MINI John Cooper Works Coupé Endurance meistert die Grüne Hölle

Motorsport | 26.06.2011 von 1

Auch ohne viel Training haben die beiden vom Werk eingesetzten und erst am Donnerstag offiziell enthüllten MINI John Cooper Works Coupé Endurance ihre Premiere in …

Auch ohne viel Training haben die beiden vom Werk eingesetzten und erst am Donnerstag offiziell enthüllten MINI John Cooper Works Coupé Endurance ihre Premiere in der Grünen Hölle überstanden. Spitzenplatzierungen waren zwar weder in der Klasse SP3T noch in der Gesamtwertung möglich, aber damit war mit Blick auf die kurze Vorbereitungszeit auch nicht zu rechnen. Am Ende standen die Positionen 11 und 13 in der Klasse respektive 106 und 118 im Gesamtklassement zu Buche, wichtiger waren aber die Zielankunft und eine gute Show für die rund 250.000 Besucher an der Nordschleife.

Der MINI mit der Startnummer 147 hatte schon nach einer Stunde Pech und rutschte auf einer Ölspur in die Leitplanke, was eine längere Reparatur unumgänglich machte. Das Schwesterauto mit der Startnummer 146 schaffte es zwischenzeitlich sogar in die Top 50 der Gesamtwertung, doch eine längere Reparatur am Sonntag Morgen warfen das Fahrzeug wieder bis auf Position 133 zurück.

Dirk Hollweg (Leiter MINI Motorsport): “Ich bin hochzufrieden und danke allen, die zu diesem Erfolg beigetragen haben. Die Fahrer, das Team und – last but not least – die beiden MINI John Cooper Works Coupé Endurance haben das Abenteuer »Grüne Hölle« mit Bravour gemeistert. Das neue MINI Coupé hat die Fans an der Strecke begeistert und die Sportlichkeit der Marke MINI demonstriert – genau darum ging es uns bei diesem Werkseinsatz.”

(Bilder & Infos: MINI Motorsport)

  • Anonymous

    Der Mini hat einen Sound…man glaubt es gar nicht. Wenn man da beim Hatzenbach steht blubbert der vorbei 😀

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden