Erste offizielle Bilder & Infos zum neuen MINI Coupé R59

MINI | 6.06.2011 von 8

Noch im Herbst wird das neue MINI Coupé R59 beim Händler stehen, mit offiziellen Infos hat man sich in München bisher aber sehr zurückgehalten. Nun …

Noch im Herbst wird das neue MINI Coupé R59 beim Händler stehen, mit offiziellen Infos hat man sich in München bisher aber sehr zurückgehalten. Nun gibt es eine ganze Reihe von Bildern, die uns ein nur noch am Dach getarntes Fahrzeug auf der Rennstrecke zeigen, was stark an die Vor-Premiere für den MINI Countryman R60 vor einigen Monaten erinnert. Neben den Bildern, die im Grunde genommen kaum Neuigkeiten zeigen, gibt es aber auch erste Infos zur Technik des neuen Modells, das laut MINI “konsequent auf maximalen Fahrspaß” ausgelegt ist.

Bereits zum Marktstart wird es neben dem 122 PS starken Cooper, dem 143 PS starken Cooper SD und dem 184 PS starken Cooper S auch das 211 PS leistende Topmodell John Cooper Works Coupé geben.

Beim MINI Coupé handelt es sich um den ersten Zweisitzer der Marke seit der Übernahme durch BMW und passend zu dieser sportlichen Positionierung soll das Coupé auch die besten Fahrleistungen der gesamten Modellpalette bieten. Dank der weit öffnenden Heckklappe kommt aber auch der Nutzwert nicht zu kurz.

Dank diverser Maßnahmen soll das Coupé noch verwindungssteifer als die sonstigen Modelle der Marke sein, was noch mehr Fahrspaß verspricht. Die Gewichtsverteilung ist noch etwas frontlastiger als bei den sonstigen Modellen, was zwar die Traktion der angetriebenen Vorderachse unterstützt, aber sich eventuell negativ in Richtung eines untersteuernden Fahrverhaltens auswirkt. Wir trauen den Ingenieuren allerdings zu, das Versprechen vom agilsten Fahrzeug der Marke auch einzulösen und wollen hier keine Vorverurteilung vornehmen.

Genau wie der 2012 kommende MINI Roadster R58 verfügt auch das Coupé über einen Heckspoiler, der bei einer Geschwindigkeit von 80 km/h automatisch ausfährt und den Anpressdruck auf der Hinterachse erhöht.

Für den Sprint auf 100 km/h benötigt das MINI John Cooper Works Coupé nur 6,4 Sekunden, womit es den Hatchback R56 um eine Zehntel unterbieten kann. Als Durchschnittsverbrauch gibt MINI für das bis zu 240 km/h schnelle Topmodell 7,1 Liter an.

Eine ganze Ecke sparsamer ist mit 5,8 Litern das kaum schwächere MINI Cooper S Coupé, das in 6,9 Sekunden Landstraßentempo erreicht und maximal 230 km/h schnell fährt. Für den deutlich niedrigeren Verbrauch ist unter anderem die vollvariable Ventilsteuerung auf Basis der von BMW bekannten Valvetronic verantwortlich.

Wer es nicht ganz so eilig hat und lieber etwas seltener tankt, sollte auch das MINI Cooper Coupé mit 122 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von 204 km/h in Betracht ziehen. Der Saugmotor benötigt im EU-Zyklus nur 5,4 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer und genügt für eine Beschleunigung in 9,0 Sekunden auf 100 km/h.

Den niedrigsten Normverbrauch bietet aber naturgemäß der einzige zum Marktstart verfügbare Diesel im MINI Cooper SD Coupé. Dessen 143 PS bringen den R59 in 7,9 Sekunden auf Landstraßentempo und genügen für eine Höchstgeschwindigkeit von 216 km/h. Der Normverbrauch liegt bei 4,3 Litern auf 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 114 Gramm pro Kilometer entspricht.

Die technischen Daten im Überblick (PS, Verbrauch, 0-100, Vmax):
MINI Cooper Coupé: 122 PS, 5,4 Liter, 9,0 Sekunden, 204 km/h
MINI Cooper SD Coupé: 143 PS, 4,3 Liter, 7,9 Sekunden, 216 km/h
MINI Cooper S Coupé: 184 PS, 5,8 Liter, 6,9 Sekunden, 230 km/h
MINI John Cooper Works Coupé: 211 PS, 7,1 Liter, 6,4 Sekunden, 240 km/h

  • http://twitter.com/iQP_ iQP

    Wie schwer ist das Coupe?
    Mit 211 PS könnte das ein ganz nettes Geschoss werden.
    Aber halt Frontantrieb.

    • http://www.BimmerToday.de Benny

      Gibt noch keine Angabe, dürfte sich aber im Fall des JCW bei 1.200 Kg +/-50 einpegeln.

  • http://www.der-probefahrer.de Alex Kahl @probefahrer

    Puh ich hoffe, das Mini Coupe bald live sehen zu können. Auf den Bildern gibt es manche Perspektiven die top aussehen und manche eher – sagen wir mal – verstörend

    • http://twitter.com/iQP_ iQP

      Irgendwie passt die Front zum Rest nicht so wirklich.

  • Anonymous

    Die Dachkonstruktion schaut Hammer aus… gefällt mir. ;)

    • Anonymous

      dir gefällt dieses seltsame Frontantriebsfahrzeug besser als der F20????

      • Mitsu

        Das hat Steve8178 mit keinem Wort gesagt! 

  • Pingback: Car Magazine: Neue Spyshots zeigen MINI Coupé ungetarnt()

Find us on Facebook

[Anzeige] Michelin und Porsche haben bei den 24 Stunden von Le Mans 2014 alles für den Sieg gegeben. Das Video "We are Racers" wirft einen Blick zurück und liefert interessante Einblicke

Bimmertoday

Tipp senden