Video: Das BMW 1er M Coupé vollständig ungetarnt

BMW 1er M Coupé | 8.12.2010 von 64

Manchmal wartet man viele Monate auf Dinge, die dann zu einem bestimmten Termin gezeigt werden sollen. Und wenn man sich dann notgedrungen mit dem Termin …

Manchmal wartet man viele Monate auf Dinge, die dann zu einem bestimmten Termin gezeigt werden sollen. Und wenn man sich dann notgedrungen mit dem Termin abgefunden hat, passiert in seltenen Fällen etwas wie heute: Vor der morgigen Vorstellung des BMW 1er M Coupés in Bild und Text gibt es schon heute ein Video, das uns den Angriff von BMW auf die sportliche Kompaktklasse völlig ungetarnt zeigt.

Zu sehen ist die stärkste 1er-Variante in der exklusiven Außenfarbe Valencia Orange Metallic, in der Serie soll es später noch zwei weitere Außenfarben geben. Technische Details können wir euch vermutlich morgen verraten, aber große Überraschungen sind nicht dabei. Gut zu erkennen sind die aggressive Frontschürze mit ihren seitlichen Lufteinlässen für den Air Curtain und selbstverständlich trägt auch das Einstiegsmodell der M GmbH die typischen vier Endrohre.

bmw-1-series-coupe-videp

Wer genau hinsieht, kann im Übrigen auch schon die Leuchteinheiten der LCI- bzw. Facelift-Varianten von BMW 1er Coupé und Cabrio erkennen, die sich durch überarbeitete Grafiken bemerkbar machen.

64 responses to “Video: Das BMW 1er M Coupé vollständig ungetarnt”

  1. emailtokill says:

    wo is videolink? Aufm handy find ichs ned xD

  2. emailtokill says:

    danke benny
    freu mkich auf den 26. März da kommkt er 🙂

  3. mb81 says:

    ich frage mich wieso die Scheinwerfer-Reinigungsdüsen hier feststehen und nicht ausfahrbar sind??

  4. jupp says:

    das ist nach langer zeit mal wieder die einfach grenzenlose BMW-faszination, die ich seit kindertagen kenne! hammer!

  5. namenlos says:

    jo sieht hammerhart aus das gerät. kann mich aber irgendwie nicht an die wimpern gewöhnen ^^ kann man da vorfaceliftscheinwerfer reinbauen? dann wär es das beste was es gibt.

  6. Vielfahrer99 says:

    Wunderbar! Und die Außenspiegel á la M3!

  7. Steve8178 says:

    Geile Karre, will Spaß haben!! 😉

  8. Paul Fiction says:

    Endlich ist der Schleier gefallen! Jetzt noch schnell den Konfigurator updaten und Weihnachten kann kommen!

  9. ??? says:

    Ich verstehe die Aufregung um das Auto nicht. BMW hat halt einen Konkurrenten zum 370z und zum cayman rausgebracht, mehr aber auch nicht. Was ich auch nicht verstehe ist, wo die ganzen Leute sind, die sich darüber beschwert haben, dass die m gmbh nun Turbomotoren, Allradantrieb und Wandlerautomatiken verbaut. Das scheint ja nun keinen mehr zu interessieren…

    • Coyote says:

      370z? Das soll wohl ein Witz sein oder?

      • ??? says:

        Ja klar das ist ein Witz. Der 370z wird zwar regelmäßig mit cayman (s), tt rs und 135i verglichen und hat durchaus auch Vergleiche gewonnen, 1er m und 370z sind aber trotzdem überhaupt nicht vergleichbar.
        Seitdem der gtr den m3 und m3 gts gleich um mehrere Klassen deklassiert hat, seid ihr ganzen Fanboys wohl nicht mehr so gut auf Nissan zu sprechen…

        • Philipp says:

          Der Nissan GTR spielt in einer ganz anderen Liga als der BMW M3. Oder willst du den M3 jetzt auch noch mit den GTR Konkurenten R8, 911 Turbo und Corvette ZR1 vergleichen?

          • Duron says:

            Der GTR ist eher mit einem M5 oder M6 zu vergleichen aber nicht mit M3!

          • ??? says:

            Also: m3 und gtr gehören zur selben Fahrzeugklasse und kosten ausstattungsbereinigt ungefähr das gleiche. Ich wüsste nicht wieso man die beiden nicht vergleichen sollte. Einfach weil der gtr dem m3 in jeder Hinsicht überlegen ist? Im übrigen werden die beiden auch verglichen, nur dass der m3 halt jeden Test verliert.

          • ??? says:

            @ Duron: Der bmw, dessen Fahrleistungen am ehesten an die des gtr heranreichen, ist der m3 gts. Nur dass der wesentlich mehr kostet aber dabei deutlich langsamer und lange nicht so alltagstauglich ist.
            Aber egal mit Fanboys wie euch kann man sowieso nicht diskutieren. Mit welchen Autos soll man m3 und m3 gts denn sonst vergleichen? Mit dem gt3 ja wohl auch nicht, denn den Vergleich verlieren die beiden ja. Und wenn nächstes Jahr das Facelift vom c63 rauskommt, kann der m3 da auch nicht mehr viel holen. Was bleibt denn dann außer dem rs5 noch übrig gegen den man die beiden vergleichen kann (bzw. aus eurer Sicht die gegen den m3 verlieren)?

        • Dude says:

          Werd’ man wieder lockerer.
          Bis du hier aufgetaucht bist, war mir Nissan echt sympathisch.

          • Steve8178 says:

            Nochz so a Labertasche, das mit dem GTR hatten wir doch schon mal!!!??? Wie hieß er denn nochmal gleich(kopfkratz)!! Der M3 ist und bleibt in seiner Klasse unereichbar, einfach schon vom Image her….

          • ??? says:

            Ja, wie immer weist eure Argumentation klar strukturierte, gut durchdachte und aussagekräftige Argumente auf und es macht echt Spaß mit euch zu diskutieren, weil ihr immer angemessen auf meine Argumente eingeht und nicht nur, trotz argumentativer Schwächen eurerseits, unbeirrt auf eurem Standpunkt verharrt…
            Übel, was ‘ne Fanboyseite bimmertoday geworden ist. Naja zum Glück gibts ja noch bmwblog.

          • Duron says:

            Wenn du behauptest, dass wir BMW Fanboys sind, dann bist du genauso ein GTR Fanboy.. und somit drehen wir ständig im Kreis rum.. meinst du bist jetzt der Oberschlaue und wir sind hier in unserem Loch und haben von der Welt keine Ahnung????

            Man muss sich eins klar werden. Nur weil der M3 momentan 420PS hat heisst das noch lange nicht, dass BMW keine 800PS maschinen bauen kann!

            Überlege erst mal und denke an die Philosophie nach! Bevor der aktuelle GTR gebaut wurde, waren die Ziele von Nissan die ganz großen wie Porsche, Corvette usw. BMW hatte bisher noch nie so ein Ziel vor Augen (bis jetzt nicht hoffentlich). Und mit dem M3 erst recht nicht! Deswegen kann man den GTR mit dem M3 nicht vergleichen, da komplett andere Schiene auch wenn die Preise ca. gleich sind und die Proportionen auch ähnlich sind!

            Ich meine wenn so ein M1 Hommage mit einem V12 Aggregat in Serie gehen würde, dann könnten wir nocheinmal reden. Dann aber würden wir von Dir, Mr. Mysterious, nichts mehr hören!

        • Ratze says:

          Ich denke, dass man gtr und m3 nicht vergleichen kann. Von mir aus beim Preis (da spielen ja schon noch andere Sachen rein als nur Ausstattung, eine Corvette C06 kostet auch nur die Hälfte vom 911 Turbo und wird trotzdem mit ihme verglichen) und auch von der Fahrzeugklasse (2 türiges Coupé). Allerdings darf man nicht vergessen, dass der M3 immer noch von “normalen” Fahrzeug, nämlich dem BMW 3er abgeileitet ist, während der Gtr vom Konzept her schon als Sportwagen entwickelt wurde.
          Und diesen Fakt kann der M3 nie ganz verbergen. Direkte Konkurrenten sind die eben die Sport-Varianten anderer Mittelklasse Fahrzeuge sprich RS4/RS5 und C-Klasse AMG.
          Du wirfst uns unsaubere Argumentation vor, bezeichnest aber selbst jeden der deine “Argumente” (der Gtr schlägt alle) nicht sofort jubelnd bestätigt als Fanboy der nichts als BMW anerkennt. Das ist hier nicht der Fall und selbst wenn wäre das für eine BMW FANpage nicht schlimm. Nebenbei aht hier auch keiner behauptet das irgendein BMW den Gtr schlägt.

          Ich persönlich finde, dass der Gtr von der Preis-Leistung momentan das beste Sportcoupè auf dem Markt ist, aber aktuell keinen Gegner bei BMW hat, und diese Diskussion hinfällig ist.

  10. Steve8178 says:

    Ich hau mich weg, irgend eine Pfeiffe hat hier bei jedem nen Finger nach unten gedrückt… riesen Rofl

  11. Peter says:

    War wahrscheinlich ein weiss glühender Audi-Fan 😉

  12. namenlos says:

    die daumen sind doch eh firlefanz. die machen die seite irgendwie unprofessioneller. und was erzählt der “???” eigentlich mit allrad und son quark?

    • ??? says:

      Du scheinst dich mit bmw nicht so gut auszukennen. Sonst würdest du ja den x5m und x6m kennen. Ich muss dir doch jetzt wohl nicht erklären, dass sich damals alle über die beschwert haben, weil die nicht nur Allrad und Wandlerautomatiken haben, sondern der s63 turbos hat und die Karren außerdem 2,5 tonnen wiegen.
      Dass der 1er m jetzt einen Turbomotor hat scheint aber keinen mehr zu stören, worum es in meinem Kommentar unter anderem geht.

      • Lennardt says:

        Laut Presseberichten soll der Motor sehr gut Gas annehmen, deswegen kann man ihm den Turbo verzeihen, wenn man Turbohasser sein sollte.
        Aufregung deshalb -zumindest in meinem Fall- weil hier nicht ein neues Flaggschiff vorgestellt wird oder sonstwas sondern einfach ein Wagen der mich seit dem E46 M3 CSL wieder etwas an E30 erinnert:
        -für mehr Menschen finanzierbar
        -Fahrwerk statt Motor bzw. Focus auf Querdynamik und Fahrspaß
        -kleines Fahrzeug
        Gerade so ein Auto DARF kein Allrad kriegen, weil Übersteuern einfach Teil des Fahrgefühls sein wird.

      • Lennardt says:

        Ach so und wie ich das beobachtet habe hat BMW eher zögerlich DKG verbaut, eben weil die Wandler zwischenzeitlich gewaltige Fortschritte im Komfort, Gewicht und Schaltzeiten gemacht haben.

  13. Lennardt says:

    Das einzige was mich optisch an dem Wagen stört sind die Kiemen. Entweder offen oder eben nur als Knick. Das wirkt als wäre da en Platzhalter für ein nicht gewählte Sonderausstattung. Schade weil ich das Detail an den M-Modellen seit E46 immer sehr gemocht habe.

  14. Flavio says:

    Hallo Leute

    Finde den Wagen wirklich Top…

    Aber was würdet ihr kaufen? Einen 335i M-Paket oder einen 135i M Coupé?

    Ich denke bei einem Service werden die Kosten vom 135i M Coupé viel höher sein, oder? Was meint Ihr?

    Gruss Flavio

    • Ratze says:

      1er M ist eine pure Fahrmaschine wohingegen beim 335i immer noch in Richtung Prestige geht.
      Unnütz (im Sinne von Kofferraum, 4 Sitzen, allg. Nutzwert) sind beide.
      Wenn man sportliche fahren will wäre der 1er die konsequentere Wahl.

      Der Service dürfte sich m.E. nicht wesentlich unterscheiden, da die ich vom Wartungsaufwand her keine eklatanten Unterschiede sehe.
      Teuer wird eher der erhöhte Verschleiß an Reifen, Bremsen etc., da man so ein Fahrzeug ja auch Vernünftig fahren will.

      • Maddy says:

        Die Bremse dürfte erheblich teurer sein als die vom 335i, MWN ist beim 1M ja die M3 Anlage verbaut und die ist, sagen wir mal, nicht ganz günstig.
        Reifen sind ja auch noch n Faktor, der gerade bei hoch motorisierten Fahrzeugen mit Sperre, etwas mehr beansprucht wird. Sind das nicht 19er auf dem 1M?

        • Wooden says:

          Die Mehrkosten (M3 – 335i) beim Bremsenservice sind doch gemessen am Fahrzeugpreis Peanuts. Eine Bremsscheibe kostet vorn beim M3 120 EUR mehr, der Satz Bremsbeläge 25 EUR.
          Wenn man weiß, wie man mit solch einem Wagen bremst und nicht ständig auf der Rennstrecke Gewaltbremsungen hinlegt, halten die Teile auch ein paar 10.000 km.

          Grundsätzlich ist es schade, dass man von einer 6-Kolben-Festbremssattelanlage beim 135i zu einer normalen Faustbremssattelanlage beim 1M zurückgerüstet hat. Der 1M wird wohl der letzte M mit dieser konventionellen Großserientechnik sein. 🙁

  15. Chris35i says:

    Toller Wagen, bin schon wirklich gespannt auf die ersten Testergebnisse. Ja BMW, endlich habt ihr mich wieder mal erfreut. 🙂

  16. Leggy says:

    Ich fand das 1er Coupe schon immer völlig missraten, was die Flächenverhältnisse angeht.
    Das der nun aussieht wie nach einem Tuning einer Instanbuler Hinterhofklitsche setzt dem ganzen die Krone auf.
    Die Zeiten wo sich die M-GmbH dem dezenten und effektiven Tuning (optisch) verschrieben hatte, scheinen nun endültig vorbei.

    • Hannes says:

      Stimmt. Eine deutlich breitere Spur ist eine Katastrophe für die Fahrdynamik und absolut nicht effektiv.

    • Coyote says:

      Wusste gar nicht das die in Istanbul Autos tunen.

    • Duron says:

      Im gegensatz zu den Japanern und diversen deutschen Tunern (Polo’s mit Gokart Räder) sieht dieser istanbuler 1er M Coupé klasse aus!

      😉

    • Lennardt says:

      Ja, hast recht. Der E30 M3 war auch wie aus einem Guss. Die Radkästen sahen kein Stück rangeklatscht und der Kofferraumdeckel fast garnicht aufgesetzt aus….. Da ist der 1M Coupé viel mehr zusammengebastelt…
      und das sage ich als großer E30-Fan.

  17. Dolomitenmann says:

    Echt tolles Auto…aber wer ist der Fahrer im Video? Hätten Sie ruhig einen BMW Motorsport Werksfahrer nehmen können……

  18. Wooden says:

    Ist jemandem schon aufgefallen, dass der 1M-Fahrer anfangs noch blaue Handschuhe trägt und ab der Mitte des Videos dann schwarze? Der Cutter hat einen echt guten Job gemacht, aber so was muss doch auffallen.

  19. Ratze says:

    Als Leipziger find ich es schön, dass das Video im Leipziger Werk (also der Heimat des 1M) gedreht wurde.

  20. Mike says:

    Was haltet ihr von einem Powerdome?
    Fehlt oder so schöner?

    • Wooden says:

      Optisch wäre das sicherlich eine passende Ergänzung zu den kräftigen Kotflügeln geworden. Da keine Airbox wie beim M3 unter der Haube schlummert, ist eine Wölbung in der Haube technisch gesehen hingegen nicht notwendig.

      • Lennardt says:

        Naja der Powerdome war beim M3 vom Platz auch nicht nötig, nur optisch eben ansprechend, oder? Ein R6 braucht auch keine vierflutige Auspuffanlage.

  21. Mike says:

    Na dann lassen wir uns am Freitag mal Überraschen! Ich denke das BMW da noch einen Jocker im Ärmel hat.

  22. racemax says:

    Das Auto ist kommt mir irgendwie bulliger vor wie ein m3.
    Die Farbe ist echt super.
    Jetzt fehlt nur noch eine Cabrio-Variante mit Stoffverdeck.
    Wär ne gute und preiswerte Alternative zum eher langweiligen M3 Cabrio!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden