Video: BMW M6 Cabrio und MINI Cooper D R56 im Test bei Fifth Gear

BMW M6 | 20.03.2013 von 7

Mit einem Grundpreis von 131.400 Euro gehört das BMW M6 Cabrio F12 zu den teuersten Autos, die man derzeit in München bestellen kann – nur …

Mit einem Grundpreis von 131.400 Euro gehört das BMW M6 Cabrio F12 zu den teuersten Autos, die man derzeit in München bestellen kann – nur die von einem V12-Biturbo angetriebene Luxuslimousine BMW 760Li (F02 LCI) verlangt schon in der Basisversion noch mehr finannziellen Einsatz vom künftigen Besitzer. Das Luxus-Cabrio bietet im Gegenzug aber nicht nur Platz für vier Personen unter freiem Himmel, sondern auch einen extrem souveränen Antriebsstrang.

Genau wie in der BMW M5 Limousine, im M6 Coupé und im viertürigen M6 Gran Coupé sorgt auch im M6 Cabrio ein 560 PS starker V8-Biturbo für Vortrieb. So werden selbst die mehr als zwei Tonnen des offenen BMW M6 in 4,3 Sekunden von 0 auf 100 beschleunigt.

BMW-M6-Cabrio-F12-Video-Fifth-Gear

Die britische TV-Serie Fifth Gear hat das BMW M6 Cabrio nun einem Einzeltest unterzogen und dabei einige spektakuläre Aufnahmen erstellt, die im folgenden Video ab Minute 7:00 zu sehen sind.

Kaum weniger unterhaltsam ist ein ab 18:20 Minuten zu sehender siebenminütiger Vergleich von relativ kleinen Autos, die sich in verschiedenen Disziplinen messen müssen. Dabei tritt auch der inzwischen etwas in die Jahre gekommene MINI Cooper D (R56 LCI) an, um gegen Audi A1, VW Up, Citroen DS3 und Nissan Juke zu bestehen:

7 responses to “Video: BMW M6 Cabrio und MINI Cooper D R56 im Test bei Fifth Gear”

  1. BMW_550i says:

    Toller BMW! Am Gewicht arbeiten mit Carbon-Einsatz – und die Konkurrenz geht unter! So muss das sein, M-GmbH! :-))

    V8-Fahrer

    • Chris35i says:

      Da steckt aber noch eine Menge Arbeit vor den M-Jungs. Mit 2 Tonnen ist der M viel zu schwer. 1650kg – mehr sollte der nicht wiegen.

      • BMW_550i says:

        Naja 1650 kg ist ein unrealistisches Gewicht, denke ich 🙂 Das geht meiner Meinung nach mit einem dicken V8 unter der Haube und auch den Normen/Gesetzen bei einem Cabrio samt Versteifungen etc., auch in Anbetracht des Faktes, dass der F12 einfach groß ist, nicht. 🙂 Aber 1800 kg wäre ein Gewicht, welches realistisch und auch in Ordnung wäre samt Fahrer 75 kg.

        Dass eine Menge Arbeit drinnen steckt, ist klar. Werde vielleicht im April mal einen M6 fahren, mal sehen, wie er sich gibt. Lt. vielen Tests spürt man das Gewicht gar nicht bzw. fühlt es sich sogar “300 kg leichter” an, durch das sehr gute Fahrwerk. Mal sehen.

        Schönen Tag, 550i

        • Chris35i says:

          Die 1650kg sind natürlich etwas wenig angesetzt, wären aber eine echte Herausforderung für das M6 Coupé. In Anbetracht der Leistung “spürt” man das Gewicht natürlich nicht wie bei einem 105PS VW Multivan, allerdings lässt sich die Masse in Kurven nicht ganz verbergen. Besonders wenn man 500kg weniger gewöhnt ist. 😉

          • BMW_550i says:

            Ja, da hast du allerdings recht 🙂

            Ich bin ja eh einer von den “Gespannten”, die bis 2020 auf viel Carbon-Einastz warten und natürlich auf den Supersportler mit einem geilen Antrieb. Ich trink’ noch den Tee und warte gespannt 😀

            Gruß. 550i

            • Chris35i says:

              Du musst ja einen Teevorrat haben… 😀 😉 Lass ihn dir schmecken.

              Wenn du schon mal sehen willst, wohin die Reise geht, schau dir den Koenigsegg Agera R mit Carbon-Felgen an. Bei YT im Channel von Drive gibt’s viele interessante Technik-Videos zu dem Wagen – nennt sich: “Inside Koenigsegg” – der Chef persönlich erklärt die Technik – wirklich sehr geil.

              • BMW_550i says:

                Haha, korrekt. Der Teevorrat ist riesig – ganzer Keller voll damit :-DDD

                Danke, werde ich mir anschauen, interessante Technik ist immer willkommen.

                Gruß, 550i

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden