BMW i4: Erstes Sound-Video stimmt auf Elektro-Klänge ein

BMW i, BMW i4 | 6.03.2020 von 0

Wie schafft man es, auch einen Elektro-BMW mit unverwechselbarem Sound auszustatten? Wenn alles klappt, tritt Hans Zimmer in dieser Frage in die Fußstapfen des BMW-Reihensechszylinders, …

Wie schafft man es, auch einen Elektro-BMW mit unverwechselbarem Sound auszustatten? Wenn alles klappt, tritt Hans Zimmer in dieser Frage in die Fußstapfen des BMW-Reihensechszylinders, der den Sound der Marke über Jahrzehnte entscheidend geprägt hat. Zwar gab es schon immer viele Kunden, die mit anderen Motoren als dem legendären Reihensechser unterwegs waren, aber so einschneidend wie beim anstehenden Wechsel zur Elektromobilität war der Unterschied noch nie: Bei einem Elektroauto wie dem BMW i4 kommt der Sound praktisch vollständig aus dem Computer, weil der Antrieb selbst weitestgehend geräuschlos arbeitet.

In einem kurzen Video erhalten wir nun einen Eindruck davon, wie der Sound des BMW i4 im Jahr 2021 klingen soll. Wir hören dabei nicht nur das Geräusch zum Entriegeln der Türen und zum Motorstart, sondern auch den Tonfall bei sanfter und etwas stärkerer Beschleunigung. Klar ist, dass sich der Ton mit dem Experience Mode verändert und der schärfere Antritt im Sport-Modus auch akustisch entsprechend untermalt wird. Gestaltet wurden die Töne von Hans Zimmer und BMW Sound-Designer Renzo Vitale.

Insgesamt klingt der BMW i4 dabei ebenso futuristisch wie eigenständig, Erinnerungen an den Sound von Verbrennungsmotoren kommen nur durch die mit stärkerer Beschleunigung höher und intensiver werdenden Klänge auf. Ob der von Hans Zimmer komponierte Elektro-Sound auch an die Vielseitigkeit der mechanischen Klänge von konventionell angetriebenen Fahrzeugen heranreichen kann, bleibt abzuwarten – mit Sicherheit legen auch die Sound-Designer heute noch nicht alle Karten auf den Tisch und heben sich den einen oder anderen Effekt für den Marktstart auf.

Entscheidend für den Kunden wird ohnehin die Frage, wie gut sich der Sound in das Fahrerlebnis am Steuer des BMW i4 einfügt. Passen die Töne zur restlichen Wahrnehmung? Kann es Hans Zimmer und Renzo Vitale gelingen, der Marke BMW mit den Iconic Sounds Electric auch im Elektro-Zeitalter einen charakteristischen Klang zu verpassen? Anhand eines Videos lassen sich die Antworten auf diese Fragen höchstens erahnen, aber sicher nicht seriös beantworten.

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube's privacy policy.
Learn more

Load video

Hans Zimmer: “Renzo und ich waren inspiriert, die Vergangenheit und Zukunft von BMW in dem Sound für das BMW Concept i4 zusammenzubringen. Wir hoffen, dass der geschaffene Sound klassisch und doch überraschend ist und ein Gefühl der Leichtigkeit vermittelt, das zur Marke BMW passt.”

Renzo Vitale: “Mit der Klanggestaltung in unseren Fahrzeugen haben wir die Möglichkeit, positive Emotionen hervorzurufen. Der neue Fahrbereitschaftssound soll die Vorfreude auf das elektrische Fahren wecken, wenn der Kunde in sein Fahrzeug steigt und seine Reise beginnt.”

Jens Thiemer (Senior Vice President Kunde und Marke BMW): “Sound hat schon immer eine wichtige Rolle in der Emotionalisierung unserer Fahrzeuge gespielt. Nun heben wir die Freude am Fahren auf ein neues Level und freuen uns ganz besonders, die neue Klangwelt der Elektromobilität bei BMW gemeinsam mit Hans Zimmer zu gestalten. Aus dieser Zusammenarbeit wird unser zukunftsweisendes Sound-Angebot für elektrifizierte Fahrzeuge entstehen: BMW IconicSounds Electric.”

(Direkt-Link zum Video für Mobile-User)

Find us on Facebook

Tipp senden