Dakar 2012: Dreifach-Führung für MINI-Team X-Raid nach Etappe 5

Motorsport | 6.01.2012 von 0

Fast könnte man meinen, es sei völlig normal: Auch nach dem fünften Tag der Rallye Dakar 2012 steht ein MINI-Pilot an der Spitze der Gesamtwertung, …

Fast könnte man meinen, es sei völlig normal: Auch nach dem fünften Tag der Rallye Dakar 2012 steht ein MINI-Pilot an der Spitze der Gesamtwertung, dazu kommt der vierte Tagessieg: Erneut war niemand schneller als der Pole Krzysztof Holowczyc mit seinem Beifahrer Jean Marc Fortin. Auf dem zweiten Rang der Tageswertung landete mit einer Minute Rückstand der Amerikaner Robby Gordon im Hummer, aber die Plätze drei bis sechs gingen an die restlichen X-Raid-Piloten im MINI ALL4 Racing.

So kommt es auch zu einer deutlichen Verschiebung in der Gesamtwertung, denn hier stehen nun gleich drei MINI-Piloten an der Spitze: Der Franzose Stéphane Peterhansel führt mit etwas mehr als vier Minuten vor Krzysztof Holowczyc, der Spanier Nani Roma folgt mit etwas weniger als sieben Minuten auf dem dritten Rang. Trotz des guten Zwischenstands ist klar, dass die härteste Rallye der Welt noch viele Tücken und Herausforderungen bieten wird und noch lange keine Vorentscheidung gefallen ist.

Auf zwei Rädern konnte man sich im Speedbrain-Husqvarna-Team über die nächste Podiumsplatzierung freuen – wieder war es der Spanier Joan Bort Barreda, der auf dem dritten Rang ins Ziel kam. In der Gesamtwertung liegen die Husqvarna-Piloten nun auf den Rängen 5, 15, 29 und 31.

Krzysztof Holowczyc: “Ich freue mich sehr über den Sieg. Nachdem ich gestern nicht so zufrieden mit mir war, lief heute wieder alles perfekt.”

Stéphane Peterhansel: “Die Motorräder sind […] eine andere Route gefahren, so konnte ich mich an nichts orientieren – die anderen aber an mir. Deswegen geht das Ergebnis für mich auch in Ordnung.”

(Bilder & Infos: X-Raid / Speedbrain)

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden