Eine vollständige Preisliste zum neuen BMW 6er Gran Coupé F06 gibt es noch nicht, aber immerhin können wir schon den offiziellen Katalog als PDF-Dokument präsentieren. Bezüglich des Basispreises ist derzeit inoffiziell zu hören, dass der viertürige 6er stets 4.800 Euro mehr als das identisch motorisierte 6er Coupé kosten wird, womit sich ein Einstiegspreis für das 640i Gran Coupé von 79.500 Euro ergibt.

Preislich befindet sich das Gran Coupé somit sehr nah an der 7er-Reihe und deutlich oberhalb von Mercedes CLS und Audi A7, die einerseits mit schwächeren Basismotorisierungen angeboten werden, andererseits aber auch mit vergleichbarer Motorisierung deutlich günstiger ausfallen.

Dank des Katalogs können wir uns nun ein Bild davon machen, welche Optionen im 6er Gran Coupé zur Wahl stehen und welche Umfänge bereits serienmäßig verbaut sind. Erwähnenswert ist die gute Serienausstattung, mit Blick auf den zu erwartenden Preis kann sie aber dennoch nicht überraschen: Klimaautomatik, Xenon-Scheinwerfer, elektrisch verstellbare Ledersitze, Dynamische Dämpfer Control, 18 Zoll große Leichtmetallräder, Achtgang-Sportautomatik und Sitzheizung vorn gehören zum Serienumfang.

Wie üblich lässt sich der Grundpreis mit Hilfe von Optionen wie Navigationssystem Professional, Head Up Display, Night Vision, Adaptive Drive, Integral-Aktivlenkung, Bang & Olufsen Soundsystem und dergleichen mehr mühelos in die Höhe treiben.

Die Farbpalette umfasst zum Marktstart die Uni-Lackierungen Alpinweiß, Schwarz und Imolarot (nur für Modelle mit M Sportpaket) sowie die Metallic-Lackierungen Mineralweiß, Saphirschwarz, Titansilber, Spacegrau, Orionsilber, Vermilionrot, Tiefseeblau, Havanna und Carbonschwarz (nur mit M Paket). Über BMW Individual lassen sich außerdem die Metallic-Lackierungen Citrinschwarz, Rubinschwarz, Mondstein, Tansanitblau und Frozen Bronze (matt) bestellen.

Einen Eindruck von der Farbpalette und den Felgen liefert auch der Visualizer auf BMW.com.

(Katalog & Bilder: BMW)

Do you like this article ?
  • http://twitter.com/FloPoe FloPoe

    Haha es is schon lustig – es heisst immer, für ein Coupe zahlt man mehr und bekommt dafür weniger platz (5er Aufpreis zum 6er) – wenn man dann das Coupe aber wieder mit 4 Türen haben will (was in der heutigen Zeit ja geht), dann kostet das wieder mehr. Welch ein Paradoxon ;)

    • http://twitter.com/iQP_ iQP

      Der 6er ist ja auch höher platziert als der 5er. Hat auch eine andere Grundausstattung. Und warum sollte auch der GC günstiger sein als das Coupe, wenn er auch größer ist.

    • http://twitter.com/iQP_ iQP

      Der 6er ist ja auch höher platziert als der 5er. Hat auch eine andere Grundausstattung. Und warum sollte auch der GC günstiger sein als das Coupe, wenn er auch größer ist.

  • Pingback: Offiziell: Das neue BMW 6er Gran Coupe F06 : Seite 5 : Das Bild habe ich vor 3 Wochen in Garching bei der M GmbH aufg...

  • Palle

    Ich finde die Preise an sich ganz OK, aber im vergleich zu den direkten Mittbewerbern, A7 und CLS finde ich die Preispolitik schon etwas verwunderlich…. Wieso glaubt man in München, dass man für einen BMW 6er GC wesentlich mehr ausgibt als für einen CLS???? Ich glaube nicht, dass man den mittbewerbern somit kunden abnehmen kann…..

    • x.driver

      Also ich bin durchaus bereit, für den GC mehr Geld auszugeben als für die anderen beiden. Um genau zu sein, von allen “viertürigen Coupes” ist der GC der einzige, den ich in Betracht ziehen würde. Einfach, weil das Ding so wunderschön elegant ist. Für meinen Geschmack kommen optisch weder Audi A7 noch der CLS heran. Der GC kann sich optisch problemlos mit dem Aston Martin Rapide messen, und kostet nur einen Bruchteil vom AM. So gesehen ist der GC schon recht günstig.

      • Anonymous

        Ja, das Gran Coupe ist durchaus der Schönste von den drei Fahrzeugen. Aber Beispielsweise kostet eine vergleichbarer A7 mit 3.0 TFSI Motor und 300 PS 59000 €, zudem hat dieser noch Quattroantrieb. Der CLS kostet mit 306 PS-Motor als CLS 350 BlueEFFICIENCY 65000 €. Und ich denke in dieser Kategorie von Auto ist die Qualität sowohl bei Audi, als auch bei BMW und Mercedes auf einem hohen Standard! Somit denke ich ist der Preis für das GranCoupe schlicht und einfach zu hoch!

        • Anonymous

          Maßstab muss immer der Benz sein und unter dem sollte man preislich liegen. Ist dies nicht der Fall, ist der BMW definitiv zu teuer.

          • Anonymous

            “Maßstab muss immer der Benz sein und unter dem sollte man preislich liegen. Ist dies nicht der Fall, ist der BMW definitiv zu teuer.” 
            Nope, finde ich nicht. BMW positioniert das 6er GC einfach höher als die Konkurrenz und das finde ich sehr gut so. Ansonsten steht das Ding bald an jeder Straßenecke und es geht noch mehr BMW Exklusivität verloren. Ab und zu muss man auch mal ein schön überteuertes Fahrzeug auf den Markt bringen, gerade wenn man am anderen Ende der Palette zum Kleinwagenhersteller wird.
             
            Ich sehe das 6er GC auch nicht als eine sportliche Alternative zum 5er, sondern eher als eine Alternative zum 7er. Denn da gibts bestimmt einige potentielle Kunden, die nicht immer mit so einem Schlachtschiff vorfahren wollen und etwas eleganteres bevorzugen würden.

            • Anonymous

              Stimme ich dir grundsätzlich zu, im konkreten Beispiel aber nicht. Die Exklusivität erhöht man nicht dadurch, indem man das Coupé stretcht, vier Türen verpasst und seinen Absatz durch den Kaufpreis limitiert, sondern durch das Produkt ansich.

              Und da wäre eben ein Supersportler oder ein neuer Z8 das tauglichere Prestigeobjekt.

              Inwiefern der 6GC über dem CLS positioniert sein soll, seh ich auch nicht.

              Zumal BMW beim 6er GC wohl sicher auch noch ein weitere Einstiegsmotorisierung hinterherschiebt, wodurch auch da ein günstigerer Einstieg geschaffen wird.

              Das sieht man ja eben auch am 730d. 

              • Palle

                Ja sehen ich genau so!!! Ein 6er GC dient nicht als prestige Objekt, ein richtiger Supersportwagen oder ein Z8 würde deffinitiv besser passen… Hätte man das 6er GC als prestige Objetkt verkaufen wollen, so hätte sich dieser stärker vom normalen 6er unterscheiden müssen….

                Mir fehlt in letzter Zeit das Sportliche an BMW, sie versuchen alles zu elegant hinzubekommen… was dabei rauskommt sieht man unter anderem beim 1er. Meine Bitte an BMW, wagt euch mal wieder an sportliche Auto´s, die den sportlichen ruf der Marke auch verkörpern können…. ich sehe BMw schon länger nicht mehr als sportlichste marke… in diesem Gebiet wurden sie bereits von Audi und Mercedes überholt….. Also wagt euch an einen Supersportwagen, auch wenn dieser kaum bzw. kein gewinn macht…….. bitte bitte bitte

                Aber keine Frage, der 6er und das 6er GC ist ein wunderschönes Auto!!!

              • Anonymous

                Nee, einen Supersportwagen halte ich nun für ziemlich überflüssig. Wozu? Kann ich mir ein Bild von an die Wand hängen und mich dran hochjubeln. Nein, so etwas braucht BMW nicht wirklich. Der wäre unverschämt teuer und hätte einen niedrigen Nutzwert, so dass ihn sich nur sehr wenige reiche Menschen leisten können. Der Wagen wäre exklusiv, aber das hilft der Marke gar nichts.
                 
                Wenn man mehr Exklusivität will, gibt es genau zwei Wege:
                 
                a) Die Produkte so teuer machen, dass sie sich nur wenige leisten können.
                 
                b) Die Produkte limitieren.
                 
                Eine Limitierung ist hier wenig sinnvoll, also bleibt nur der Preis, der für BMW auch noch den angenehmen Nebeneffekt hat, schöne Margen zu bescheren.
                 
                Es mag snobistisch klingen, aber wenn man eine Premiummarke kaputt machen will, muss man die Preise bloß so niedrig ansetzen, dass die Produkte jeder kaufen kann, dann wird sie zum neuen Standard.
                  
                Zu Jerome weiter unten: Kein Mensch gibt ernsthaft 100k für ein Auto aus, weil die Qualität gut ist. Das ist in dieser Klasse absolute Grundvorraussetzung. Wie die sog. Fachzeitschriften die Autos vergleichen, interessiert mich überhaupt nicht. Die vergleichen auch einen M5 mit einem Panamera…

                Nein, die Klasse wird einzig durch den Preis und den Status bzw. in diesem Fall den Sex den ein Auto ausstrahlt bestimmt. Und da ist das 6er GC nun mal das einzige, dass von einem echten Coupe abstammt und keine sportliche Limousinenvariante darstellt. Für mich definitiv etwas höher als CLS und A7 positioniert.

            • Jerome Reuter

              Inwiefern positioniert BMW denn das 6er GC -außer in Hinblick auf den Preis- höher? Es wird zwangsläufig mit dem CLS und dem A7 in Tests verglichen werden, vielleicht kommt noch der XF dazu. Das Argument erinnert mich an den Passat CC, dem man beim facelift das “Passat” gestrichen hat und damit “näher in Richtung Premium gerückt” (VW) hat. Allein der höhere Preis rechtfertigt keine höhere Klassifizierung. Das muss sich schon in deutlich wahrnehmbaren Unterschieden niederschlagen, wie man es z.B. bei E-Klasse-Cabrio und 6er Cabrio erkennen kann. Hier wird zum Teil verglichen, doch ist recht offenbar, dass der BMW höher angesiedelt ist und demnach auch der höhere Preis gerechtfertigt ist.

              • Anonymous

                Ein E-Klasse Cabrio und ein 6er Cabrio sind nicht mal im Traum vergleichbar. Das E-Klasse Cabrio basiert auf der C-Klasse Plattform – und das merkt man deutlich. Bin selbst vor kurzer Zeit zwei Wochen E-Klasse Cabrio gefahren und sorry, aber das Ding hätte Probleme in einem objektiven Vergleich ein 3er Cabrio zu schlagen. Fährt man offen, dann verwindet sich das Fahrzeug extrem, selbst bei kleinsten Fahrbahnunebenheiten erkennt man im Innenspiegel nichts mehr. Das Auto war eine einzige Enttäuschung. Die Automatik (die Benz im Gegensatz zu BMW (von ZF) selber baut) ist auf dem Stand vor Einführung der 6HP bei BMW. Die Bedienung des Navi. etc. ist ein schlechter Witz im Gegensatz zum iDrive. Die Haptik der Materialien im Innenraum liegt nicht auf F10 Niveau, geschweige denn auf dem des noch besseren 6er. Das E-Klasse Carbio ist mE nach viel zu teuer und spielt mind. eine Klasse tiefer als ein 6er Cabrio.

        • Anonymous

          Maßstab muss immer der Benz sein und unter dem sollte man preislich liegen. Ist dies nicht der Fall, ist der BMW definitiv zu teuer.

  • MZ

    Leute Leute. Die können das Ding positionieren wo sie wollen. Der Listenpreis dient nur dem Marketing. “Verkauft” wird zu 99% über Leasing und da ist BMW immer besser als die Konkurrenz. Die BMW Bank wird den Kunden solche Leasingraten anbieten, dass das GC trotz höherem Listenpreis eine niedrigere Rate hat als A7 und CLS.
    Generell bin ich aber mit einer höheren Position als A7 und CLS einverstanden. Obwohl ich Audi immer lobe (insbesondere für die Qualität der Materialien im Innenraum) hat BMW laut Bildern wohl aus den vollen geschöpft eine absolute Top Verarbeitung im Angebot. Ich glaube die Kunden werden dankbar sein.

  • Simonmatz

    Nunja,
    30t€ auf den 5er ist schon übel, aber im Moment optisch einer der wenigen BMWs, den ich, wenn ich die Kohle hätte sofort kaufen würde…