Offiziell: Neue V8-Motoren von BMW für Wiesmann MF4 & MF5

  • Abgelegt: 21.10.2010
  • Autor:
  • Kommentare: 16

Schon vor ein paar Tagen haben wir angekündigt, dass sich bei den Fahrzeugen der Wiesmann-Brüder demnächst einige Dinge unter den langen Motorhauben ändern werden. Nun gibt es auch die offizielle Bestätigung aus Dülmen: Sowohl der Wiesmann MF4 als auch der große Bruder MF5 werden künftig mit neueren Triebwerken von BMW bestückt, davon betroffen sind sowohl die offenen Roadster als auch die geschlossenen GT-Modelle. Nicht betroffen sind die beiden Varianten des MF4-S, hier wird auch weiterhin der Hochdrehzahl-V8 aus der aktuellen M3-Generation für Vortrieb sorgen.

Im MF4 schlug bisher das aus BMW 550i E60 bekannte V8-Herz mit 4,8 Litern Hubraum, das es auf 367 PS brachte. Mit dem Ende der 6er-Reihe E63/E64 wird dieses Triebwerk in keinem aktuellen BMW mehr verbaut und ist somit am Ende seines Lebenszyklus angekommen. Mit diesem Motor beschleunigten sowohl der Roadster als auch das Coupé in 4,6 Sekunden auf 100 km/h und erreichten ein Höchstgeschwindigkeit von 291 km/h.

Wiesmann-Roadster-MF4-02

Ersetzt wird der 367 PS starke Saugmotor durch den doppelt aufgeladenen V8 aus BMW 750i & Co., der auf die interne Bezeichnung N63 hört. Trotz der Mehrleistung von 40 PS gibt es laut Wiesmann aber keine Änderungen bei den Fahrleistungen – es bleibt bei 4,6 Sekunden für den Standardsprint und einer Höchstgeschwindigkeit von 291 km/h.

Das gleiche Spiel spielt Wiesmann auch beim MF5, denn auch hier sollen die Fahrleistungen exakt auf demselben Niveau wie bisher bleiben: Genau wie der 507 PS leistende V10-Hochdrehzahlmotor S85 soll auch der 555 PS starke V8-Biturbo S63 aus BMW X5 M & BMW X6 M für eine Beschleunigung von 3,9 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 311 km/h gut sein.

Beide Motoren sind sowohl leistungsstärker als auch effizienter als ihre jeweiligen Vorgänger. Die offizielle Pressemitteilung aus Dülmen gibt leider keine Auskunft darüber, mit welchen Getriebevarianten die neuen Motoren kombiniert sind, aber wir bemühen uns um Aufklärung und hoffen, schon im Lauf des Freitags eine Antwort zu erhalten. Die Preise für den MF4 beginnen bei knapp unter 130.000 Euro, der stärkere MF5 beginnt bei rund 184.000 Euro.

Do you like this article ?
  • Andreas1984

    N63? Effizient? Benny, Benny…ich will nicht wissen, was Du als ineffizient bezeichnest.

    • Benny

      “effizientER als ihre jeweiligen Vorgänger”… Natürlich bezieht sich das auf die Normwerte. Ohne Frage ist der neue V8 von MB derzeit effizienter.

  • SebastianW

    ….und der von Audi genauso…;)

    ….leider..:(

    aber dies wird sich hoffentlich bei einem möglichem Motorupdate beim FL des 7ers ändern!

    • Steve8178

      BMW war doch der erste mit dem V8Biturbo Namens N63 oder?!! Wann soll es denn ein Update geben?!! Man munkelt doch von ca. 440PS und twin scroll-aufladung?!!

      • Benny

        Die Version mit 449 PS, derzeit bestellbar für den X6 mit M Performance Paket, könnte durchaus weitere Verbreitung finden *pfeif*

        • Steve8178

          Pfeif zurück ;)

          Das denke ich mal auch, denn machbar ist es ja schon. Wird es da Verbrauchsnachteile geben Benny??

          • Benny

            Interessanter wäre eher die Frage nach möglichen Verbrauchsvorteilen, aber mir ist dazu nichts bekannt. Also mir ist nicht bekannt, ob es eine Änderung gibt. Wünschenswert wäre es ja schon…

      • Edmund

        Was meinst du denn mit der erste v8 biturbo? Falls du wissen willst ob bmw den ersten v8 mit biturbo angeboten hat muss ich dich leider enttäuschen…

        • Steve8178

          Nein, ich meinte natürlich in der Klasse, den Baureihen und Zeitzyklus der3 !!

          • Edmund

            Ich weiß zwar immer noch nicht wovon du redest, audi hat aber beispielsweise 2002 zum ersten mal einen biturbo v8 angeboten.

          • Steve8178

            Ich rede vom V8 im 7er, der ja im F01 der erste war mit Biturbo V8 aus BMW 750i. So wie oben beschrieben. Und ich erwarte ab FL 7er eine Ausbaustufe des V8, so wie es im X6 schon gibt. Der neue A8 (seit paar Monaten auf dem Markt) hat ja auch nen tollen V8. Mercedes hat vor kurzem den neuen V8 vorgestellt so wie es Benny als kommentar schrieb das er effizienter ist, als der den BMW hat. Daher hoffe ich auf eine Ausbaustufe des V8 spä. im 7er FL…

            Jetzt???!!!!

  • Steve8178

    Dann rennt der ja noch schneller wie vorher schon. Ich denke auch das der effizienter wird, denn weniger verbrauchen sollen ja die Motoren schon.

  • Ernst

    Man sollte bei 400PS nicht vom Verbrauch reden. Wer soviel Kohel übrig hat, aknn auch 12-15l finanzieren. Außerdem sind die 400PS Wägen zu 0,00000nix am CO2 Ausstoß beteiligt. Anstatt Entwicklungskosten in Lücken zu stecken, sollten lieber die Massenmotoren (2l Diesel und Benziner) verbessert werden. Wenn hier 1l Normverbrauch eingespart wird, macht dies 1000mal mehr au, als 2l bei 400PS Motor…

  • MrV

    Wieso sind die neuen Wiessmann eigentlich langsamer, obwohl sie mehr PS bekommen? Der “alte” MF 5 war doch bereits in 3.9 sekunden auf 100 mit dem 507 ps Motor. Jetzt kriegt er 555 PS und ist genauso schnell?!

    • Steve8178

      …davon bin ich auch ausgegangen… komischerweiße.

      • TheRealDaniel

        Das liegt, denke ich mal, an der begrenzten Traktionsfähigkeit der Reifen, was die reinen Beschleunigungswerte limitiert. Die Elastizitätswerte hingegen werden sich spürbar verbessern.