MINI Clubman R55 / Hatchback R56 / Cabrio R57 Facelift enthüllt

MINI | 14.06.2010 von 1

Im Herbst werden die Modelle MINI Clubman (R55), MINI Hatchback (R56) und MINI Cabrio (R57) ihren Life Cycle Impulse erhalten und fortan facegelifted unterwegs sein. …

Im Herbst werden die Modelle MINI Clubman (R55), MINI Hatchback (R56) und MINI Cabrio (R57) ihren Life Cycle Impulse erhalten und fortan facegelifted unterwegs sein. Die Frischzellenkur umfasst einige optische Änderungen, die den meisten Betrachtern aber vermutlich erst auf den zweiten Blick auffallen werden. An der Front sollen die Xenon-Scheinwerfer künftig endlich auch mit Kurvenlicht lieferbar und somit bei nächtlicher Kurvenfahrt deutlich nützlicher sein. Warum MINI diese Technik erst jetzt anbietet, bleibt rätselhaft, denn Kurvenlicht ist heute wahrlich kein Hexenwerk mehr.

Am Heck verfügen die Modelle ab dem Facelift über LED-Leuchteinheiten, die mit vier dünnen, homogen beleuchteten Streifen etwas jünger und moderner als die bisherigen Rückleuchten wirken dürften. Außerdem hatten bereits die letzten Spyshots enthüllt, dass die Leuchteinheiten in der Heckschürze neuerdings eine Chromeinfassung tragen werden.

MINI-R57-LCI_cooper

Außerdem tragen Cooper- und Cooper D-Modelle ab Herbst eine leicht überarbeitete Motorhaube. Es wird zudem neue Felgen und eine ganze Reihe neuer beziehungsweise hinsichtlich der Bestellbarkeit modifizierte Außenfarben geben. Sämtliche Details zur künftigen Farbpalette könnt ihr direkt bei BigBlogg.Motoring nachlesen.

Die weiteren Veränderungen finden unter dem Blech statt, denn wie erwartet wird es neue Selbstzünder mit mehr Leistung geben. Die neuen Triebwerke dürften denen aus dem MINI Countryman entsprechen. Wir rechnen also mit einem Einstiegs-Diesel MINI One D mit 98 PS sowie dem neuen MINI Cooper D mit 112 PS, darüber könnte es auch noch eine leistungsstärkere Variante mit rund 140 PS geben.

MINI-R56-LCI-Rueckleuchten

Wie gewohnt werden auch die Preise mit dem Facelift leicht ansteigen und wir sind gespannt, wie sich der geliftete MINI in ersten Vergleichen mit seinem neuen Hauptkonkurrenten schlägt. Dabei handelt es sich logischerweise um den Audi A1: Die Ingolstädter Interpretation des VW Polo möchte mit zahlreichen Individualisierungsoptionen ebenfalls ein Stück vom teuren Kuchen der Lifestyle-Kleinwagen abhaben, auch wenn man bei Audi der Meinung ist, dass man mit dem A1 eine neue Klasse begründen würde und nicht der Nachzügler sei.

(Quelle: BigBlogg.Motoring)

  • Thomas1

    HaHa, guter Witz von Audi – allerdings 9 Jahre zu spät!!!

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden