Bang & Olufsen startet langfristige Partnerschaft mit BMW Group

News | 24.09.2010 von 11

Die Vorstellung des BMW Concept 6 Series Coupé mit seiner auffälligen Soundanlage des dänischen Anbieters Bang & Olufsen war offenbar nur der Anfang einer langfristig …

Die Vorstellung des BMW Concept 6 Series Coupé mit seiner auffälligen Soundanlage des dänischen Anbieters Bang & Olufsen war offenbar nur der Anfang einer langfristig angelegten Kooperation. Die Sound-Experten von Bang & Olufsen arbeiten bereits seit längerem mit Audi, Aston Martin und dem Mercedes-Haustuner AMG zusammen. Auch mit BMW haben die Dänen aber schon länger kooperiert und spezielle Aluminium-Bauteile geliefert.

Neben höchstem Hörgenuss spielt dabei auch innovatives Design eine wichtige Rolle, denn auch die High-End Audio-Systeme von BMW sollen künftig durch ihre exklusive Optik auffallen. In der Studie für den Pariser Automobilsalon wird das Bang & Olufsen High-End Surround Sound System präsentiert, das dann allem Anschein nach auch in der Serie als Sonderausstattung bestellbar sein wird.

P90065381

Besonders auffällig ist dabei die handgefertigte akustische Linse in der Mitte des Armaturenbretts, die sich bei Aktivierung des Systems öffnet und nach der Acoustic Lens Technology (ALT) arbeitet. Laut Bang & Olufsen maximiert ALT “den Bereich des optimalen Klangs vor dem Lautsprecher und sorgt für ein verbessertes Raumgefühl und ein Höchstmaß an Wiedergabeauthentizität im Vergleich zum konzentrierten Klangstrahl, den herkömmliche Lautsprecher mit Resonanzwänden erzeugen.”

Insgesamt kommen beim High-End Surround Sound System 16 Lautsprecher zum Einsatz, die sich hinter schlichten Aluminiumabdeckungen verbergen. Unter den Vordersitzen befindet sich jeweils ein Subwoofer, dazu kommen jeweils 7 Mittel- und Hochtöner. Selbst Details wie die Lochmuster der Abdeckungen werden mit höchster Sorgfalt angefertigt, damit sich aus allen Blickwinkeln ein perfekter Anblick mit geraden Linien bildet.

Karl Kristian Hvidt Nielsen (Präsident & CEO von Bang & Olufsen): “Wir sind begeistert von dieser Kooperation. BMW und Bang & Olufsen teilen den Fokus auf Design und Höchstleistung. Genau diese Werte haben den beiden Marken eine einzigartige Position in ihrem jeweiligen Marktsegment beschert.”

BMW-Bang-Olufsen-Partnerschaft-03

(Bilder: BMW / Quelle: Bang & Olufsen Pressemitteilung)

  • Thommes

    @ Benny:

    Soll es weiterhin auch die High-End Audio-Systeme von BMW geben? Oder werden diese durch B&O ersetzt?

    • Benny

      Ich werde versuchen, in Paris etwas dazu zu erfahren. Ich nehme aber an, dass B&O die High-End-Lösungen anbieten wird und es darunter auch weiterhin Systeme von BMW gibt.

  • assaaa

    b&o ist überteuert und gar nicht so gut. man bezahlt dort mehr oder weniger für den markennamen… habe ich mal von ein heimkinospezialisten gehört.

    • Lennardt

      Mein Bruder hatte als Firmenwagen eine VW Passat .. moment der Stille .. und da war ein Soundsystem von BO drin und ich muss sagen ich fands ziemlich gut. Bis da verzerrt oder das unsauber klingt muss man schon echt aufdrehen. Ich hab allerdings nur vorn gesessen, deshalb kann ich nicht sagen wies auf den Rücksitzen aussieht (was mir als Käufer aber auch schnuppe wäre).
      Die jetzigen BMW-Soundsysteme finde ich allerdings ebenfalls echt gut, jedenfalls würde ich für BO keinen Aufpreis zahlen, aber immerhin die Möglichkeit bei der Aufpreisliste ein Kreuz mehr zu machen dürfte dem ein oder anderen vielleicht gefallen.

      • Lola-Inge

        Meines Wissens verbaute VW noch nie B&O, sondern Soundsysteme vom ebenfalls dänischen Hersteller Dynaudio, lerne aber gerne noch was dazu, also bitte mehr Infos.
        Zur Sache, ich freu mich über die Kooperation, da B&O für ihr extrovertiertes Design bekannt ist und ich leider auch die Systeme in den Audi und Mercedes Modellen vom Design her unheimlich schön finde, klar ist aber das die verbaute Technik nicht den (voraussichtlich) horrenden Preis rechtfertigen wird, da BMW bisher mit dem Top Soundsystem “BMW Individual High End Soundsystem” zu ‘nem fairen Preis sehr gut aufgestellt war, aber ich bin auf die ersten Hörproben gespannt … und auf den Preis 😉

  • 20cm

    hurra, die verarschung geht in eine neue runde, nachdem auch der letzte gemerkt hat, wie schlecht harman kardon ist….in paar jahren haben wir dann bose drin. wer was richtiges fürs gleiche geld will, baut diesen B&O müll raus. ist was für blender.

  • mitsu

    Ja, die Soundsysteme… Die, die man aber Werk bestellen kann, sind doch allesamt nicht wirklich gut und vor allem überteuert. Ich bestelle immer das teuerste, dass BMW anbietet und muss aber auch, als audiophiler Mensch, feststellen, dass die Systeme nie höchsten Ansprüchen genügen. Normalerweise würde ich mir IMMER nachträglich ein gutes System einbauen lassen, wenn es nicht so furchtbar ausschauen würde.
    Man muss aber ehrlicherweise wie gesagt zugeben, dass die Hifi-Systeme, die die Hersteller verbauen, für ihren viel zu hohen Preis viel zu wenig bieten. Vor allem klanglich ist das nie so dolle.

  • Chris

    Ganz ehrlich: ihr habt wahrscheinlich noch nicht nie in nem Wagen mit nem BMW High End Audio System gesessen und den Klang genossen!!!

    • Steve8178

      Nee ich nicht. Muss ich?? Ich finde die anlagen von B&O für zu Hause schon toll.

  • Zet Malany

    Leider muss ich euch alle aufklären: Da steht zwar B&O aber wie ich erfahren habe(von meinem DAd, einem BMW-Mitarbeiter), stammen die Soundsysteme nicht von B&O, sondern von Harmann Kardon. H&K zahlen lizenzgebühren an B&Q.

  • Pingback: Image-Clip: Bang & Olufsen wirbt mit BMW 6er Coupé F13 und Cabrio F12()

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden