Anerkennung für Zulieferer: BMW zeichnet innovative Lieferanten aus

Sonstiges | 8.11.2011 von 10

Kein Autobauer kann heute noch alle “Zutaten” eines modernen Automobils im eigenen Haus entwickeln, weshalb Zulieferer seit Jahrzehnten eine bedeutende Rolle spielen. Normalerweise agieren diese …

Kein Autobauer kann heute noch alle “Zutaten” eines modernen Automobils im eigenen Haus entwickeln, weshalb Zulieferer seit Jahrzehnten eine bedeutende Rolle spielen. Normalerweise agieren diese Firmen im Hintergrund und werden selten für Ihre innovativen und mutigen Ideen geehrt, denn den Ruhm für neue Technik streicht in der Regel derjenige Autobauer ein, der ein entsprechendes System erstmals in die Fahrzeugarchitektur eines Serienmodells integriert hat.

Die BMW Group will diesen für sie durchaus vorteilhaften Pfad nun zumindest zeitweise verlassen und die innovativsten und wichtigsten Zulieferer auch öffentlich benennen und ihnen somit die verdiente öffentliche Anerkennung für Ihre Arbeit zukommen lassen. Der neue BMW Supplier Innovation Award wurde in diesem Jahr erstmals verliehen, wobei Preisträger in acht normalen Kategorien und einer Sonderkategorie benannt wurden. Besonders positiv ist, dass dabei ausnahmsweise auch solche Firmen in den Fokus rücken, deren Innovationen für den Kunden normalerweise kaum wahrnehmbar sind.

Dr. Herbert Diess (Vorstand Einkauf- und Lieferantennetzwerk der BMW AG): “Unsere Lieferanten sind bei der Entwicklung von Innovationen sehr wichtige Partner für uns und tragen entscheidend zum Erfolg der BMW Group bei. Um die Leistungen unserer Partner zu würdigen, haben wir beschlossen, den BMW Supplier Innovation Award ins Leben zu rufen. Wir möchten mit dieser Preisverleihung den Lieferanten die Möglichkeit geben, ihre Leistungen der Öffentlichkeit zu präsentieren, und einen Anreiz bieten, auch künftig mit Innovationen bei der BMW Group eine herausragende Stellung im Wettbewerb einzunehmen.”

Dr. Klaus Draeger (Mitglied des Vorstands der BMW AG für Entwicklung): “Für unsere Entwickler gehört es zur Kernaufgabe, mit ihrer täglichen Arbeit die Rolle des Innovationsführers zu behaupten. Innovationen müssen heute schneller, fokussierter und vor allem für den Kunden deutlich wahrnehmbarer gestaltet werden. Die Anforderungen unserer Kunden sind für uns der Maßstab.”

Die Preisträger des ersten BMW Supplier Innovation Award:

Efficient Dynamics
ZF Friedrichshafen AG: 8HP ECO PRO Modus Automatikgetriebe
Das 8HP ECO PRO Modus-Getriebe führt zu Einsparungen im Verbrauch ohne Einbußen bei der Dynamik. Der ECO-Modus verändert die Leistungscharak-teristik des Motors, blendet gleichzeitig eine Fahrpedalempfehlung ein und unterstützt so einen effizienten Fahrmodus.

Leichtbau
Novelis AG: Aluminiumsandwichlegierung
Der Novelis AG ist es gelungen, mit der sogenannten Fusion-Technologie Aluminiumbleche aus mehreren Lagen unterschiedlicher Aluminiumlegierungen herzustellen, die eine deutliche Gewichtsersparnis bringen.

Connected Drive
Autoliv B.V. & Co. KG: Bildbasiertes Fahrerassistenzsystem
Das bildbasierte Fahrerassistenzsystem integriert eine große Anzahl von Informations- und Sicherheitsfunktionen in einer Multifunktionskamera und bringt Sicherheit, Komfort und Information ganz wesentlich voran.

New Technology Experience
ZIZALA Lichtsysteme GmbH: Adaptiver Voll-LED-Scheinwerfer
Dieser LED-Scheinwerfer ist der erste volladaptive Scheinwerfer, der sämtliche Lichtfunktionen in LED-Technik ausführt. Die Leuchten betonen das für BMW typische Doppelrund und zeigen das „Vier-Augen-Gesicht“ erstmals auch bei Abblendlicht. Darüber hinaus erzeugt LED eine tagesähnliche, kontrastreiche Lichtfarbe, was mehr Sicherheit bringt.

Höchster Kundennutzen
Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG: Smart Opener
Der Smart Opener öffnet die Heckklappe ohne eine einzige Berührung. Der Schlüssel in der Tasche und eine gerichtete Fußbewegung im Bereich des Stoßfängers genügen – ein echter Mehrwert für den Kunden.

Qualität
NIPPON SEIKI CO., LTD: Full Color Head Up Display
Das Full Color Head-Up-Display kann erstmals die komplette Farbpalette abbilden. Die dargestellten Symbole wirken deutlich realistischer und werden intuitiver erfasst.

Produktivität
Schuler AG: Compact Crossbar Servopresse
Die Crossbar Servopresse schaffte es, die Leistungsfähigkeit einer Transfer-presse mit der Flexibilität einer Pressenlinie zu vereinen und erreicht eine deutlich höhere Produktivität und Kosteneinsparungen.

Sustainability
Dürr AG: Trockenabscheidung
Die Trockenabscheidung macht die Lackierereien der BMW Group noch grüner. Per Umluft zieht das System die mit Lackpartikeln verunreinigte Luft in die Filter, wo Steinmehl die Partikel bindet. Die Trockenabscheidung reduziert den CO2-Ausstoß und den Energieverbrauch deutlich.

Sonderpreis Innovation New Business Model
Pandora Media, Inc.: Extend Pandora App with BMW/MINI Interface
Die Extend Pandora App bringt ein personalisiertes Radio in BMW und MINI Fahrzeuge. Der Service spielt ausschließlich die Musik, die der jeweilige Anwender bevorzugt. Wählt man ein Genre, eine Band oder einen Künstler, spielt Pandora danach nur noch ähnliche Lieder.

  • Anonymous

    @Benny:disqus
    Nur der Vollständigkeit halber: Auf Bild.de gibts neue Bilder von BMW Motorrad-Roller.. kannst diesen Kommentar wenn du ihn gelesen hast löschen. Ich wollte Mail schreiben aber googlemail und web.de wollen gerade nicht -.-

  • Cw17

    Kleine Quizfrage wer Lust hat: Auf dem Bild oben mit dem Head Up Display stimmt etwas technisch nicht. Wer findet den Fehler?

    • Oestie

      Tempomat sagt 120 aber der Wagen fährt nur 106???
      Wenn Du das meinst, kann es sein, dass der Wagen gerade noch beschleunigt!

      • Rostfrei

        @Cw17: Was wäre denn der Fehler? Ich sehe keinen…

    • Exxa

      Im Head-up sieht man den Abstandsregeltempomat, auf dem Lenkrad fehlen aber links die Knöpfe dafür 😉

  • Anonymous

    Faire Sache – finde ich mal gut solche Awards. Schließlich tragen die Lieferanten einen wichtigen Teil zum Gesamtprodukt bei und bekommen vom öffentlichen “Lob” meist nur wenig ab.

  • Sapralot

    @Cw17: Was wäre denn der Fehler? Ich sehe keinen…

  • Cw17

    Der Fehler ist: Das Lenkrad hat keine Knöpfe für “Abstandstempomat mit Stop and Go”, der obere Knopf ist ausgespart. Im Head Up sieht man aber dass der Abstand zum Vordermann auf 3 Streiche eingestellt ist. Das ist somit technisch unmöglich.

  • Anonymous

    Achso, ich dachte schon der Fehler ist dass er über 100 fährt und die Automatik auf “P” steht.

    Chris

  • Pingback: BMW Supplier Innovation Award 2013: Auszeichnung für Zulieferer()

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden