BMW Z4 M35i Performance debütiert mit Facelift (E89 LCI) in Detroit 2013

BMW Z4 | 24.08.2012 von 25

Ein M Performance Automobil auf Basis des BMW Z4 Roadster (E89) geistert schon seit längerem durch die Gerüchteküche, rund um den Jahreswechsel könnte es in …

Ein M Performance Automobil auf Basis des BMW Z4 Roadster (E89) geistert schon seit längerem durch die Gerüchteküche, rund um den Jahreswechsel könnte es in dieser Hinsicht aber sehr konkret werden: Auf der North American International Auto Show (NAIAS 2013) in Detroit wird bereits im Januar der BMW Z4 M35i seine Premiere feiern und das bisherige Topmodell BMW Z4 sDrive35is ablösen.

Wir können mit Sicherheit davon ausgehen, dass der neue BMW Z4 M35i Performance nicht mehr als Pre-Facelift-Modell vorgestellt wird, sondern bereits das BMW Z4 Facelift (E89 LCI) präsentiert. Die Modellpflege für den Roadster aus München wird optisch sehr dezent ausfallen und sich im Wesentlichen auf die Lichttechnik beschränken, wobei neben einem neuen Innenleben für die Leuchten an Front und Heck auch die seitlichen Blinker in die Außenspiegel wandern. Verkaufsstart für das Facelift ist pünktlich zum Beginn der Cabrio-Saison 2013.

Fraglich ist noch, welcher Motor den neuen BMW Z4 M35i antreiben wird. Klar ist, dass es sich um einen aufgeladenen Reihensechszylinder mit mehr als 300 PS handeln wird, wobei einige Dinge auf die 320 PS starke N55-Variante aus dem BMW M135i hinweisen. Andererseits wäre dieser Motor nicht nur schwächer als der aktuelle Z4 sDrive35is, er wäre auch nicht stärker als der vermutlich im Rahmen des Facelifts überarbeitete Z4 sDrive35i E89 LCI.

Neben dem Motor soll Feintuning an Lenkung und Fahrwerk das “M” im Namen des Z4 M35i Roadster rechtfertigen, wobei BMW wie bei allen M Performance Automobilen keinen radikalen Ansatz verfolgt. Auch der BMW Z4 M35i soll uneingeschränkt alltagstauglich bleiben und hat nicht den Anspruch, auf Rennstrecken neue Rekorde aufzustellen. Ähnlich wie beim M135i handelt es sich eher um einen Mittelweg zwischen AG-Fahrzeug und M-Modell – gut vergleichbar mit den S-Modellen von Audi.

Konkrete Hinweise darauf, dass BMW auf E89-Basis auch noch einen echten Gegner für konsequenter auf Sportlichkeit getrimmte Roadster wie den Porsche Boxster, den Audi TT RS oder den Mercedes SLK 55 AMG auf die Räder stellt, gibt es derzeit nicht.

Find us on Facebook

Bei Michelin zählt jeder Handgriff
[Anzeige] Was haben ein Sternekoch und die Entwickler von High-Performance-Reifen gemeinsam? Hier erfahren Sie es!
Tipp senden