Genf 2012: AC Schnitzer ACS3 mit 295 PS auf Basis des BMW 328i F30

BMW 3er | 4.03.2012 von 28

Neben einer 620 PS starken Version des BMW M5 F10 präsentiert AC Schnitzer auf dem Genfer Salon 2012 den derzeit stärksten 3er F30 mit Vierzylinder: …

Neben einer 620 PS starken Version des BMW M5 F10 präsentiert AC Schnitzer auf dem Genfer Salon 2012 den derzeit stärksten 3er F30 mit Vierzylinder: den ACS3 2.8 Turbo. Im Kern der Modifikationen stehen die Steigerung von Motorleistung und Fahrdynamik.

Durch ein Zusatz-Steuergerät werden die Kennlinien der Motorelektronik verändert. Statt 245 PS leistet der intern N20 genannte Vierzylinder dann 295 PS bei 5800/min. Das entspricht einer Leistung von 148 PS pro Liter Hubraum. Das maximale Drehmoment wird durch den Motoreingriff im Vergleich zur Basis um 60 auf 410 Nm bei 2000/min erhöht. Diese Kennzahlen waren vor einigen Jahren noch großvolumigen Achtzylindern in Luxuslimousinen vorbehalten. Durch das Plus bei Leistung und Drehmoment verbessern sich auch die Beschleunigungs- und Durchzugswerte, der Sprint aus dem Stand auf 100 km/h soll in 5,7 Sekunden erledigt sein. In dieser Standarddisziplin ist der in Aachen getunte BMW 328i F30 sogar zwei Zehntelsekunden schneller als der ebenfalls 295 PS starke BMW M3 GT der Generation E36. Nicht schlecht für einen (lange Zeit bei BMW verschmähten) Vierzylinder!

Durch einen Federnsatz lässt sich der neue BMW 3er um 25 Millimeter tiefer legen. In Kombination mit den bis zu 20 Zoll großen Felgen wird das Fahrwerk Nürburgring-tauglich. Von der Felge Typ VIII hat AC Schnitzer für den 3er F30 eine neue Optik aufgelegt, das silbern lackierte Rad wurde außen auf Glanz gedreht. Die Felge erinnert in dieser Variante auch ein wenig an die Typ I, die es in 17 Zoll vor über zwei Jahrzehnten mit poliertem Felgenbett schon für das Gentleman-Coupé BMW 6er Typ E24 gab.

Für den Innenraum sind die von Schnitzer bekannten Accessoires wie Fußstütze und Pedalerie aus Aluminium, Velours-Fußmatten und verschiedene Schalthebel-Varianten verfügbar. In Vorbereitung befindet sich derzeit ein aufgepolstertes Sportlenkrad. Das Exterieur kann mit ab diesem Sommer verfügbaren Front-, Heck und Dachspoilern in Richtung “Sport” getrimmt werden. Wie schon bei früheren Modellen aus Aachen sind auch für den BMW 3er F30 wieder Designstreifen bestellbar.

Auf den bisherigen offiziellen Pressefotos fehlen noch die Spoiler und die zweiflutige Auspuffanlage. Auf dem Messefahrzeug für den Genfer Salon werden diese Elemente aber verbaut sein, wie man auf unserem exklusiven Foto von der Verladung des fertigen ACS3 2.8 Turbo erkennen kann:

(Bilder & Infos: AC Schnitzer)

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden