Noch sparsamer offen unterwegs: Das neue MINI Cabrio R57 LCI

MINI | 28.06.2010 von 1

Genau wie Hatchback und Clubman erhält natürlich auch das Cabrio zum 18. September 2010 eine Modellüberarbeitung und in diesem Zusammenhang auch gleich eine völlig neue …

Genau wie Hatchback und Clubman erhält natürlich auch das Cabrio zum 18. September 2010 eine Modellüberarbeitung und in diesem Zusammenhang auch gleich eine völlig neue Motorvariante. War der offene MINI bisher ausschließlich mit Benzinern zu haben, wird es ab Herbst auch einen Selbstzünder geben. Damit folgt MINI einem Trend, der seit einigen Jahren eindrucksvoll beweist, dass sich Cabrios auch mit Dieselmotoren sehr gut verkaufen und der rauere Klang viele Menschen auch beim offenen Fahren nicht stört.

Das neue MINI Cooper D Cabrio sorgt dann wenig überraschend auch gleich für neue Effizienz-Bestwerte, denn mit einem derart niedrigen Verbrauch und CO2-Ausstoß konnte man noch nie ein MINI Cabrio fahren. Bei einer Leistung von 112 PS erzielt der Motor einen Normverbrauch von 4,0 Litern, was einem CO2-Ausstoß von nur 104 Gramm pro Kilometer entspricht. Für den Sprint auf Landstraßentempo benötigt das Cooper D Cabrio 10,3 Sekunden, maximal sind 194 km/h möglich.

MINI-Cooper-S-Cabrio-R57-LCI-10

Neben dem MINI Cooper D wird es natürlich auch weiterhin Modelle mit Ottomotor geben. Eines der beliebtesten Modelle wird dabei sicherlich der MINI Cooper S mit 184 PS starkem Vierzylinder bleiben, zu dem es ebenfalls einige Bilder in unserer Galerie gibt. Außerdem wird es auch weiterhin MINI One Cabrio und MINI Cooper Cabrio geben, die Krönung bleibt das MINI John Cooper Works Cabrio.

Günstigstes Cabrio wird der MINI One bleiben, der ab 20.950€ den Besitzer wechselt. Das neue MINI Cooper D Cabrio kostet mindestens 25.200€ und liegt damit ziemlich genau in der Mitte zwischen MINI Cooper Cabrio (23.550€) und MINI Cooper S Cabrio (27.750€).

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden