Preview-Videos: X-Raid freut sich auf Dakar 2012 mit MINI ALL4 Racing

Motorsport | 19.07.2011 von 1

Wenige Tage nach der Silk Way Rallye 2011 hat man beim Team X-Raid aus Trebur schon wieder Lust auf neue Abenteuer, woran das Abschneiden in …

Wenige Tage nach der Silk Way Rallye 2011 hat man beim Team X-Raid aus Trebur schon wieder Lust auf neue Abenteuer, woran das Abschneiden in Russland nicht ganz unschuldig sein dürfte: Trotz technischer Probleme für Stéphane Peterhansel am ersten Tag konnte das Team X-Raid letztlich einen überzeugenden Doppelsieg einfahren und der Franzose im MINI ALL4 Racing schaffte es dabei trotz des großen Zeitverlusts noch auf den zweiten Gesamtrang.

Den Gesamtsieg sicherte sich Kryzstof Holowczyc im BMW X3 CC, der schon auf der diesjährigen Dakar sein Talent andeuten und nun erstmals eine Rallye für X-Raid gewinnen konnte. Abgerundet wird das gute Ergebnis durch den fünften Rang für den Russen Alexander Mironenko in einem weiteren BMW X3 CC.

Auch wenn die nun veröffentlichten Videos schon als Teaser für die Rallye Dakar 2012 gestaltet sind, geht es für das Team X-Raid zunächst auf der iberischen Halbinsel zur Sache: Vom 22. bis 24. Juli findet dort die Baja Spanien statt, bei der weitere wichtige Punkte für den FIA World Cup für Off-Road-Rallyes vergeben werden.

Die Stimmen zur Silk Way Rallye 2011:

Krzysztof Holowczyc: “Ich freue mich sehr über diesen Sieg, den ersten mit dem Team X-raid. Sie haben mir ein gutes Auto hingestellt und einen guten Service geboten. Nur so war der Kampf um den Sieg möglich. Sportlich gesehen hatte ich natürlich Glück, dass Stéphane das Problem am ersten Tag hatte. Sonst hätte er sicherlich gewonnen. Neben den Tagessiegen war es aber auch sehr schön, immer wieder hinter ihm herfahren zu können. Da habe ich sehr viel gelernt. Die Silk Way Rallye war hart, die Prüfungen lang – eine sehr gute Vorbereitung für die Dakar.”

Stéphane Peterhansel: “Ich bin schon etwas enttäuscht, schließlich war ich nach Russland gekommen, um zu gewinnen. Aber immerhin konnten wir die Rallye gut nutzen, um den MINI weiter zu testen. Die Voraussetzung dafür waren gut: Die langen Prüfungen waren anstrengend, zudem lastete ein gewisser Druck auf uns.“

Sven Quandt (Monster Energy X-raid Teamchef): “Wir sind mit drei Autos gestartet und haben drei ins Ziel gebracht, dazu konnten wir uns noch die ersten beiden Plätze in der Gesamtwertung sichern. Alexander holte einen guten fünften Rang. Viel besser konnte es für uns eigentlich nicht mehr laufen. Sicherlich ist Stéphane enttäuscht, aber auf der anderen Seite, konnten wir viel am MINI arbeiten. Die Silk Way Rallye ist eine gute Vorbereitung für die Dakar, aber wir haben trotzdem noch einiges zu tun.”

(Bilder & Infos: Team X-Raid)

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden