Das BMW Team RBM vor den WTCC-Rennen in Portimão

Motorsport | 29.06.2010 von 0

In Portimão finden am kommenden Wochenende die nächsten beiden Läufe zur FIA WTCC statt – damit vertritt nach Estoril und Porto schon die dritte Strecke …

In Portimão finden am kommenden Wochenende die nächsten beiden Läufe zur FIA WTCC statt – damit vertritt nach Estoril und Porto schon die dritte Strecke die Farben Portugals in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft. Nachdem vor allem Andy Priaulx in den letzten Rennen kräftig Punkte sammeln konnte und dabei auch vom Pech der Konkurrenz profitierte, dürfte es auf dem Autódromo Internacional do Algarve sehr schwierig für das Team BMW Motorsport werden.

Ursache sind die langen, ansteigenden Geraden, auf denen es vor allem um Motorleistung geht. Dementsprechend groß dürfte der Vorteil für die Seat Leon TDI ausfallen und es ist eigentlich kaum vorstellbar, dass Augusto Farfus und Andy Priaulx ein Wörtchen um die Spitzenplätze mitreden können. Beide können zwar schon einen WTCC-Sieg in Portugal vorweisen, diese wurden aber auf dem Stadtkurs von Porto errungen und besitzen somit keine Aussagekraft für die Rennen in Portimão.

P90062284

Bart Mampaey (Teamchef): “Nachdem es uns gelungen ist, an den vergangenen Wochenenden zumindest mit Andy Priaulx das Maximum herauszuholen, reisen wir nun an eine relativ unbekannte Strecke. Bei unseren beiden Tests war das Wetter schlecht, so dass wir im Trockenen kaum Erfahrungswerte sammeln konnten. Die Anlage direkt am Atlantik ist toll. Dort geht es bergauf und bergab, unsere Fahrer dürften sich an die Nordschleife erinnert fühlen. Wir wissen, dass die kommenden Läufe extrem wichtig sind. Wer im WM-Rennen bleiben will, muss weiterhin konstant punkten. Genau das haben auch wir uns vorgenommen. Natürlich lautet unser Ziel, diesmal mit beiden Fahrzeugen gute Ergebnisse zu erzielen.”

Augusto Farfus: “In Portugal fühle ich mich immer heimisch. Dort wird meine Sprache gesprochen, und meistens scheint die Sonne. Die Strecke in Portimão ist bestens für Tourenwagen-Rennen geeignet. Ich bin sicher, dass wir zwei spektakuläre Läufe erleben werden. Es geht auf und ab, außerdem gibt es einige Überholgelegenheiten. Obwohl es dort für uns nicht einfach werden dürfte, möchte ich natürlich viele Punkte sammeln, um mich in der WM nach vorn orientieren zu können.”

Andy Priaulx: “In Portimão betreten wir alle Neuland. Wir haben dort zwei Mal getestet. Allerdings hat es damals geregnet, so dass die Daten uns nur bedingt weiterbringen. Für uns wird das Wochenende eine Herausforderung. Es gibt viele lange Bergauf-Passagen, die sich an langsame Kurven anschließen. Das liegt unserem Auto nicht unbedingt. Dennoch will ich eine Menge Punkte sammeln. Das ist entscheidend, um in der Meisterschaft am Ball zu bleiben und in einer guten Ausgangsposition nach Brands Hatch und Brünn zu reisen. Uns erwarten gleich mehrere Wochenenden binnen kurzer Zeit. Wir gehen diese Aufgabe mit maximaler Konzentration an.”

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden