Nun auch offiziell: Die Serienversion des BMW ActiveHybrid 5 (F10)

BMW 5er | 30.09.2011 von 26

Wie unsere Leser seit Monaten wissen, kommt der BMW ActiveHybrid 5 im ersten Quartal 2012 zu den Händlern – Höchste Zeit also für eine offizielle …

Wie unsere Leser seit Monaten wissen, kommt der BMW ActiveHybrid 5 im ersten Quartal 2012 zu den Händlern – Höchste Zeit also für eine offizielle Pressemitteilung inklusive aller technischen Daten der Serienversion. Größere Überraschungen bleiben hierbei aus, denn unterm Blech der Limousine arbeitet wie angekündigt der Reihensechszylinder aus dem BMW 535i F10, der von einem in das Gehäuse der Achtgang-Automatik integrierten Elektromotor mit einer Leistung von 40 kW / 55 PS unterstützt wird.

Die Gesamtsystemleistung gibt BMW mit 340 PS an, das gemeinsame Drehmoment soll bei 450 Newtonmeter liegen. Somit beschleunigt der BMW ActiveHybrid 5 in 5,9 Sekunden auf Landstraßentempo – exakt auf dem Niveau des normalen BMW 535i F10. Dass der Hybrid-5er hier trotz Mehrleistung nicht besser abschneidet, liegt am zusätzlichen Gewicht von 150 Kilogramm: Der ActiveHybrid 5 bringt inklusive Fahrer und Gepäck 1.925 Kilogramm auf die Waage.

Der Normverbrauch liegt mit Serienbereifung bei 6,4 Liter auf 100 Kilometer und somit deutlich unter dem Level des normalen BMW 535i, der mindestens 7,6 Liter benötigt. Wenn es der Fahrer wünscht, kann er mit dem ActiveHybrid 5 auch bis zu vier Kilometer mit bis zu 60 km/h rein elektrisch zurücklegen.

Erstmals in die Serie bringt der Hybrid-5er auch das Leerlaufsegeln, bei dem der Verbrennungsmotor im Schubbetrieb bei Geschwindigkeiten von bis zu 160 km/h abgeschaltet werden kann. Diese Funktion ist allerdings nur aktiviert, wenn sich der ActiveHybrid 5 im ECO PRO-Modus befindet. Auch die Vernetzung mit dem Navigationssystem Professional ist beim ActiveHybrid 5 bereits umgesetzt und ermöglichst es beispielsweise, die Batterien des E-Motors vor einer längeren Abfahrt komplett zu entladen und fossilen Kraftstoff zu sparen, weil sie im bevorstehenden Schubbetrieb ohnehin wieder aufgeladen werden.

Gespeichert wird die Energie in einem Hochvoltspeicher, der im Gepäckraum zwischen den Radhäusern untergebracht ist und das Kofferraumvolumen auf 375 Liter reduziert – 145 Liter weniger als bei der 5er Limousine mit konventionellem Antrieb. Die nutzbare Kapazität des aus 96 Zellen bestehenden und mit einem eigenständigen Kühlsytem ausgerüsteten Speichers liegt bei 675 Wh. Neben dem Elektromotor wird übrigens auch der Klimakompressor ausschließlich von der Lithium-Ionen-Hochleistungsbatterie versorgt.

Da sich der Elektromotor platzsparend im Gehäuse der Achtgang-Automatik unterbringen lässt und somit nur noch ein Platz für die Lithium-Ionen-Batterie gefunden werden muss, ist das komplette Technikpaket des ActiveHybrid 5 auch eine sehr wahrscheinliche Option für den BMW ActiveHybrid 3 auf Basis der 3er Limousine F30, der ebenfalls schon 2012 auf den Markt kommen könnte.

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden