BMW K 1600 GT & GTL: Die Preise der Reihensechszylinder

BMW Motorrad | 16.02.2011 von 6

Einige Monate nach der Vorstellung von BMW K 1600 GT und BMW K 1600 GTL hat BMW Motorrad nun auch die Deutschland-Preise der exklusiven Tourer …

Einige Monate nach der Vorstellung von BMW K 1600 GT und BMW K 1600 GTL hat BMW Motorrad nun auch die Deutschland-Preise der exklusiven Tourer bekanntgegeben. Es kann dabei nur bedingt überraschen, dass man sich die in Berlin gebauten Zweiräder mit Reihensechszylinder gut bezahlen lässt, denn schließlich stellen sie technisch in vielerlei Hinsicht die Benchmark dar.

Das ab 18. März 2011 günstigste BMW-Modell mit Reihensechszylinder ist die BMW K 1600 GT, die ab 19.900 Euro zu haben ist. Die komfortabler ausgelegte K 1600 GTL schlägt mit mindestens 21.850 Euro zu Buche. Wie bei den Automobilen der Premiumklasse kann man den Grundpreis auch bei BMW Motorrad problemlos in die Höhe treiben, wenn auch nicht derart exzessiv wie bei den Fahrzeugen mit vier Rädern.

BMW-K1600-GT-Wallpaper-05

Der Reihensechszylinder mit 1,6 Litern Hubraum wiegt nur 102,6 Kilogramm und sorgt mit 160 PS und einem maximalen Drehmoment von 175 Newtonmeter für souveräne Leistungsreserven. Mehr als 70 Prozent des maximalen Drehmoments liegen bereits ab 1.500 U/min an und ermöglichen entspanntes Cruisen.

Serienmäßig sind beide Modelle mit Xenon-Scheinwerfern, Bordcomputer, Geschwindigkeitsregelung, dem BMW Motorrad Integral ABS sowie einer Heizung für Lenkergriffe und Sitzbank ausgestattet. Für 850 Euro gibt es ein zusätzliches Sicherheitspaket, das neben der Dynamischen Traktionskontrolle DTC und der Reifendruckkontrolle RDC auch das Highlight adaptives Kurvenlicht enthält. Letzteres sorgt für erheblich bessere Sicht bei Nacht und macht Nachtfahrten somit deutlich sicherer.

Für 740 Euro gibt es zudem das elektronisch einstellbare Fahrwerk ESA II. Im Paket mit Alarmanlage und Zentralverriegelung erhält man das ESA II für die K 1600 GT zum Preis von 1.120 Euro. Dieses Paket umfasst im Fall der GTL auch noch LED-Zusatzscheinwerfer und schlägt dann mit 1.400 Euro zu Buche. Das Audiosystem inklusive Vorbereitung für ein Navigationsgerät gehört zum Serienumfang der BMW K 1600 GTL und kostet bei der GT 1.100 Euro Aufpreis.

  • Tobee

    Ich kenn mich leider nicht genügend aus, aber bestünde denn nicht eventuell die Möglichkeit dass BMW Motorrad mit BMW Auto kooperiert und diese Reihensechser sowohl in den Motorrädern als auch in den Autos eingesetzt werden? Wäre doch wundervoll, dann könnte man anstatt der 4Zyl Turbo in x25 und x30, bzw. x28 weiterhin einen Reihensechser fahren.
    Kann mich da jemand aufklären?

    • Hansi

      wär super, diese Vierzylinder können zwar modern und stark sein aber ein R6 bleibt einfach ein R6

    • Benny

      Wenn man diese Option relativ frühzeitig im Blick hat, ist die Integration eines Motorradmotors im Auto kein größeres Problem. Gerüchte, nach denen BMW über Motoren von BMW Motorrad für die Autos nachdenkt, gibt es schon länger und natürlich spielt dabei der Reihensechszylinder eine Rolle. Insbesondere für kleine Fahrzeuge mit quer eingebautem Motor wäre so ein kompakter R6 ein absolutes Alleinstellungsmerkmal…

      • Tobee

        Wäre natürlich super wenn darüber schon nachgedacht wird.
        Weil mit 1.6 Liter und 160PS ist man ja nicht schlecht bedient. Kommt an die aktuellen x20 Modelle ja ran.

  • schoene Angel Eyes auch beim Bike, geil!

  • Lennardt

    Nicht meine favorisierte Bauform, aber der Preis ist hart..
    Immerhin sehen die Bikes trotz der Größe relativ schnittig aus. Die Angel Eyes gefallen mir auch. Wär cool die mal in der S1000RR beim nächsten Update zu sehen. Die Matschaugen müssen weg.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden