BMW ConnectedDrive: Neue US-Werbung zeigt Assistent an Bord

  • Abgelegt: 15.02.2012
  • Autor:
  • Kommentare: 11

Wenige Tage nach den sechs Clips zum BMW 3er F30 startet BMW in den USA nun eine weitere Werbung, in der vor allem optional erhältliche Sonderausstattungen und Assistenzsysteme im Fokus stehen und das Auto selbst in den Hintergrund tritt. Während es im Fall der 3er-Werbung um völlig verschiedene Alltagshelfer ging, geht es bei der neuen Werbung speziell um die Funktionsumfänge von BMW ConnectedDrive.

Veranschaulicht werden die Fähigkeiten der in diesem Rahmen angebotenen Assistenzsysteme durch einen Beifahrer, der den Fahrer im Alltag unterstützt und ihm beispielsweise beim Einparken hilft oder ihn bei Nacht vor Gefahren warnt. Als Fahrzeug dient in allen vier Kurzclips der BMW ActiveHybrid 5 F10, auf dessen Besonderheiten wird aber nicht eingegangen.

Do you like this article ?
  • Pingback: Neuer BMW 3er (F30) : Seite 65 : Aber Hauptsache was gesagt.... :D "FIS" heißt das übrigens ...

  • Shadow

    Wie sich die Zeiten ändern.
    Früher hat BMW Werbung über Freude am Fahren gemacht.
    Kann sich noch wer an die Z3 Werbung erinnern als der Fahrer die Kassette (ja, das Eckige Teil mit dem Band drin) aus dem Auto warf und lieber dem Sound des 6 Zylinders zuhörte?
    Für den E60 gab es sogar noch Werbung für den 6 Zylinder.
    Heute soll man lieber sich von einer App tot quatschen lassen :(

  • El

    Ich habe nicht von dem gezeigten in meinem F10 – dafür aber nen kleinen 6 Zylinder und bin darüber mehr als glücklich =)

  • Pingback: Der neue F20 ist da! : Seite 85 : Leds und lichtstäbe in den rückleuchten hat bmw schon seit jah...

  • Rene

    Das ist die schlechteste Werbung, die ich je gesehen habe. Da fehlt es an allem.

  • Anonymous

    Die Werbung finde ich scheiße.

     

  • Der Namenlose

    Egal ob schlecht oder gut gemacht: es ist überhaupt ein Fortschritt, dass BMW endlich merkt, dass ConnectedDrive etwas Einmaliges ist. Ich hoffe, sie bewerben auch die anderen tollen Features endlich.

  • BMW_nur_für_Reife

    Haters gonna hate.
    Stellt euch vor, aber die meisten Leute kaufen ein Auto nicht, weil es auf dem Ring n paar Sekunden schneller ist. Das hier ist auch Imagepflege (mit pfiffiger Werbung) und die meisten Leute, die sich nen BMW leisten könne, weinen nicht immer den guten alten Zeiten hinterher.

    Heute kann man mit Werbung für Dynamik nicht mehr die Zielgruppe erreichen, denn die denken auch ein bisschen an den Verbrauch und die Umwelt. Da passt Werbung zum Thema Effizienz besser, als ne Verfolgung auf der Autobahn.

    Für viele sieht die optimale Werbung hier wohl so aus: F30 mit schwarzen Hochglanzfelgen und 4-Rohrauspuff, V10 Sauger drin versteht sich, Fenster runter, Mucke laut, hinten getönt und dann im Leerlauf mal ordentlich hochgedreht, um dann am Zebrastreifen in der Fußgängerzone mittags nen Burnout hinzulegen und die Schulkinder zum Staunen zu bringen. Dann noch auf die Bahn und n paar Audis versägen. Freude am Fahren.

    • Anonymous

      “Für viele sieht die optimale Werbung hier wohl so aus: F30 mit schwarzen Hochglanzfelgen und 4-Rohrauspuff, V10 Sauger drin versteht sich, Fenster runter, Mucke laut, hinten getönt und dann im Leerlauf mal ordentlich hochgedreht, um dann am Zebrastreifen in der Fußgängerzone mittags nen Burnout hinzulegen und die Schulkinder zum Staunen zu bringen. Dann noch auf die Bahn und n paar Audis versägen. Freude am Fahren”
      -ohne Hochglanzfelgen (18″ Zweifarbenfelgen)
      -Saphirschwarz
      -ohne 4 Auspuffrohranlage (bitte 2 große links)
      -ohne Burnout
      -mit V8 HDZ
      -neues M6 Bodykit

      ansonsten..BIN ICH DABEI! ;DDDD.

      …bin aber zum Teil bei Dir, in den meisten Punkten, nur eben manche Merkmal die einen BMW ausmachten werden über Bord geschmissen und man entwickelt sich zum Mainstream. Nicht mehr und nicht weniger!!  

      Wir wollen doch nur unseren Spaß, verstehst du uns auch dahin?! ;)

      • BMW_nur_für_Reife

        Die Zeiten, in denen BMW sich alleine durch Dynamik abheben konnte sind halt leider vorbei, die anderen Hersteller schließen auf (trotzdem erreicht nichts BMW, da sind wir uns natürlich einig) und da die Preise nun mal anziehen und die meisten Käufer eines 5ers nicht mehr ganz so Wert auf die Leistung, sondern eben auch auf Komfort legen, muss auch das mal beworben werden.

        Die “Fans”, die eher gebraucht kaufen, werden doch durch Prestigewerbung wie z.B. für das 1M QP geködert (50/50 auf Wippe) und der BMW Performance Linie.