Brachialer Auftritt: Der BMW 7er F01 von Mansory

BMW 7er | 22.03.2011 von 17

Der Schweizer Tuner Mansory ist nicht unbedingt für besonders dezente Umbauten bekannt und insofern überrascht es nicht, dass auch der BMW 7er F01 von Mansory …

Der Schweizer Tuner Mansory ist nicht unbedingt für besonders dezente Umbauten bekannt und insofern überrascht es nicht, dass auch der BMW 7er F01 von Mansory einen völlig neuen Look erhält. Die Frontschürze wird nun von riesigen Lufteinlässen und jeder Menge sichtbarem Carbon dominiert, auch wenn letzteres in Kombination mit der dunklen Außenfarbe kaum auffällt. Interessant ist, dass die Nieren nicht nur aus Carbon bestehen, sondern über horizontale Streben verfügen und sich damit massiv von den serienmäßigen Elementen unterscheiden.

Für noch mehr Überholprestige sorgen die senkrecht angeordneten LED-Tagfahrlichter am äußeren Rand der Frontschürze. Im Vergleich zur Front fallen die Änderungen an der Heckschürze regelrecht unauffällig aus, aber auch hier finden ein großer Diffusor-Einsatz und völlig neue Endrohr-Blenden Verwendung. Auffällig und in der Klasse des 7ers eher unüblich sind auch die angedeuteten Radhausentlüftungen.

BMW-7er-Mansory-01

Komplettiert wird der brachiale Auftritt durch den Dachkantenspoiler, eine Lippe für den Kofferraum und natürlich große Leichtmetallräder im 22 Zoll-Format.

Um die Fahrleistungen dem optischen Anspruch anzupassen, bietet Mansory Leistungssteigerungen für den BMW 750i und das Topmodell 760i. Der 4,4 Liter-V8 aus dem 750i leistet im Anschluss 490 PS, den doppelt aufgeladenen V12 bringt Mansory sogar auf 640 PS. So überarbeitet verspricht Mansory einen Wert von 4,2 Sekunden für den Sprint auf 100 km/h.

Für das Interieur werden ein neues Sportlenkrad sowie eine umfangreiche Leder-Ausstattung angeboten. Wie üblich kann man hier allerhöchstes Niveau erwarten, denn neben BMW werden bei Mansory auch Fahrzeuge von Luxusmarken wie Rolls-Royce, Bugatti, Bentley, Maserati oder Ferrari überarbeitet.

(Bilder & Infos: Mansory)

17 responses to “Brachialer Auftritt: Der BMW 7er F01 von Mansory”

  1. Duron says:

    Neeeeeeeeeeext!

  2. Chris35i says:

    Die Felgen gehn ja noch, aber spätestens bei den Nachrüst-Baumarkt-LEDs hörts definitiv auf…

  3. M-Fetischist says:

    640PS? Dann nehm ich auch die Praktiker LED in Kauf… Geil!

  4. captainbmw says:

    Die Front sieht unmöglich aus.
    Auf Bild 3 in der Ansicht von hinten links, sieht das ganze recht ordentlich aus. Insbesondere die Räder gefallen mir. Aber D&W-Frontschürze und ATU-LED Leuchten sind ein absolutes “no go” …. 😉

    • M-Fetischist says:

      Letztendlich ist es alles eine Geschmacksfrage. Sowieso fand ich die Frontschürze des E65/66/… LCI weitaus gefälliger als das grobgeschliffene Standardteil des F01/02/… und die M Sportschürze des M Paket mit den komischen Chromteilen hat mich auch noch nie aus den Socken gehauen.

      Es wird Zeit für das FL. Der F01/02… LCI wird sicher ein Traum auf vier Rädern.

  5. D a r K says:

    hab zwei mal hingucken müssen, dachte da steht nen Bentley obwohl man doch im Titel von nem 7er sprach….

    So ganz hässlich kann ich ihn diesmal gar nicht finden, auch wenn mir die Mansory-Gerätschaften nie besonders gut gefallen.

    Durch die dunkle Außenfarbe kommen auch die riesigen Lufteinlässe nicht so zur Geltung – Gottseidank!

    Ansonsten wirkt das Konzept recht stimmig. Auch wenn die Front nicht so wirklich ins Gesamtbild passen mag.
    Die 640 PS sprechen jedenfalls ne ganz eigene Sprache *sabber*

  6. Jan says:

    “Für noch mehr Überholprestige sorgen die senkrecht angeordneten LED-Tagfahrlichter am äußeren Rand der Frontschürze.”
    Bei senkrechten LEDs denk ich als erstes an diese neuen, kleinen Citroens. Ob das für Überholprestige sorgt ? 😉

  7. marco says:

    scheint für die solventen kunden aus dubai zu sein! die kaufen einfach jeden kitsch!

  8. Tom says:

    Wiedermal eine potthässliche Kiste. Ich versteh nicht wie man ein so stimmiges Designkonzept wie beim F01 auf so eine Art und Weise vergewaltigen kann. Hier passt weder Stil noch Linienführung. Die waagerechten Stege der Nieren sind dann noch das I-Tüpfelchen auf den schlechten Geschmack.

  9. LoWang says:

    Wenn es unbedingt ein Mansory sein müsste, dann würde ich den hier nehmen. Ich frag mich nur, ob sie bei den Scheinwerfern die Corona-Ringe abmontiert haben? Sieht irgendwie danach aus…

  10. Andreas says:

    Bitte bitte Mansory, hört auf Fahrzeuge zu “veredeln”. Es ist grausam!

  11. Lennardt says:

    Beim F01 sind die Nieren allgemein irgendwie zu groß, jedenfalls für meinen Geschmack (gilt auch für X1), aber diese Querstreben sind ja so das schlimmste was dem Wagen neben den senkrechten LEDs und allgemein der verkorksten Frontschürze passieren konnte..

  12. JFK DesignZ says:

    Also die Farbe……die is schön !

    Gut gemacht Mansory…

    ( aber bei schwarz kann man auch nix falsch machen 😉

  13. Paul Fiction says:

    Mansory ist dafür bekannt extreme Umbauten nach Kundenwunsch herzustellen… und unter diesem Gesichtspunkt ist das schon große Handwerkskunst, die hier geboten wird. Auch wenn man persönlich natürlich sehr wenig von diesem Prolldesign halten mag.

  14. TobiasWolf says:

    Hätte ich den Wagen dann würde ich die LEDs abmontieren. LEDs ist doch was für Opel Tuner …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden