1.000 Mal Luxus: Das Sondermodell MINI inspired by Goodwood

MINI | 13.04.2011 von 16

Seit vielen Monaten halten sich Spekulationen, nach denen zwei Marken der BMW Group ein gemeinsames Projekt anstreben könnten und nun ist es endlich offiziell: Gemeinsam …

Seit vielen Monaten halten sich Spekulationen, nach denen zwei Marken der BMW Group ein gemeinsames Projekt anstreben könnten und nun ist es endlich offiziell: Gemeinsam mit Rolls-Royce ist das auf 1.000 Einheiten limitierte Sondermodell MINI inspired by Goodwood entstanden und wie angekündigt, handelt es sich dabei um einen MINI Hatchback mit äußerst exklusivem Innenraum. Erstmals überzeugen kann man sich davon in rund einer Woche auf der Shanghai Auto Show 2011, aber sicherlich wird es in einiger Zeit auch Auftritte in Europa geben.

Die technische Basis des neuen Aushängeschilds von MINI Yours liefert der 184 PS starke MINI Cooper S, aber für einen besonders harmonischen Auftritt findet dennoch die Motorhaube des MINI Cooper D ohne Lufthutze Verwendung. Als exklusive Außenlackierung bietet MINI die Farbe Diamond Black metallic an, auf Wunsch wird das Fahrzeug aber auch in der jüngst vorgestellten Farbe Reef Blue metallic lackiert.

Zur weiteren Differenzierung trägt das Sondermodell Vielspeichenfelgen im 17 Zoll-Format sowie zwei hochwertig gestaltete Aluminium-Embleme auf den Seitenblinkereinfassungen, in die der Schriftzug “inspired by Goodwood” eingeprägt wurde. Auch die Einstiegsleisten tragen diesen Schriftzug, aber die eigentlichen Besonderheiten des limitierten MINIs gehen natürlich viel tiefer und finden sich im Interieur.

Gestaltet wurde der Innenraum von Alan Sheppard, der normalerweise für das Interieurdesign der Marke Rolls-Royce verantwortlich ist und einige besonders hochwertige Materialien sowie allerhöchste Ansprüche an die Verarbeitungsqualität in das Segment der Premium-Kleinwagen mitgebracht hat.

Direkt in den Hallen von Rolls-Royce im südenglischen Goodwood entstehen die Interieurleisten und Türzuziehgriffe in der Holzqualität Walnut Burr, die genau wie der auf fast allen Oberflächen verwendete Beigeton Cornsilk normalerweise nur von der Luxusmarke verwendet wird. Der obere Bereich der Instrumententafel ist mit Leder Walknappa in Schwarz bezogen, Kontrastnähte in Beige sorgen aber für eine optische Verbindung zum restlichen Innenraum.

Die Türverkleidungen sind ebenfalls mit hochwertigem Leder bezogen: Das Tipped Cornsilk genannte Material bietet eine absolut makellose Oberflächenbeschaffenheit sowie ein charakteristisches Nahtbild und wird im Sondermodell von MINI nach denselben Qualitätsstandards wie bei Rolls-Royce verbaut. Auch die Fußmatten sind in hochfloriger Lambswool-Qualität ausgeführt, wie sie bei aktuellen Modellen von Rolls-Royce zum Einsatz kommt.

Die Ziffernblätter von Geschwindigkeitsanzeige und Drehzahlmesser sind dunkel gehalten und mit dem Schriftbild versehen, das auch bei den Automobilen von Rolls-Royce Verwendung findet. Die beiden Tastenfelder des Multifunktionslenkrads sowie das Bedienfeld unterhalb des Zentralinstruments mit serienmäßigem Audiosystem Visual Boost sind in Piano Black lackiert und wirken dadurch ebenfalls besonders hochwertig.

Jedes der 1.000 Exemplare des MINI inspired by Goodwood wird über Klimaautomatik, Park Distance Control, Xenon-Scheinwerfer mit adaptivem Kurvenlicht, Bordcomputer, das HiFi Lautsprechersystem Harman Kardon sowie das schon erwähnte Radio MINI Visual Boost verfügen und kann darüber hinaus natürlich noch mit anderen Ausstattungen wie dem Navigationssystem ausgestattet werden. Die bisher veröffentlichten Pressefotos zeigen zwar stets den Wählhebel des sechsstufigen Automatikgetriebes, serienmäßig wird aber “nur” das manuelle Getriebe verbaut.

Die ersten Kunden sollen ihren MINI inspired by Goodwood im Frühjahr 2012 in Empfang nehmen. Bis dahin wird es auch Aussagen zum Preis geben, aber bisher hat MINI hierzu noch keine Angaben gemacht. Mit Blick auf die verwendeten Materialien, die aufwendige Fertigung und die umfangreiche Serienausstattung ist aber von einem Preis auszugehen, der die bisher bekannten Dimensionen des Segments deutlich übertreffen dürfte.

  • Anonymous

    Also ich mag ihn….Ich hätte gerne einen :)

    • Milfhunter

      richtige männer fahren sowas nicht.

      • Anonymous

        Schonmal einen gefahren?

    • Nico

      Das richtige für meine Frau… und ich kann mir einen neuen M5 holen…

  • http://twitter.com/iQP_ iQP

    Da kann man sich dann passend zum RR einen Mini für die Frau kaufen ;)

  • Anonymous

    Sensationell!

    Das Leder sieht aus wie das Nappa Heritage im M5 E39S.

    Ein sehr verlockendes Fahrzeug… Gefällt mir zu 100%… Den Frontantrieb blend ich mal aus, ist halt n Mini, da geht das in Ordnung.

    *sabber*… Damn! That’s what I’m talkin’ about…

  • Pingback: 46.900 Euro – Welt.de nennt Preis für den MINI inspired by Goodwood()

  • Anonymous

    Den Innenraum finde ich echt gut! Schönes Konzept und toll zu sehen, was man aus einem einfachen Mini machen kann.

    Beim Exterieur hätten sie allerdings schon noch etwas mehr bieten können. Da wirkt er noch nicht so richtig hochwertig, wie im Innenraum. Vor allem dieses Plastik um die Radläufe gefällt mir nicht. Auch die Die Felgen hätten schon noch etwas mehr Exklusivität ausstrahlen können.

    Insgesamt aber auf jeden Fall ein interessantes Konzept. Vielleicht probiert man so etwas ja auch mal mit einem 3er. Auch für 6er und 7er könnte ich mir so eine Edition gut vorstellen. Ähnlich dem L6, den es mal in den USA gab.

    Bin gespannt, was der Spaß dann am Ende kosten wird.

  • Anonymous

    Den Innenraum finde ich echt gut! Schönes Konzept und toll zu sehen, was man aus einem einfachen Mini machen kann.

    Beim Exterieur hätten sie allerdings schon noch etwas mehr bieten können. Da wirkt er noch nicht so richtig hochwertig, wie im Innenraum. Vor allem dieses Plastik um die Radläufe gefällt mir nicht. Auch die Die Felgen hätten schon noch etwas mehr Exklusivität ausstrahlen können.

    Insgesamt aber auf jeden Fall ein interessantes Konzept. Vielleicht probiert man so etwas ja auch mal mit einem 3er. Auch für 6er und 7er könnte ich mir so eine Edition gut vorstellen. Ähnlich dem L6, den es mal in den USA gab.

    Bin gespannt, was der Spaß dann am Ende kosten wird.

  • Pingback: Mini mit exklusivem Sondermodell()

  • Pingback: Wachstum in China: Der Rolls-Royce Ghost Extended Wheelbase()

  • Pingback: Bilder von der Produktion in Oxford: Bunte MINIs am fließenden Band()

  • Pingback: Bilder aus England: Der MINI Cooper SD Clubman Hampton (R55)()

  • Pingback: Video: MINI auf der Shanghai Motor Show 2011 – inspired by Goodwood & Co.()

  • Pingback: MINI inspired by Goodwood: Luxus-Varianten auch von R55, R57 & R60?()

  • Pingback: Individualprogramm MINI Yours: England erhält MINI Avenue Paket()

Find us on Facebook

[Anzeige] Michelin und Porsche haben bei den 24 Stunden von Le Mans 2014 alles für den Sieg gegeben. Das Video "We are Racers" wirft einen Blick zurück und liefert interessante Einblicke

Bimmertoday

Tipp senden