Zusammenfassung: Die Power Kits von BMW Performance

Sonstiges | 26.02.2011 von 12

Im Rahmen des vor ein paar Jahren eingeführten Zubehörprogramms BMW Performance bietet BMW seit einiger Zeit auch Leistungssteigerungen für ausgewählte Modelle an. Leider ist dabei …

Im Rahmen des vor ein paar Jahren eingeführten Zubehörprogramms BMW Performance bietet BMW seit einiger Zeit auch Leistungssteigerungen für ausgewählte Modelle an. Leider ist dabei manchem Beobachter ein wenig der Überblick verloren gegangen und wir wollen daher die Gelegenheit nutzen und haben eine Zusammenfassung der bisher angebotenen Power Kits erstellt.

Außerdem stellt sich vielen Fans die Frage, warum die Power Kits nicht für alle Modelle verfügbar sind, in denen die Motoren baugleich zum Einsatz kommen. Eine konkrete Ursache für diese Politik haben wir auch auf Nachfrage nicht erfahren, aber immerhin wissen wir nun, dass ein Angebot des Power Kits für den BMW X6 xDrive50i in anderen Modellen derzeit “in Prüfung” ist. Im BMW X6 sorgt diese Überarbeitung für 449 PS und damit rund 10 Prozent mehr Leistung als in der Serie.

BMW-Performance-Power-Kit-N47

Die Power Kits für Dieselmodelle:

Momentan gibt es für zwei Dieselmotoren beziehungsweise zwei verschiedene Varianten desselben Motors Power Kits von BMW Performance. Gemeint sind die Modelle 120d (E81, E82, E87, E88) und 320d (E90, E91, E92, E93) mit 177 PS, die nach der Überarbeitung 197 PS leisten. Das maximale Drehmoment klettert um 40 auf dann 390 Newtonmeter

Ab März 2011 wird das Power Kit auch für die ab Werk 184 PS starke Ausbaustufe des N47 angeboten, die nach der Überarbeitung glatte 200 PS leistet. Auch hier klettert das maximale Drehmoment um 40 auf dann 420 Newtonmeter. Dieses Angebot ist auch für den aktuellen BMW 520d (F10, F11) verfügbar.

Eine Erweiterung des Angebots auf andere Dieselmodelle, beispielsweise den BMW 123d oder die Sechszylindermodelle, ist nach aktuellen Aussagen “nicht geplant”. Auch die bisher angebotenen Power Kits sollen weiterhin nicht für alle Modelle verfügbar sein, in denen die entsprechenden Motoren zum Einsatz kommen. So muss man beispielsweise im BMW X1 oder im BMW X3 trotz identischem Motor auf die Mehrleistung verzichten.

Die Power Kits für Ottomotoren:

Momentan gibt es lediglich für drei Benziner ein Power Kit von BMW Performance: Der V8 Biturbo N63 kann im schon erwähnten BMW X6 xDrive50i von 407 auf 449 PS gebracht werden. Obwohl der Motor baugleich auch im X5 sowie im 5er, 6er und 7er Verwendung findet, wird das Power Kit dort ausdrücklich nicht angeboten, befindet sich aber “in Prüfung”. Wir gehen davon aus, dass die 449 PS-Variante des N63 früher oder später die 407 PS-Variante großflächig ersetzen wird.

Außerdem bietet BMW Performance seit einiger Zeit 20 Mehr-PS für die beiden Varianten des aufgeladenen Reihensechszylinders, der in BMW 135i und BMW 335i zum Einsatz kommt. Die Steigerung von 306 auf 326 PS wird sowohl für den Biturbo-Motor N54 als auch für den jüngeren SingleTurbo-Motor N55 mit TwinScroll-Lader angeboten.

Auch diese Motoren kommen nicht nur in der 1er- und 3er-Reihe zum Einsatz, aber auch in diesem Fall ist noch keine Entscheidung darüber gefallen, ob man das Angebot auf weitere Modelle ausweiten wird. Vermutlich kann man hier den BMW 640i als Vorbild heranziehen und wir gehen davon aus, dass der N55 künftig in allen Modellen 320 PS leisten wird – auch um Platz zu schaffen für eine schwächere N55-Variante mit rund 280 PS, die in manchen Modellen den Einstiegs-Reihensechszylinder darstellen wird.

12 responses to “Zusammenfassung: Die Power Kits von BMW Performance”

  1. Max46 says:

    hat schon mal einer hier so ein leistungstuning von BMW performance gemacht??

  2. BMW-Fan/a says:

    Ich finde solche Angebote generell nicht schlecht, obwohl BMW da wohl im Revier der Tuner räubert. Das Power Kit für den 320d ist interesant, aber kommt man mit einem 325d nicht besser bzw. wieviel Vorteil bietet da noch z.B. ein 325d gegen einen 320d Power Kit?

  3. Philipp says:

    Weis jemand wie das Lied heißt das ab 0:40 gespielt wird?

  4. Chris35i says:

    Das Leistungstuning für den 35i ist nicht so dolle – 20PS für knapp 2k €. Der Tuner macht 60PS für die Hälfte, ohne dass sich dies signifikant auf die Motorlebensdauer auswirkt. Wer dennoch aui Nummer sicher gehen will, kann sich für 400€ den stärkeren Lüfter + größeren Wasserkühler dazukaufen.

    Besser fährt man aber, wenn stattdessen die gesparten 1000€ in gr. Ladeluftkühler und PP-Tröte investiert werden (inkl. +60PS Tune Mehrkosten von ca. 200-300€ im Vergleich zu reinem BMW-Tuning um 20PS). 😉

  5. Kris says:

    Ich finde den PPK für den n47 mit 184 PS absolut sinnlos. Wer gibt shon rund 2000€ für 16 PS aus?

    • Honkytonk says:

      Das PK für die 184 PS Version kostet laut BMW ca. 500 Euro weniger als für die 177 PS Variante!

  6. Nn says:

    Perfekt für mich da ich einen auf 163 ps gedrosselten (option code 843) 520d gekauft habe. Bei uns (Norwegen) spart man dabei 3500 euro beim kauf. Hoffentlich kann ich jetzt für 2000 euro auf 200 ps und 420 nm so einem PPK in Deutschland einbauen lassen

  7. […] über die aktuell angebotenen und künftig zu erwartenden Leistungssteigerungen erhaltet ihr in unserem Artikel vom Februar rund um die Power […]

  8. […] als auch für die neuen aufgeladenen Vierzylinder-Benziner. Der gezeigte BMW 120d F20 sollte mit Power Kit von BMW Performance 200 PS leisten und ein maximales Drehmoment von 420 Newtonmeter bieten – 16 PS und 40 Nm mehr […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden