BMW M6 Cabrio F12: Ab Sommer 2012 mit 560 PS unter freiem Himmel

BMW M6 | 12.02.2012 von 45

Auch wenn das BMW M6 Coupé F13 mit einem elegant geformten Carbon-Dach und 130 Kilogramm weniger Gewicht lockt, kann es in einer Disziplin nicht mit …

Auch wenn das BMW M6 Coupé F13 mit einem elegant geformten Carbon-Dach und 130 Kilogramm weniger Gewicht lockt, kann es in einer Disziplin nicht mit dem neuen BMW M6 Cabrio F12 mithalten: Unter freiem Himmel lässt sich der 560 PS starke V8 Biturbo lediglich im Cabrio genießen, wenn dessen Stoffverdeck im Heck des Fahrzeugs verstaut ist – was bis zu einer Geschwindigkeit von 40 km/h auch während der Fahrt möglich ist.

Um so langsam zu bleiben, darf man das Gaspedal allerdings wirklich nur streicheln: Bei vollem Einsatz fällt die 100er-Marke bereits nach 4,3 Sekunden, die doppelte Geschwindigkeit liegt nach 13,1 Sekunden an und lediglich die Elektronik verhindert, dass der offene M6 auch nach dem Erreichen von 250 km/h weiter beschleunigt. Wie üblich wird es mit Hilfe eines M Drivers Package möglich sein, das Eingreifen der Elektronik bis zur Marke von 305 km/h hinauszuzögern.

Während die Bilder vom neuen BMW M6 Coupé die optionale M Carbon-Keramik-Bremse mit goldenen Bremssätteln zeigen, sehen wir auf den ersten Bildern zum neuen M6 Cabrio die serienmäßige und 19,4 Kilogramm schwerere Bremsanlage mit dunkelblau lackierten Bremssätteln.

Trotz seiner Masse von 2.055 Kilogramm inklusive Fahrer und Gepäck kommt das BMW M6 Cabrio auf ein Leistungsgewicht von 3,5 Kilogramm pro PS. Das vollelektrische Stoffverdeck mit 6er-typischer Finnen-Optik öffnet in 19 und schließt in 24 Sekunden, als Farbe steht neben Schwarz und Beige auch die Variante Anthrazit Silbereffekt zur Wahl.

Kofferraumvolumen und Normverbrauch des M6 Cabrio können mit 300 bis 350 statt 460 Liter sowie 10,3 statt 9,9 Litern auf 100 Kilometer nicht ganz mit den Werten des M6 Coupé mithalten, den meisten Interessenten dürften diese Nachteile aber herzlich egal sein.

  • Pingback: BMW M6 Coupé F13: Premiere in Genf mit Carbon-Dach und 560 PS()

  • Anonymous

    Wie das Coupé, ist auch das Cabrio ein Traumwagen. Die Front sieht klasse aus, genau wie das Heck und die Seite. Rundum gelungen.

    • Anonymous

      Nun kommen auch die restlichen Karosseriekonturen besser zur Geltung. =) Der 6er war ja schon von Anfang an das Beste was sie die letzten Jahre auf die Straße gelassen haben.

      Dazu passt auch die Meldung von Gestern.

      “Das BMW 6er Coupé und ein Projekt von DesignworksUSA wurden mit dem iF Gold Award prämiert.”

  • Anonymous

    Kann mich nur Chris anschließen – die Front aggressiv, wie es sich für einen BMW gehört und sonst einfach nur toller Wagen!!

    • Anonymous

      Ist dir aufgefallen, dass die Audi-Honks heute nicht da sind. Scheinbar hat es Ihnen die Sprache verschlagen. 😀 Haha! 😛

      • Anonymous

         Haha, ja ist mir aufgefallen. Beim M6 gibt es ja nichts zu bemängeln, also ziehen sich die Audi-Fanboys zurück!

        • Tickltackl

          Was ich zu bemängeln habe ist nur der Preis. Das Auto ist mir für das was es bietet zu teuer. Es hat zwar vier Sitze, aber nur Heckantrieb und bietet kein Sportwagenfeeling. Ganz nett als Alternative zu einem Mercedes SL.

          • Anonymous

             Was sollte ein Sportwagen denn sonst haben? Ein Hinterradantrieb gehört zu einem Sportwagen dazu. 🙂 Mit einer 50/50 Verteilung der Gewichte ist dieses Fahrzeug trotz 2,0 Tonnen sehr gut um die Kurven zu jagen, denke ich – genauso wie sein Kollege M5.

            Allerdings bin ich schon erstaunt. Ich habe nicht gewusst, dass du Testfahrer für BMW bist. Du bist den M6 also gefahren, um sagen zu können, er ließe sich nicht wie ein Sportwagen bewegen – sehr interessant. Muss ich mich wohl nach einem VW Seat Lamborghini R8 umsehen.

            Achso ja – vielleicht sollte der M6 ja Allrad haben, um in jeder Kurve zu untersteuern – alles klar, gute Nacht.

            • Tickltackl

              habe nie behauptet, der m6 ließe sich nicht wie ein sportwagen bewegen, habe nie behauptet ich hätte das ding gefahren. musst du mal genauer lesen. was ich geschrieben habe, und dabei bleibe ich, ist, dass in diesem wagen kein rechtes sportwagenfeeling aufkommen wird/kann, einfach weil er keiner ist. für viele ein tolles auto, für mich, der ich sportwagen liebe, eben nicht. genauso wie beim sl. und das obwohl beide autos super sind/sein werden und verdammt schnell. bmw kann stolz darauf sein.

              mein R8 untersteuert nur in sehr engen kurven, wenn man nicht aufpasst, und das ist dann auch das einzige mal, dass er meinen alten m3 schlägt. ansonsten, vergiss es. ein a6 quattro untersteuert nicht, ein 5erX schon.

              genau, und damit bleibe ich dann wieder an jedem winterhügel hängen. habs mit meinem m3 erlebt.

              VWSeatLamborghiniR8. so ein blödsinn. immer wenn dir nichts mehr einfällt kommst du damit daher. ich sage es dir noch mal: es gibt außer der allradtechnik und dem getriebe überhaupt keine gleichteile meines r8 v8 mit einem gallardo. von einem VW oder Seat ganz zu schweigen. beim v10 ist es natürlich noch der motor. 

               

               

  • Guesst

    Kein Vergleich mit dem Vorgänger. Trotzdem nichts für mich. Das Heck gefällt mir nicht. Für das Geld lieber einen R8 oder einen 911.

    • Anonymous

      ….für das Geld? Dann nenn mir doch mal bitte vom R8 den Preis!=? Und dann gleich das des M6!

      • Tickltackl

        Einen V10 Spyder gibt es ab 160.000 Liste. Da der R8 aber in wenigen Monaten ein technisches und optisches Facelift erfährt, zudem 2013 bereits der R8 der 2. Generation debütiert, bekommst man für 130.000 problemlos einen gut ausgestatten V10 Spyder mit Tageszulassung. Und da jetzt bestimmt gleich wieder das “der Wagen verkauft sich nicht, Geschwafel, deshalb der Rabatt” kommt. Selbst in diesem Jahr (wie gesagt, Ende des Produktionszyklus) wurden 3500 R8 verkauft, in besten Zeiten waren es 5000 pro Jahr. Im übrigen haben die Audi-Honks es gar nicht nötig, den M6 niederzumachen, solange BMW kein Auto hat das im Supertest 7.34 auf dem Ring fährt (schneller als der Gallardo Superleg.) und dabei auch noch komfortabel und mit allen Goodies ausgestattet ist.

        • Anonymous

          “bekommst man für 130.000 problemlos einen gut ausgestatten V10 Spyder mit Tageszulassung. ” 

          ….du kannst hier aber keinen R8, der bald ein Facelift erfährt und als Tageszulassung läuft, mit einem neuen M6 vergleichen!!

          Und noch glaube ich nicht das der V10 Spyder für gerademal “130” Scheine zu haben ist, das spricht ja am Ende gg. den R8 Spyder, gerade weil der Spyder vom Schlage eines R8 der letzte in der Gattung war, der das Licht der Welt erblickte…

          • Tickltackl

            du siehst doch, das ich es kann. ich habe keine 130.000 Euro übrig, meinen r8 habe ich gebraucht für die hälfte erstanden. aber wenn ich nun diese 130.000 hätte, würde ich lieber einen R8v10 für das geld nehmen der ausläuft als einen neuen m6. das ist meine persönliche meinung und mein persönlicher geschmack. Wäre es umgekehrt, gäbe es einen m1 und ein RS6 Coupe/Cabriolet würden alle hier das gleiche sagen. aber da ihr total auf propeller abonniert seit gesteht ihr euch das natürlich nicht zu.  

        • Anonymous

          Ein R8 hat nichts mit einem M6 zu tun. Ein Wettbewerber zum R8 wäre ein neuer M1 – mal sehen, ob der jemals kommt…

          Schön finde ich Dein, mit Verlaub, Gelaber bzgl. der Supertest-Zeit. Du weißt schon, dass Audi die Garantie verweigert, sollte ein Kunde mit seinem “Sportwagen” mal auf einer Rennstrecke fahren? Da läuft sogar ein Gerichtsverfahren (Beitrag dazu unter: http://www.carpassion.com/audi-r8/43122-wdr-tv-berichtet-audi-r8-fuer-rennstrecke-geeignet.html ) zum Thema. Schau doch mal in die bekannten R8 Foren… also, nix für ungut… 😉 

          • Tickltackl

            also, ich bin in den bekannten r8fohren. und ich kenne die audi-doktrin. und ich bin mit meinem r8 auf dem ring gewesen, was ich nie wieder machen werde, weil das einfach brutal ins geld geht.

            der supertest dient nur der theoretischen feststellung der möglichkeiten eines autos. praktisch niemand geht damit tatsächlich auf den ring. mir persönlich ist es auch völlig egal, wie schnell ein/mein r8 auf dem ring ist. denn die zeit wird sowieso mehr vom fahrer als vom auto bestimmt. aber euch hier ist es ja immer ganz wichtig, besonders beim m3. nur deshalb habe ich es erwähnt.

            ich kann nur jedem raten, das geld für den sportfahrerlehrgang in die hand zu nehmen, der es hat. sie stellen dir v10 zur verfügung auf der renne, (die instruktoren fahren V8 und sind trotzdem schneller als du) und danach kannst du sogar noch mit dem LMS fahren. wo kann man denn sowas bei bmw machen, hm? 
            leider kann ich mir den spaß nicht leisten.  

            • Tickltackl

              also, du fährst ihn selbst, den LMS

            • Anonymous

              Wo man so was bei BMW machen kann?

              Nirgends – die bieten keine Fahrerlehrgänge mit einem R8 an… 😉

              Im Ernst, bei BMW nennt sich das “BMW Driving Experience” und da geht vom Drifttraining bis Rennfahrer alles.

        • Tickltackl

          ich muss mich korrigieren: es waren nur 3200 im Jahr 2011

  • Pingback: Offzielle Infos u. Bilder BMW M6 Coupe (F13) u. M6 Cabrio (F12) : BMW 6er, 7er, 8er()

  • Pingback: Zukünftige Leckerbissen der M GmbH : Seite 57 : Wow, das Teil sieht echt scharf aus!()

  • Schorse

    Traumauto!
    Obwohl mir das Coupé besser gefällt
    Mir ist gerade aufgefallen das nur das Coupé die Blende an der frontschürze hat
    Ist das eine Option die es auch beim cabrio gibt oder ist die Coupé exklusiv?

  • Anonymous

    Obwohl mir das Coupe ein bisschen besser gefällt, ist natürlich auch das Cabrio einfach nur ein Traumwagen!!

  • Anonymous

    Obwohl mir das Coupe ein bisschen besser gefällt, ist natürlich auch das Cabrio einfach nur ein Traumwagen!!

  • MAx46

    mit offenem Verdeck fährt er aber keine 300????

    • Anonymous

      …war das jetzt ne Frage oder ne Feststellung?!

      • Max46

        eigentlich eine Frage.. geht aus dem Artikel nich recht hervor

        • Anonymous

          ….305 mit Driver P. sicher auch im Cabrio! Ob du damit offen fahren willst, ist ganz Dir überlassen…

        •  Ob die Kraft dafür genügt, kann ich beim besten Willen nicht sagen. Mit M Drivers Package wird das elektronische Limit auf 305 km/h gesetzt und völlig ohne Limit sollte mit geschlossenem Dach sicherlich spürbar mehr drin sein, aber ob es mit der bescheidenen Aerodynamik bei offenem Dach für 300 km/h reicht?! Möglich ja, sicher keineswegs.

          • Anonymous

            ..denke aber schon. Aber wer will schon bei über 300 das Dach offen haben. Aber da der M6 ohne Begrenzer mehr als 305 rennt, gehe ich davon aus – wer will- schafft offen auch 305. 

        •  Ob die Kraft dafür genügt, kann ich beim besten Willen nicht sagen. Mit M Drivers Package wird das elektronische Limit auf 305 km/h gesetzt und völlig ohne Limit sollte mit geschlossenem Dach sicherlich spürbar mehr drin sein, aber ob es mit der bescheidenen Aerodynamik bei offenem Dach für 300 km/h reicht?! Möglich ja, sicher keineswegs.

        • Anonymous

          Ich denke, der M6 schafft auch offen die 305km/h – bei 560PS. 😉

          • Anonymous

            Joar dem pflichte ich bei.

  • MAx46

    mit offenem Verdeck fährt er aber keine 300????

  • Anonymous

    <<< BMW M6 Rules <<<

  • Anonymous

    <<< BMW M6 Rules <<<

  • JCW

    Dieses blau vom M6 Cabrio ist ja klasse, wie heißt die gleich wieder? Weiß das jemand?

  • Gaudeamus60

    San Marino Blau.

  • Pingback: BMW M6 Coupé F13 und BMW M6 Cabrio F12: Wallpaper in 1920x1080()

  • x.driver

    Sehr, sehr schön! Ich persönlich würde aber das Cabrio in diesem tollen Orange vorziehen! Aber egal, der M6 ist der Hammer. Bin schon auf den ersten Vergleichstest mit dem kommenden SL63 AMG gespannt.

  • JCW

    Danke!

  • Pingback: welcher deutscher (V8) Motor hat den besten Klang..?? : andyrx()

  • Pingback: BMW M5 F10: G-Power bietet Leistungssteigerung auf 640 PS()

  • Pingback: Exklusiv: Die Farbpalette für BMW M6 Coupé F13 und M6 Cabrio F12()

  • Pingback: AMI Leipzig 2012: BMW M6 Cabrio F12 in San Marino Blau Metallic()

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden