Brilliance A3: Chinesischer Partner orientiert sich am BMW X1 E84

BMW X1 | 26.03.2011 von 25

Will man als Autobauer in China Fuß fassen, ist die Kooperation mit einem chinesischen Hersteller unerlässlich. Die BMW Group arbeitet in diesem Rahmen mit Brilliance …

Will man als Autobauer in China Fuß fassen, ist die Kooperation mit einem chinesischen Hersteller unerlässlich. Die BMW Group arbeitet in diesem Rahmen mit Brilliance zusammen und der chinesische Partner hat nun seine neue Baureihe A3 vorgestellt, die sich von der Nomenklatur her eher an Ingolstadt orientiert, aber optisch sehr viel Nähe zum BMW X1 E84 bietet.

Auch der Brilliance A3 trägt einen in gewisser Weise geteilten Kühlergrill und zwei Rundscheinwerfer, noch deutlich ist die Ähnlichkeit aber in der Seitenansicht. Die Radhäuser sowie die Fenster- und Dachlinie sind praktisch identisch zur Formgebung des BMW X1. Auch die für die Präsentation gewählte Farbe erinnert stark an Marrakeschbraun, das von BMW für die Vorstellung des kleinsten X-Modells ebenfalls ausgewählt wurde. Neben dem Brilliance A3 wird ab 2012 auch der BMW X1 in China gebaut, der genau wie die 5er-Reihe im neuen Werk Tiexi vom Band laufen soll.

Brilliance-A3-BMW-X1-Seite

Schon in den letzten Jahren waren in China Fahrzeuge aufgetaucht, die sich äußerst eng an der Optik des BMW X5 (E53) und sogar des Rolls-Royce Phantom orientierten. In einem Rechtsstreit gegen den Autobauer Shuanghun konnte die BMW Group immerhin durchsetzen, dass deren Baureihe CEO in Deutschland nicht verkauft werden darf.

(Bilder Brilliance: Carscoop.com)

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden