Dynamik trifft Eleganz: Das neue BMW 6er Coupé F13

  • Abgelegt: 13.03.2011
  • Autor:
  • Kommentare: 50

Knapp vier Monate nach der Vorstellung des BMW 6er Cabrios der Generation F12 enthüllt BMW die zweite Karosserievariante der neuen 6er-Reihe: Mit eleganter Dachlinie und einigen technischen Leckerbissen soll auch das neue BMW 6er Coupé mit der internen Bezeichnung F13 seine Fans finden.

Genau wie das Cabrio wird auch das Coupé zunächst in Form des BMW 640i mit 320 PS starkem Reihensechszylinder sowie als BMW 650i mit 407 PS starkem V8 Biturbo zu den Händlern kommen, in absehbarer Zeit wird diese Palette aber auch um mindestens einen Selbstzünder erweitert. Den Radstand und die wesentlichen technischen Daten teilt sich das Coupé mit dem Cabrio, aber in Folge des etwas niedrigeren Gewichts fallen sowohl die Fahrleistungen als auch die Verbrauchswerte noch etwas besser aus.

P90073346

Konkret bedeutet das, dass der BMW 640i statt 7,9 nur noch 7,7 Liter Normverbrauch aufweist und in 5,4 statt in 5,7 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen kann. Im Fall des vorläufigen Topmodells BMW 650i verbessert sich die Beschleunigung um eine Zehntelsekunde auf 4,9 Sekunden, der Verbrauch sinkt um 0,3 auf 10,4 Liter.

Beide Modelle sind serienmäßig mit einer Acht-Gang-Sportautomatik inklusive Start-Stopp-Funktion ausgestattet und im Fall des BMW 640i soll der über iDrive wählbare Modus ECO PRO für eine weitere Verbrauchssenkung im Alltag sorgen. Gaspedalkennlinie, Motorsteuerung, Schaltcharakteristik, Klimatisierung und spezielle Anzeigen im Blickfeld des Fahrers tragen dann aktiv zum sparsamen Fahren bei. Es versteht sich von selbst, dass dieses Sparprogramm künftig auch in anderen Baureihen zur Verfügung stehen wird, auch wenn es noch keine offiziellen Aussagen zu diesem Thema gibt.

Wie nicht anders zu erwarten gibt es gegenüber dem Cabrio keine größeren Änderungen an der Frontpartie, bei Seitenansicht und Heckpartie sieht das naturgemäß anders aus. Gegenüber dem Vorgänger der Generation E63 ist das 6er Coupé um 74 Millimeter länger geworden, der Radstand kletterte um 75 auf nun 2855 Millimeter.

Um Platz für die vorne 42 und hinten 61 Millimeter breitere Spur zu schaffen, wurde das 6er Coupé um 39 Millimeter breiter gemacht. In Kombination mit der um 5 Millimeter reduzierten Fahrzeughöhe dürfte sich ein sehr stämmiger Auftritt ergeben, aber für eine endgültige Beurteilung sollte man den ersten persönlichen Kontakt abwarten.

BMW-6er-Coupé-F13-Exterieur-20

BMW verspricht eine gegenüber dem Vorgänger spürbar gesteigerte Dynamik und gleichzeitig bessere Komforteigenschaften. Diese Quadratur des Kreises soll ähnlich wie im Fall des 6er Cabrios über ein adaptives Fahrwerk realisiert werden und es besteht wenig Grund zur Annahme, dass die Technik diese Aufgabe nicht meistern kann. Der Kunde kann somit jederzeit wählen, ob er es momentan lieber gemütlich und komfortabel angehen möchte oder doch eine sportlich-trockene Abstimmung bevorzugt.

Die Liste der Assistenzsysteme ist lang und umfangreich: Rückfahrkamera, Surround View, Night Vision mit Personenerkennung, Speed Limit Info, Spurverlassens- und Spurwechselwarnung sowie das Head-Up Display machen das Fahren mit dem BMW 6er Coupé so sicher und komfortabel wie möglich.

Für die Leser dieser Seite dürften aber vor allem die zwei neuen Sonderausstattungen von Interesse sein: Wie bereits vor einigen Monaten angekündigt feiern im neuen BMW 6er Coupé F13 die adaptiven Voll-LED-Scheinwerfer ihre Premiere bei BMW. Die charakteristischen Doppelrund-Scheinwerfer werden im oberen Bereich von einer Akzentblende angeschnitten, die den Eindruck eines konzentrierten Blicks erwecken soll.

BMW-6er-Coupé-F13-Exterieur-19

Stand- und Tagfahrlicht werden über LED-gespeiste Leuchtringe realisiert. Die Lichtquellen für Abblend- und Fernlicht sind horizontal im Zentrum der Leuchtringe untergebrachte LED-Stege, die ein hellweißes Licht erzeugen und die Fahrbahn noch besser ausleichten sollen. Die Farbe kommt dem natürlichen Tageslicht deutlich näher, weshalb sichtbare Objekte kontrastreicher als im Fall von Xenon-Scheinwerfern erscheinen.

Es versteht sich von selbst, dass BMW auch bei den Voll-LED-Scheinwerfern Kurven- und Abbiegelicht realisiert hat. Bestellt man die adaptiven LED-Leuchteinheiten, sind auch die Fahrtrichtungsanzeiger unterhalb der Hauptscheinwerfer LED-gespeist. In den kommenden Monaten wird diese Technik mit hoher Wahrscheinlichkeit auch für andere gehobene Baureihen verfügbar gemacht.

P90071471 P90071471 P90071471

Die zweite lang ersehnte Neuerung in der Ausstattungsliste ist das vollaktive Bang & Olufsen High End Surround Sound System mit nicht weniger als 16 Lautsprechern und digitaler Signalverarbeitung. Jeweils sieben Mittel- und Hochton- sowie zwei Basslautsprecher sollen in Kombination mit der Dirac Dimensions-Technologie dafür sorgen, dass alle Fahrzeuginsassen das Klangbild in identischer Qualität wahrnehmen können.

Erkennbar ist das System an hochwertigen Vollaluminium-Abdeckungen mit spezifischem Lochmuster und einer dezenten Lichtinszenierung, die die Konturen sämtlicher Schallquellen betont. Oberhalb des zentralen Infotainment-Displays ist der Center Speaker untergebracht, der mit der Bang & Olufsen Acoustic Lens Technology stellvertretend für höchsten Sound-Genuss steht. Die Linse hebt sich aus dem Armaturenbrett hervor und strahlt ihre Signale in einem 180 Grad umfassenden Winkel in den Innenraum ab, sobald das Audiosystem aktiviert wird.

Für noch mehr Licht im Innenraum sorgt das optionale Panorama-Hubdach mit einer durchsichtigen Glasfläche von 806 x 578 Millimetern. Details zu dieser Ausstattung sind noch nicht bekannt, aber offenbar lässt sich das Dach elektrisch anheben, obwohl es sich fast über die gesamte Fahrzeugbreite erstreckt.

Do you like this article ?
  • Michael MPower

    Nicht normal, so ein schönes Fahrzeug!!!
    Warten hat sich gelohnt :D

  • Vincent

    Wird es auch einen Bildervergleich zwischen den beiden Varianten geben? :)

    • M-Fetischist

      Bin ich mir sicher.. Hetz doch den alten Mann nicht so sehr

    • Benny

      Kommt noch, klar :-)

      • Vincent

        Super ;)

  • M-Fetischist

    Rattenscharf…

    Typisch benny.. Kaum ist die Zeit des Informationsembargos verstrichen, stellt ers on. Worldclass =)

    Danke!

  • M-Fetischist

    Achso Benny… Hast du Infos zum Thema “großflächiges Glasdach” in Anlehnung an die Studie?

    • Benny

      Siehe letzter Absatz (eben hinzugefügt).

      • M-Fetischist

        Danke Benny =).. Diesbezüglich freu ich mich noch auf weitere Infos in den nächsten Monaten. Find die Lösungen diesbezüglich noch spannender als die neue LED Technik, die vll. die Standlichtringe ihrer Wirkung berauben kann.

        Was meinst du?

        • Benny

          Ich habe es naheliegenderweise noch nicht gesehen, aber angeblich seien diese nun speziell bei aktiviertem Licht besser sichtbar als bisher – warten wir mal ab…

          • M-Fetischist

            Wenn dem so wäre, wärs eine tolle Sache.

            Das Fahrzeug hat jedenfalls eine unglaubliche optische Präsenz ( bin hin und weg ), sollte das Fahrzeug wieder unter der Designleitung van Hoydonk’s entstanden sein, sollten die langsam mal über ein Vertrag auf Lebenszeit nachdenken.

            Die Formen sind – wie gewohnt – eleganter als beim Cabrio.. Aber das es BMW wieder gelungen ist, auf eine solch beeindruckende Art und Weise zeitlose Eleganz mit revolutionären technischen Fortschritt zu kombinieren, ist ähnlich wieder wie das Gesamtpaket des Porsche 911 die Perfektion des Perfekten.

            Ich bin beeindruckt und freu mich jetzt schon wie Bolle auf die Händlerpremiere <3.

            • Benny

              Exterieur-Designer des F13 ist wie beim F12 Nader Faghihzadeh. Er untersteht dabei Karim Habib, dem neuen Leiter Exterieur-Design bei BMW – und natürlich Adrian van Hooydonk als Leiter des BMW Group Designs. (Als Karim Habib zurück zu BMW kam, dürfte der F13 bereits weitestgehend fertig gewesen sein, er hat also wenn überhaupt dann nur sehr geringen Anteil am Design des F13.)

              • M-Fetischist

                Unaussprechliche Namen aber erkennbare Kompetenz…

  • Pingback: Das neue BMW 6er Coupé F13 – Termin und Preise für Deutschland

  • Duron

    ICH BIN VERLIEBT! <3

    • M-Fetischist

      Ich auch… Freu mich schon auf den Alpina B6 Biturbo.

  • eee

    Sieht auch auf den Bildern ja schon mal gut aus.
    Das Cabrio hab ich jetzt hier in München zweimal rumfahren sehen und das macht auch in “real” einiges her ;)

  • Andreas1984

    Sehr gelungen.

  • Pingback: Erstes Video zum neuen BMW 6er Coupé F13

  • x.driver

    Das 6er Coupe ist wirklich sehr elegant. Und in diesem rot kommt die Linie auch auf Bildern sehr gut rüber. Meines Erachtens hat BMW bei der Farbauswahl für die Präsentation des Cabrios einen Fehler gemacht: Das Orionsilber läßt das Auto, zumindest auf Bildern, irgendwie altbacken aussehen! Ich gehe sehr stark davon aus, dass viele negative Kommentare über das Aussehen des 6er Cabrios nur dieser unglücklichen Farbe zu “verdanken” sind. In weiß oder rot sieht das Cabrio traumhaft aus, auch schwarz steht ihm sehr gut.

  • Pingback: Jede Menge weitere Bilder zum BMW 650i Coupé F13

  • Pingback: Bildvergleich: Das neue BMW 6er Coupé F13 und sein Vorgänger E63

  • Pingback: Erlkönig neuer BMW 6er (F12) : Seite 34 : Nun hat BMW auch das 6er Coupé offiziell vorgestellt! Auffä...

  • Everlast

    Das große Panoramadach gab es beim E63 auch schon. Leider konnte man es auch da nur anheben, aber (aus Platzgründen) nicht zurückfahren.

  • Sorin Caius

    Der “bessere” 6-er dürfte meines Erachtens das Cabrio sein. Was meint die Community???

    • M-Fetischist

      Diesbezüglich schlag ich mich gänzlich auf die Seite des Coupélagers.

      Diese Stark ausgeformte Kotflügellinie, die sich bis in die Türen zieht, wirkt meiner Meinung nacht nur beim Coupé wirklich Elegant.

      • Sorin Caius

        Wenn man aber bedenkt , dass beim Cabrio alle 5 (!) Scheiben sich öffnen lassen und dieses konstruktionsbedingt eine noch flacere Seitenlinie aufweist , glaube ich dass das Coupe insgesamt weniger bietet ( vom el GSD , dass man nur kippen kann mal abgesehen..).

        • John

          Dafür ist das Coupe leichter und hat eine bessere Fahrdynamik. Zudem ist es etwas günstiger und wie ich finde ist insbesondere die Heckpartie eleganter, weil sich beim Cabrio das Dach nie so richtig integriert. Hinzu kommen noch die etwas unschönen Fugen des großen Kofferraumdeckels beim Cabrio.

          Dass man die Fenster hinten beim Coupe nicht öffnen kann, liegt vermutlich daran, dass man nicht auf die B-Säule verzichten wollte. Für mich eine gute Entscheidung, denn die Karosserie wird steifer und leichter, was ebenfalls der Fahrdynamik zu Gute kommt. Und wozu sollte man alle Fenster öffnen wollen? Man hat im Sommer doch eh die AC an. Vielleicht will der eine oder andere die Umgebung mit lauter Musik beschallen, aber ich muss die nicht öffnen können.

          Als ich bin auch klar im Coupe Lager ;)

          • Sorin Caius

            Erstaunlich nur , dass das alles beim 3-er Cabrio doch funktioniert. Was das Gewicht angeht , glaube ich ,dass Unterschiede nur marginal vorhanden sein dürften , wenn überhaupt… Fahrdynamisch wird das Coupe bestimmt das etwas aktivere Fahrzeug sein , mit der Adaptive Drive-Armada als Sonderausstatung wird wohl Gleichstand herrschen :-)))

            • alex.

              Wie kommst du darauf, dass der Unterschied beim Gewicht nicht so hoch sein wird? Ich geh mal eher davon aus, dass es mal locker 100 kilo oder mehr werden. Der Unterschied vom cabrio zum coupe beträgt beim noch aktuellen m6 zum Beispiel über 200 kilo. Wieso sollte sich das jetzt plötzlich ändern? Außerdem ist das völlig normal und zwar nicht nur bei bmw.

        • M-Fetischist

          Für mich macht das Design eines Fahrzeugs aber nicht das aus, was man verschwinden lassen kann, sondern was da ist. Insofern verfall ich bei 5 versenkbaren Scheiben nicht wirklich in Ekstase.

    • BMW-OS

       Der besste 6er kommt nächstes Jahr und hat 4 Türen!

  • pvs

    Sieht sehr schön aus! Auch die neue BMW-Präsentationsfarbe kommt auf dem 6er gut rüber.

    Ich bin mal gespannt, was Alpina dann zu bieten hat und wie der 6er mit einem M-Sportpaket aussieht, falls es denn kommt :)

  • Chris35i

    Schicker Wagen – gefällt!

  • mitsu

    Ich finde, dass das tolle, moderne und dynamische Design beim Coupe NOCH besser als beim Cabrio zur Geltung kommt. Gefällt mir sehr, sehr gut!

  • Pingback: Bilder der Produktion in Dingolfing: BMW 6er Coupé F13 in Spacegrau

  • Steve8178

    Muss mich hier allen anschließen. Ein Coupe von BMW, ist ein elegantes und schönes, was seines gleichen sucht.!!

  • peter

    Wo bleibt die Handschaltung?

  • Pingback: BMW 6er Coupé: Weltpremiere in Shanghai : Seite 2 : Ganz einfach. Es geht um die wirtschaftlichen Begleiterscheinu...

  • Pingback: Neue Videos und Werbespots zum BMW 6er Cabrio F12

  • Pingback: Neue Spyshots zeigen BMW 6er Coupé F13 mit M Sportpaket

  • Pingback: BMW 6er Coupé zum Marktstart mit M Sportpaket & als Diesel erhältlich

  • Pingback: Plug-in-Hybrid auf Basis der BMW 5er Langversion steht in Shanghai

  • Pingback: Erste Bilder zur Asienpremiere des BMW Concept M5 in Shanghai

  • Pingback: BMW Group in China 2011: Jede Woche ein neuer Händler

  • Pingback: Exklusive Fotos: BMW auf der Shanghai Motor Show 2011

  • Pingback: Erste Spyshots deuten Facelift für den BMW 7er (F01 LCI) an

  • Pingback: Bilder & Infos: Das M Sportpaket für BMW 6er Coupé F13 & Cabrio F12

  • Ismayil

    Boombeee bmw supere autoo besserer geht nicht traummm haft :D

  • Turbolader123.de

    ziemlich solide in der Sport-Limousine und ein Cabriolet. Ich mag es auch im Inneren des BMW.
    Warten hat sich gelohnt :D