August 2011: BMW Group verliert 0,2% in den USA – wegen MINI

News | 2.09.2011 von 12

Die Verkaufszahlen der BMW Group in den USA konnten im August 2011 erstmals nicht das Niveau des entsprechenden Monats aus dem Vorjahr erreichen. Mit 23.924 …

Die Verkaufszahlen der BMW Group in den USA konnten im August 2011 erstmals nicht das Niveau des entsprechenden Monats aus dem Vorjahr erreichen. Mit 23.924 Einheiten lagen BMW und MINI 41 Fahrzeuge oder 0,2 Prozent unter dem Vorjahreswert, woran allerdings vordergründig die Marke MINI einen Anteil hat. Nachdem MINI in den letzten Jahren manchen Monat für die BMW Group gerettet hat, sorgt die britische Kleinwagenmarke nun mit einem Minus von 29,7 Prozent für den leichten Rückgang im August.

Bemerkenswert ist dieses große Minus vor allem mit Blick auf den Countryman, der im Vorjahr noch nicht angeboten wurde und im August immerhin 642 Kunden fand – ohne diese Einheiten wäre der MINI-Absatz sogar um über 50 Prozent zurückgegangen!

Sowohl im bisherigen Gesamtjahr als auch im Vergleich mit dem Wettbewerb können sich die Zahlen der BMW Group aber auch nach dem mäßigen August sehen lassen, der von mehreren Naturereignissen negativ beeinflusst wurde. In den ersten acht Monaten des Jahres kommen BMW und MINI gemeinsam auf 193.565 Einheiten und liegen damit jeweils zweistellig über dem Vorjahr.

Im Vergleich mit Mercedes und Audi steht BMW auch im August an der Spitze des US-Premiummarkts und konnte den Vorsprung auf die Verfolger aus Stuttgart sogar noch ausbauen. Ohne den Sprinter kam Mercedes auf 18.477 Einheiten und lag somit 1,9 Prozent unter dem Vorjahresmonat, Audi steigerte sich um 11,1 Prozent auf 10.201 Einheiten.

Im Gesamtjahr liegen die Ingolstädter mit 75.256 Einheiten 15,0 Prozent über dem Vorjahreszeitraum, wobei sie allerdings von ihrer deutlich kleineren Basis profitieren – in absoluten Zahlen hat sich der Rückstand auf BMW sogar vergrößert. Mercedes verkaufte im gleichen Zeitraum 148.409 Fahrzeuge und liegt somit 6,1 Prozent über den ersten acht Monaten des Jahres 2010, auch der Rückstand der Stuttgarter vergrößerte sich im betrachteten Zeitraum.

  • Anonymous

    Also der X3 haut ja in den USA voll rein und obwohl der neue 3er schon mit einem Bein vorgestellt wurde, steigerte er sich noch einmal auf fast 9000 Einheiten. Auch die anderen SUV stehen ganz oben auf der Liste der Amis, schön zu lesen…

    Der Z4 braucht unbedingt ein Facelift, der kommt nicht mehr richtig in Fahrt und weil die Sechender auch zum großteil weg sind, verständlich (nochmal: in einem solchern Roadster gehört ein R6 Punkt)
    Über den 5er brauchen wir nicht zu reden….

    Bin ja mal gespannt wie der größer gewordenen 1er den 3er das Leben schwerer machen wird, obwohl der 3er ja auch größer werden soll. Abwarten!

    Enttäuschend ist Mini, da überall verloren und das alles zweistellig..

    • ex3

      du bist ja held von analyst. wozu sollte der z4 nachzwei jahren ein facelift benötigen. am design liegts am wenigsten. leichter und sportlicher wird er durch ein facelift sicher nicht, eher bringen die neuen motoren ab september einen schub.

      • BMWcult

        Er kann vieleicht nicht leichter werden,sportlicher definitiv schon,dafür brauchts einfach nur eine andere Achsgeometrie,eine die nicht brav auf sicheres Untersteuern ausgelegt ist, sondern auf ein sportliches mitlenken der Hinterachse,das das geht hat BMW bei Z3 und dem ersten Z4 gezeigt! Zumindest in Verbindung mit M Fahrwerk sollte eine fahraktiveres Fahrwerkslayout angeboten werden und nicht einfach nur bisschen härter und tiefer!

        • Anonymous

          …alle updates bekommt zum großteil natürlich auch der Z4 wenn ein Facelift ansteht…

    • Anonymous

      “Besser schweigen und als Narr erscheinen, als sprechen und jeden Zweifel zu beseitigen.”

      Was willst Du uns mit Deinen Kommentaren eigentlich immer wieder sagen? Wenn man von etwas keine Ahnung hat, ist es eine gute Idee sich einfach mal in Zurückhaltung zu üben.
      Woher willst Du aus einer Monatsstatistik erkennen, dass der Z4 ein Facelift braucht? Weil die Absatzzahlen einmal eingebrochen sind? Lass Dir gesagt sein, das kann viele verschiedenen Gründe haben und ist für einen Externen praktisch nicht seriös einzuschätzen. Schon gar nicht aus den Monatszahlen… Ebenso die relativ guten Verkäufe des 3er… Du brauchst bitte nicht jeden einzelnen Monat bei der Veröffentlichung der Verkaufszahlen wieder in Jubelstimmung auszubrechen und versuchen uns erklären zu wollen, was bei BMW so toll läuft…

      • Anonymous

        noch alle beisammen?? Ich kann meine Meinung über die Zahlen äußern wie es mir passt und muss mir von keinem sein Gesülze anhören. Ich habe in keiner Silbe BMW hochgejubelt. Ich gehe mal davon aus wenn der Z4 ein Facelift bekommt, wird er auch besser dastehen + evt. die neuen Motoren, was ich überhaupt nicht glaube. Ich bin ja kein Fan vom Roadster + R4, in der größenordnung der Karosse. 

        Also ich glaube kaum das der Z4 durch die neuen Motoren soviel Schub gekommt und sich dadurch besserr verkaufen wird. 

        Ich hau mich weg, bei dem einen ist meine Kritik zu überzogen der andere meint ich juble BMW nur hoch. :/

         

  • BMWcult

    Vieleicht hält man sich beim Z4 ja zurück weil man auf den neuen N20 Motor wartet 😉 Auch wenn ich nicht der Meinung bin das der Z4 ein Facelift braucht, halte ich die Kritik an Steve doch für überzogen,die Kommentarfunktion wird von Massen Dummschwätzern mit Anti BMW Propaganda  zugemüllt,auf die könnt ihr euch stürzen!

    • Anonymous

      ..war denn meine Kritik so überzogen, kann du mir erklären wo? 😉 Danke für deine Sachlichkeit…

      • BMWcult

        Also von hochjubeln kann ich eigentlich nix erkennen,obwohl das auch völlig OK wäre auf einer BMW Plattform 😉 Über das Thema N20 wurde ja nun schon viel diskutiert,darf jeder seine Meinung haben,ich trauer ihnen auch hinterher,aber die Zeit des CO2 Wahn  verlangts halt,das laste ich nicht BMW an. Tja und deine persönliche Analyse zum Beitrag ist wie gesagt völlig ok,dafür werden die Beiträge ja hier reingestellt.

      • Anonymous

        er schrieb über die Kritik AN dir, nicht über dich 😉

        • Anonymous

          ups, sorry, wer lesen kann ist klar im Vorteil. Muss mal die Augen mehr öffnen, war nur etwas aufgebracht zwecks dem Herrn JohnVI, aber das ist seine Ansicht und ist ok.  😉

  • Pingback: USA: BMW steigert sich um 19,3 Prozent, MINI verliert 18,1 Prozent()

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden