Einschreibefrist verpasst: MINI braucht Zeit vor WRC-Saison 2012

Motorsport | 20.12.2011 von 7

Zunächst die wenigen Fakten: Die Frist zur Anmeldung für die WRC-Saison 2012 ist am 19. Dezember 2011 abgelaufen, gemeldet sind bisher nur die etablierten Marken …

Zunächst die wenigen Fakten: Die Frist zur Anmeldung für die WRC-Saison 2012 ist am 19. Dezember 2011 abgelaufen, gemeldet sind bisher nur die etablierten Marken Ford und Citroën. Während die Planungen von MINI Motorsport ganz klar einen Start bei allen Läufen der nächstjährigen WRC-Saison vorsehen, hat die dafür obligatorische Anmeldung offenbar nicht fristgerecht stattgefunden. Nun verhandelt MINI mit der FIA, um eine Verlängerung der Frist zu erwirken und dennoch an den Start gehen zu können.

Um ein klassisches und unbeabsichtiges “Verschlafen” der Einschreibefrist handelt es sich allem Anschein nach nicht, vielmehr sind im Hintergrund noch einige Fragen zu klären. Worum es dabei genau geht, kann von Außenstehenden derzeit nur spekuliert werden. Im Raum steht dabei ein Zögern in Folge der Insolvenz von WRC-Vermarkter North One Sports. Aus genau diesem Grund hatte die FIA die Einschreibefrist für die WRC-Saison 2012 bereits bis zum 19. Dezember verlängert und den Teams so Zeit gegeben, etwaige Probleme aus dem Weg zu räumen.

Die zweite Option sind Probleme der BMW-Zentrale in München mit dem technischen Partner Prodrive, der für die Einsätze von MINI in der WRC 2011 verantwortlich war und das Technikpaket des MINI John Cooper Works WRC auf die Räder gestellt hat.

Zwar gibt es keine offiziellen Stimmen aus dem Team, aber mit Dani Sordo hat sich immerhin einer der beiden Stammfahrer über Facebook zu Wort gemeldet. Sein Statement ist allerdings auch nicht geeignet, um Licht ins Dunkel zu bringen, denn offenkundig weiß auch der Spanier momentan nicht, wie es weitergeht.

Immerhin kündigt Sordo für den Donnerstag eine wichtige Sitzung an, in deren Anschluss vermutlich weitere Details bekanntgegeben werden – mit großer Wahrscheinlichkeit wird dabei die Teilnahme an der WRC-Saison 2012 verkündet, denn die FIA dürfte dem dritten Werksteam keine Steine in den Weg legen und MINI selbst wird alles versuchen, um die Rallye Monte Carlo 2012 so werbewirksam und erfolgreich wie möglich zu gestalten.

Sobald es weitere Neuigkeiten gibt, werden wir natürlich darüber berichten. Bis dahin bietet sich der Video-Rückblick auf die Saison 2011 von MINI an, um sich abseits der Politik an den schönen Seiten des Rallye-Sports zu erfreuen:

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden