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce gesteigert werden. Im Gesamtjahr kommen die drei Marken damit bisher auf 1.664.088 verkaufte Fahrzeuge und liegen nur noch knapp hinter den 1.668.982 Einheiten des Gesamtjahrs 2011. Den Vorjahreszeitraum übertrifft die BMW Group um 10,4 Prozent.

Hauptverantwortlich für die guten Zahlen ist wie üblich die Kernmarke BMW, die im November 2012 um 26,4 Prozent auf weltweit 145.452 Einheiten wachsen konnte. MINI steigerte sich im November um 6,6 Prozent auf 25.077 Einheiten.

Beim Blick auf die einzelnen Baureihen fallen der BMW X3 F25 (14.653 Einheiten / + 28,6 Prozent), der BMW X1 (14.711 / +37,3%), der BMW 1er (20.914 / +37,3%), der BMW 3er (40.700 / +35,7%), der BMW 5er (30.232 /+28,1%) und der BMW 6er (2.166 / +55,7%) besonders ins Auge.

Regional betrachtet steht ein weiteres Mal Asien im Fokus: Mit 45.990 Einheiten konnte der Absatz auf diesem Kontinent um 48,9 Prozent gesteigert werden. Wichtigster asiatischer Markt war auch im November China, hier stieg der Absatz um 62,3 Prozent auf 31.090 Einheiten. Im bisherigen Gesamtjahr liegen die Asien-Zahlen 30,0 Prozent über dem Vorjahreszeitraum, China liegt bei einem Plus von 37,6 Prozent.

Stark zulegen konnte die BMW Group auch in Amerika: Mit 43.456 verkauften Fahrzeugen konnte der November 2012 den Vorjahresmonat um 29,0 Prozent überbieten, in den ersten elf Monaten des Jahres liegt der Absatz 9,9 Prozent über dem Vorjahreszeitraum. Auf dem Heimatkontinent Europa konnte der Absatz trotz des schwierigen Umfelds um 9,9 Prozent auf 76.084 Einheiten gesteigert werden, im bisherigen Gesamtjahr liegt 2012 1,5 Prozent über dem Vorjahr.

Ian Robertson (Mitglied des Vorstands der BMW AG, Vertrieb und Marketing BMW): “Die weltweit hohe Nachfrage nach unseren attraktiven Produkten hat uns im November erneut einen Rekordabsatz beschert. Der Erfolg unserer Modelle zeigt, dass unsere Fahrzeuge bei den Kunden sehr gut ankommen. In vielen unserer Märkte weisen wir für November deutliche Zuwächse aus. Wir rechnen auch in den kommenden Monaten mit einer positiven Absatzentwicklung. Unser geplanter Absatzrekord für 2012 ist damit in greifbare Nähe gerückt. Wir liegen voll auf Kurs, auch 2012 die weltweite Nummer eins unter den Premium-Fahrzeugherstellern zu bleiben.”

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden