BMW 3er GT F34: Kleiner Bruder des 5er GT startet im Frühjahr 2013

BMW 3er GT | 30.01.2012 von 22

BMW arbeitet weiter mit Hochdruck am Ausbau der Modellpalette und bringt auf einer technischen Basis, die noch vor einigen Jahren selten für mehr als zwei …

BMW arbeitet weiter mit Hochdruck am Ausbau der Modellpalette und bringt auf einer technischen Basis, die noch vor einigen Jahren selten für mehr als zwei Modelle genutzt wurde, eine immer größere Anzahl verschiedener Fahrzeuge. Derartige Nischenmodelle eignen sich gut, um die Bedürfnisse mancher Kunden besonders gut abzudecken – außerdem sind die Entwicklungskosten verhältnismäßig niedrig, weshalb sich die Einführung der Baureihe schon bei relativ geringen Stückzahlen rentiert.

Während bei der aktuellen 5er-Reihe zunächst der Gran Turismo (F07) eingeführt wurde, wurde die neue 3er-Reihe ganz klassisch mit der Limousine eingeführt. In rund zwei Wochen feiert der F30 seine Händlerpremiere, aber wie üblich bleibt es nicht bei der Limousine: Im Herbst 2012 folgt der BMW 3er Touring F31 und wie wir nun aus sicherer Quelle erfahren haben, geht es im Frühjahr 2013 mit dem BMW 3er GT weiter.

Rein optisch wird der 3er GT durchaus als kleiner Bruder des 5er GT erkennbar sein, sein Design soll aber gefälliger und etwas dynamischer ausfallen. Ähnlich wie im Fall des 5er GT, der von manchem Kunden als 7er-Ersatz wahrgenommen wird, soll auch der 3er GT eine Alternative zum größeren F10 darstellen. Er wird dank verlängertem Radstand ähnlich viel Beinfreiheit wie die 5er Limousine bieten und muss sich auch beim Blick aufs Kofferraumvolumen nicht verstecken.

Dass wir mit einer dynamischeren Formensprache rechnen dürfen, wird schon anhand der internen Bezeichnungen der Projekte deutlich: Während der 5er GT als Progressive Activity Sedan (PAS) bezeichnet wurde, läuft die Entwicklung des 3er GT unter dem Kürzel PAC für Progressive Activity Coupé.

Bei der Motorenpalette wird es so gut wie keine Unterschiede zu Limousine und Touring geben, lediglich die noch nicht eingeführten Basismotorisierungen dürften im F34 mit Rücksicht auf das höhere Gesamtgewicht nicht zum Einsatz kommen. Bei den Sonderausstattungen wird BMW den luxuriösen Charakter durch diverse Optionen für den Fond betonen, beispielsweise sind beheiz- und belüftbare Einzelsitze sowie ein Fond Entertainment System denkbar.

Seine Premiere könnte der BMW 3er GT F34 auf dem Pariser Automobilsalon im Herbst 2012 feiern, in jedem Fall werden wir aber noch im Lauf dieses Jahres offizielle Bilder und Infos erhalten.

(Photoshop-Rendering: Andy Valencia für GermanCarForum.com)

Find us on Facebook

Tipp senden