Neuigkeiten im Konfigurator: BMW Z4 Pure Impulse & 5er M Sportpaket

Sonstiges | 20.08.2010 von 32

In regelmäßigen Abständen lohnt sich ein Blick in den BMW Konfigurator, denn von Zeit zu Zeit werden dort die neuen Modelle eingepflegt – über die …

In regelmäßigen Abständen lohnt sich ein Blick in den BMW Konfigurator, denn von Zeit zu Zeit werden dort die neuen Modelle eingepflegt – über die aufmerksame Leser dieser Seite längst jede Menge Details kennen. Neu im Konfigurator befindet sich nun die BMW 5er Limousine mit M Sportpaket, die genau wie der BMW 5er Touring F11 ab 18. September bei den Händlern stehen wird.

Auch der 300 PS starke BMW 535d wurde mittlerweile in den Konfigurator eingepflegt und ist wie angekündigt zu Preisen ab 56.400€ zu haben. Trotz seiner souveränen Motorisierung genügt dem BiTurbo-Diesel ein Normverbrauch von 6,1 Litern auf 100 Kilometer. Außerdem neu im Konfigurator ist der BMW 550i xDrive, also die Allradvariante des Topmodells mit 407 PS starkem V8-Biturbo (N63). Auch der BMW 5er Touring F11 lässt sich natürlich mit dem M Sportpaket konfigurieren, denn selbiges gibt es für den Touring bereits ab Marktstart.

P90062174

Ebenfalls neu im Konfigurator ist die Designlinie Pure Impulse für den BMW Z4 Roadster (E89), die sich vor allem durch die optionale Außenfarbe Atacamagelb hervorhebt. Echte Bilder von der neuen Farbe sind derzeit noch äußerst rar, aber wir sind überzeugt, dass der Z4 auch in diesem kräftigen Gelb eine gute Figur abgibt – und natürlich besonders exklusiv ist.

Zum Konfigurator geht es hier entlang.

P90060379

Besten Dank an die Hinweisgeber!

  • @Benny

    Woher ist das Foto von dem 5er mit M-Paket? Gibts da noch mehr, andere Ansichten etc.?

    • Benny

      Das ist aus dem englischen Press Club. Gibt noch ein Bild von der Heckspoilerlippe, ansonsten nur die bereits bekannten und oben verlinkten vier Bilder.

  • Okay, naja, besser als nix 🙂

    Vielen Dank, tolle Seite, lese hier sehr oft, sicher viel Arbeit, weiter so.

  • Glamy

    Wird es für den 5er GT auch in naher zukunft ein M-Sport- oder BMW Performancepaket geben?

    Gruß
    glamy

    • Dominik

      Also nach unseren Informationen steht in dieser Hinsicht nix an 😉
      zumindest aus M-Sport-sicht hätte man auch bestimmt schon ein Erlkönig rumflitzen sehen können 😉
      Performancemäßig bin ich ned so bewandert aber denke bis jetz auch noch nix

  • 20cm

    Z4 gay-edition…

    • Vielfahrer99

      @ 20cm
      Bitte erklären.

    • Benny

      Würdest Du bitte aufhören, diese Diffamierungen hier zu verbreiten? Du kannst das Auto blöd finden, aber dann benenn das bitte so, dass es niemanden diskriminiert. Ansonsten wird künftig kommentarlos gelöscht.

      • Fliegenfranz

        Nicht aufregen Benny, jeder sträubt sich doch gegen das am meisten, was er eigentlich mag 😀

  • _.M@xi.KinQ’

    Bei mir ist der 6er aus’m Konfigurator verschwunden!

  • Philipp

    Warum kann man den 6 nicht mehr konfigurieren? Wann wird die Produktion des BMW 6 eingestellt?

  • Andreas Krieger

    jedes mal wenn ich mir den atacamagelben Z4 anschaue, bekomme ich lust auf maracuja-saft.

    • Lennardt

      mhh. Solero Eis..

      • Andreas Krieger

        hmmmmm……..

  • Fliegenfranz

    Tolles M-Paket, tolle 19er Felgen. So muss das sein.
    Allerdings geht ein gelber Z4 gar nicht, sieht fürchterlich affig aus.

  • fc

    M paket vom 5er sieht geil aus , bis auf felgen 🙂

  • Fliegenfranz

    Jetzt fehlt nur noch ein neuer 3 Liter Diesel, da der aktuelle E350 CDI dem 530d leider die Rücklichter zeigt … glaub das gabs noch nie.

    • Steve8178

      350CDI dem 30d? Nehm doch den 35d, dann wars das wieder, wenn du denkst das der 350 dem 30d die Rückleuchter zeigt, glabe aber auch da nicht ganz dran.

      • Fliegenfranz

        Der Gegner des E350 CDI ist nunmal der 530d, und nicht der 535d, denn der ist als Gegner des MB V8 CDIs ( 420/450 CDI ) gebaut wurden ( leichter, billiger ).
        Der neue 350CDI nimmt den 530d bis 200 stattliche 2 sek ab, zudem mit besseren Elastizitätswerten, bei dem mega Drehmoment aber auch kein Wunder. Witzigerweise verbraucht er auch nicht mehr als der 530d, irgendwie hat da MB erstmals seine Hausaufgaben gemacht.

      • Fliegenfranz

        Achja, nur mal zur Info, die 350 sind weiterhin Etikettenschwindel, es ist genauso ein 3 Liter Diesel wie der 530d.

        • Steve8178

          Franz, wann wurde denn der 350 CDI gebaut?

        • Steve8178

          Ach Franz, hier habe ich mal die Daten der 2 gefunden. Wo bitte zeigt der 350CDI dem 530d die Rücklichter?

          Technische Daten BMW 530d: Sechszylinder, Turbo, vorn längs• vier Ventile pro Zylinder • zwei Nockenwellen • Hubraum 2993 cm³ • Leistung 180 kW (245 PS) bei 4000/min • max. Drehmoment 540 Nm bei 1750/min • Hinterradantrieb • Achtstufenautomatik • L/B/H 4899/1860/1464 mm • Reifen 225/55 R 17 W • Kofferraum 520 l • Tankinhalt 70 l • 0–100 km/h 6,3 s • Spitze 250 km/h • Verbrauch EU-Mix 6,2 l Diesel • CO2 162 g/km.

          Technische Daten Mercedes E 350 CDI: V6, Turbo, vorn längs • vier Ventile pro Zylinder • vier Nockenwellen • Hubraum 2987 cm³ • Leistung 170 kW (231 PS) bei 3800/min • max. Drehmoment 540 Nm bei 1600/min • Hinterradantrieb • Siebenstufenautomatik • L/B/H 4868/1854/1471 mm • Reifen 225/55 R 16 V • Kofferraum 540 l • Tankinhalt 80 l • 0–100 km/h in 6,8 s • Spitze 250 km/h • Verbrauch EU-Mix 7,1 l Diesel • CO2 186 g/km.

          Und wo bitte hast du Daten zum bis 200km/h schneller wie der 530d. Glaube mir das gibt es nicht und wird es auch nie geben, das BMW da abhängen lässt in sachen R6 gibt es keinen Vergleich in Agilität vs Verbrauch vs Beschleunigung oder Laufruhe.

          Der neue 5er setzt überall sein Duftmarke und ist die Benchmark in der oberen Mittelklasse, zumahl er jetzt auch noch comfortbetont zu fahren ist ODER eben auch sportlich, in sachen Fahrwerk hat BMW ganze arbeit geleistet.

          • Steve8178

            Ach nochwas: obwohl der 350er das Drehmoment eher hat, so holt die Achtgangbox das wieder raus. Und obwohl der 530d mehr Leisung hat Verbraucht er weinger.

          • Fliegenfranz

            Hallo Steve, ich schrieb vom “aktuellen” 350 CDI, nicht dem Alten.

            Daten des aktuellen E350 CDI ( den 231 PSer gibts nicht mehr ):

            E350 CDI T-Modell, 2987 cm/3, 265 PS/3800. max. NM 620 bei 1600 U.
            0-100: 6,9; 0-160 16,8; 0-200 29,3 ( 530dT : 31,8 )
            Höchstgeschwindigkeit E350 CDI T: 250, 530dT : 242
            Verbrauch laut Test: 9,5 im Schnitt, minimal 5,9 (BMW 6,2 ), max. 11,1

          • Steve8178

            Als Franz, doch a neuer Motor. Was denkst du denn wann der neue 30d kommen soll??

          • Fliegenfranz

            Frühestens Herbst 2011 hält der wohl Einzug in den 5er, zuerst wird ihn wohl nur der X3 bekommen. Bis dahin muss ein 530d Fahrer wohl erstmals damit leben, dass der E-Klasse-Kollege ihn abhängt;)

  • Bitte mal die Quellen angeben wo du Werte herhast von 31,8 Sekunden für den 530d von 0-200….die Werte können nicht stimmen. Man kann das schon daran erkennen, dass der E350 schwerer ist als ein 530d, der Motor aber mit Gewalt knapp über den 530d gewuchtet werden sollte (das sieht man an den 265 PS, die eigentlich mehr geben als nötig, um 245 PS zu schlagen). Im Resultat kommt dann 0,1 Sekunde raus bei 0-100, wenn die Werte bei Mercedes auf der Homepage stimmen. Das ist also quasi Gleichstand. DANACH zieht der 530d aber umso schneller weg, denn mehr Gewicht ist gerade bei höheren Geschwindigkeiten IMMER tödlich, siehe:

    http://www.fastestlaps.com/carBMW_530d_F10.html

    Der Touring dürfte hier nur zehntel dahinter liegen. Insofern, und da der Spritverbrauch gleich ist (was immerhin schonmal gut ist für Mercedes), sollte man sich fragen ob es die Mega Leistung von Mercedes ist, 2 Jahre (!!) nach der Vorstellung des Motor im 730d jetzt annähernd gleichgezogen zu sein.

    Also von “abhängen” kann da keine Rede sein, und bis 200 ist der 530d DEFINITIV besser, das zeigen schon die 0-160 Werte, danach ziehen die 50 kg mehr beim Mercdes einfach gnadenlos runter.

    Insofern: Nett, Mercedes, aber für 2 Jahre Entwicklungszeit nach dem 530d Motor eigentlich zu wenig. Aber man merkt an sowas, dass Mercedes den Druck doch spürt, den BMW mit diesen Wahnsinnsmotoren im Markt aufbaut. Vom neuen 535d mit 300 Ps und 5,7 Sekunden 0-100 ganz zu schweigen, sowas ist auch nach 6 Jahren bei Mercedes und AUDI nur Wunschvorstellung.

    • Lennardt

      Gewicht ist bei hohem Tempo tödlich?! Was Kraft beim Beschleunigen kostet ist die Beschleunigung der Masse. Da bis Tempo 100 die Beschleunigung wesentlich stärker ist als von 100 auf 200 ist logischerweise Gewicht und die resultierende Trägheit viel ausschlaggebender als bei höherem Tempo. Bei großem Tempo ist Aerodynamik nur durch VIEL Leistung zu kompensieren.

    • Lennardt

      -> ansonsten Zustimmung 😉

  • Ich meine damit, dass 50 kg mehr nicht viel klingt, aber wenn man ein Auto bei über 200 km/h noch beschleunigen will, jedes kilo WENIGER natürlich die Beschleunigung verbessert. Das kann man leicht selbst ausprobieren bzw. sich herleiten: Ein gepanzerter 7er BMW hat quasi dieselbe Aerodynamic wie ein normaler, aber beschleunigt wesentlich langsamer mit demselben Motor und hat oft auch keine 250 km/h Höchstgeschwindigkeit, weil er es gar nicht schaffen würde. Daher ist davon auszugehen dass der Mercedes bei über 100 dann doch deutlich zurückfällt, weil er eben 50 kg mehr mit sich rumschleppt.

    • Benny

      Ich widerspreche Dir ungern, aber wenn man sich Beschleunigungsdaten verschiedener Modelle ansieht, stellt man schnell fest, dass oberhalb von ~100 km/h Leistung viel mehr zählt als Gewicht. Schau Dir mal eine Lotus Exige an: Bis 100 km/h sauschnell, aber 100-200 eben so, wie man es von einem Auto mit bissl über 200 PS und auf Abtrieb optimierter Aerodynamik erwartet. Schaut man sich andere Fahrzeuge derselben Leistungsklasse an, sieht man, dass von 100-200 das Gewicht praktisch keine Rolle spielt, hier zählen nur Leistung und Aerodynamik. Beim Bremsen sieht es wieder anders aus, aber für die Beschleunigung spielt das Gewicht in diesem Geschwindigkeitsbereich eine deutlich untergeordnete Rolle.
      In irgendeiner Zeitung habe ich die Tage auch einen Vergleich 530d F11 gegen den neuen MB Diesel gesehen (F11 gewinnt weil zwar etwas weniger Laderaum, aber sonst einfach das rundere Angebot). Bis 100 war der MB nur eine Zehntel vorn, bis 200 war es über eine Sekunde. Keine Welten, aber die Tendenz ist klar: Je höher die Geschwindigkeit, um so mehr bringt die Mehrleistung.

    • Wooden

      Die gepanzerten, sehr schweren Limousinen werden in der Regel aus Schutz der speziellen Sicherheitsreifen in der Höchstgeschwindigkeit begrenzt.

      Eine Faustregel: Je näher ein Fahrzeug der Höchstgeschwindigkeit ist, desto entscheidender ist die Aerodynamik und unwichtiger wird das Fahrzeuggewicht.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden