Video: AMS zeigt BMW 1er F20 FEP auf Testfahrt in und um München

BMW 1er | 17.02.2011 von 11

Auf der IAA im Herbst wird er seine Publikumspremiere feiern, aber schon jetzt gibt es ein sehenswertes Spyvideo von der Auto Motor und Sport, das …

Auf der IAA im Herbst wird er seine Publikumspremiere feiern, aber schon jetzt gibt es ein sehenswertes Spyvideo von der Auto Motor und Sport, das uns den BMW 1er F20 bei Testfahrten im Raum München zeigt. Im Vergleich zu den letzten Spyshots sehen wir zwar praktisch keine neuen Details, aber wir erhalten einen weiteren Eindruck von den Lichtleitbänken der Rückleuchten und können auch trotz der starken Tarnung die Tagfahrlicht-Coronaringe erkennen. Ein interessantes Detail ist der bereits zu Beginn sichtbare vordere Blinker, der offenbar relativ weit innen untergebracht ist.

Dass wir im Video keine ganz großen Neuigkeiten erfahren, liegt allerdings auch daran, dass wir mit Ausnahme des Designs schon ziemlich viel über den neuen 1er wissen. Unter der Motorhaube werden wie bereits mehrfach angekündigt auch bei den Ottomotoren aufgeladene Vierzylinder zum Einsatz kommen, die im Anschluss auch in anderen Baureihen Verbreitung finden werden.

BMW-1er-F20-Spyvideo-AMS

Auch bei den Selbstzündern wird es sich zum Marktstart ausschließlich um Vierzylinder handeln, große Neuerungen sind hier aber nicht zu erwarten: Es bleibt bei den diversen Ausbaustufen des N47, wenn wir davon absehen, dass mancher Motor künftig ein paar mehr PS bieten wird. Für alle Modelle, die man mit Automatikgetriebe bestellen kann, wird es sich bei letzterem um die Achtgang-Automatik von ZF handeln, die damit auch Einzug in die Kompaktklasse hält.

Zu einem späteren Zeitpunkt werden auch Motoren mit drei Zylindern kommen, darunter der 163 PS starke Turbodiesel, der auch im BMW Vision EfficientDynamics Verwendung findet. Mit diesen Motoren sollen die Normverbräuche noch weiter sinken, aber auch die Vierzylinder dürften im Umfeld des F20 mit sehr guten Werten glänzen.

Genau wie der BMW 3er F30, mit dem sich der neue 1er einen Großteil der Technik teilt, wurde auch der F20 von Anfang an mit Blick auf EfficientDynamics entwickelt und alle bekannten Sparmaßnahmen an Bord haben. Dennoch wird der Fahrspaß natürlich nicht zu kurz kommen und bereits zum Marktstart wird mit dem 245 PS starken N20B20 ein attraktiver Motor im Programm sein, der in Kombination mit dem Hinterradantrieb für viel Freude sorgen dürfte.

(Video: Auto Motor und Sport)

Find us on Facebook

Bei Michelin zählt jeder Handgriff
[Anzeige] Was haben ein Sternekoch und die Entwickler von High-Performance-Reifen gemeinsam? Hier erfahren Sie es!
Tipp senden